FAQ
© 2024 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Sportwissenschaft: Neue E-Zeitschrift

15. August 2006
von CD — abgelegt in: E-Medien — 3.581 Aufrufe

Bewegungstherapie und Gesundheitssport

Die Bewegungstherapie und Gesundheitssport vermittelt bewegungs- und sportwissenschaftliche, sportmedizinische und sporttherapeutische Informationen im Umfeld präventiver und rehabilitativer Tätigkeitsbereiche. Neben den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen widmet sie sich auch der Umsetzung dieser Erkenntnisse in die Praxis und berichtet Aktuelles zu gesundheitspolitischen und berufspolitischen Entwicklungen. Sie informiert über Kliniken und Einrichtungen und deren jeweilige Konzepte, über neue Produkte, Geräte und Hilfsmittel sowie über relevante Rechtsfragen.

Weitere E-Zeitschriften zur Sportwissenschaft finden Sie hier

Online-Katalog der Hamburger Hasse-Handschriften

15. August 2006
von AC — abgelegt in: Schätze der Stabi — 8.192 Aufrufe

Aus Hasses Oper Ciro riconosciutoDie rund 90 Musikhandschriften von Opern und Oratorien des Dresdener Hofkapellmeisters Johann Adolf Hasse (1699-1783) der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg lassen sich zusammen mit weiteren Musikhandschriften des Hasse-Archivs in Hamburg-Bergedorf nun in einem Online-Katalog der Hamburger Hasse-Handschriften recherchieren. Der Katalog bietet detaillierte Quellenbeschreibungen sowie Schriftproben der wichtigsten in der Hamburger Sammlung vertretenen Notenkopisten. Er ermöglicht eingehende Quellenvergleiche mit anderen, weltweit in großer Zahl überlieferten Hasse-Handschriften und stellt damit für die Hasse-Forschung im speziellen und die Musikforschung im allgemeinen ein analytisches Hilfsmittel dar.

Medizin: Neue E-Zeitschrift

15. August 2006
von CD — abgelegt in: E-Medien — 4.754 Aufrufe

Ergoscience

Wissenschaftliche Informationen aus der Ergotherapie bietet ab sofort die neue Fachzeitschrift “ergoscience” aus dem Georg Thieme Verlag. Der medizinische Verlag ergänzt damit sein Buchprogramm in der Ergotherapie um ein vierteljährlich erscheinendes Periodikum, das aus der internationalen Forschung und Wissenschaft in der Ergotherapie berichtet.

Weitere medizinische E-Zeitschriften finden Sie hier

Germanistik: Neue E-Zeitschrift

14. August 2006
von CD — abgelegt in: E-Medien — 3.843 Aufrufe

New German Critique

New German Critique has been a prime mover in shaping the discipline of German studies. For thirty years it has sought to define the meanings of ‘cultural studies’ and to draw on the rich tradition of German theory as intrinsic to the shaping of those meanings

Weitere E-Zeitschriften zur Germanistik finden Sie hier

Datenbanken zur Recherche nach Zeitungsartikeln

11. August 2006
von MM — abgelegt in: E-Medien,Tipps und Tricks — 18.993 Aufrufe

Die Suche nach Zeitungsartikel ist in der Regel eine sehr mühsame Angelegenheit, da sie in Datenbanken/Bibliographien meist nicht nachgewiesen werden. In der Datenbank GBI-Genios Pressekontor können Sie Artikel aus überwiegend deutschsprachigen Tages- und Wochenzeitungen ermitteln, z.T. bis 1993 zurück. Recherche und Ergebnisanzeige sind kostenfrei, der Zugang zum Volltext ist kostenpflichtig. Artikel aus Zeitungen, die in Hamburg nicht vorhanden sind, können Sie natürlich auch ganz klassisch über die Fernleihe bestellen.

Eine weitere Datenbank zur Recherche nach Zeitungsartikeln überwiegend aus internationalen Quellen ist LexisNexis. In LexisNexis können Sie direkt auf die Volltexte zugreifen, aus linzenzrechtlichen Gründen allerdings nur an Arbeitsplätzen in der Universität oder in der Stabi.

Weitere relevante Datenbanken finden Sie hier

Bistro in der Stabi – Öffnungszeiten 14.08.-25.09.

9. August 2006
von DL — abgelegt in: Aktuelles — 5.487 Aufrufe

Auch die Mitarbeiter/-innen des Stabi-Bistros nehmen Urlaub. Deshalb gelten während der Semesterferien teilweise verkürzte Öffnungszeiten:

Vom 14.08.2006 bis 25.09.2006 : montags bis freitags 9 Uhr bis 18 Uhr. Die Öffnungszeit am Sonnabend bleibt unverändert 10-16 Uhr.

Vom 27.8. bis zum 24.9. bleibt das Bistro am Sonntag geschlossen.

 

Weltweit recherchieren mit dem WorldCat

8. August 2006
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 5.319 Aufrufe

WorldCatDer WorldCat ist mit 1,3 Milliarden Nachweisen die weltweit größte bibliografische Ressource. Unter http://worldcat.org/ ist die Datenbank seit kurzem frei zugänglich – und durchaus lohnenswert, denn die schlichte Suchoberfläche und die praktischen Extras wie die Clusterung von Sucherergnissen sind möglicherweise wegweisend für zukünftige Katalogoberflächen.

Sinnvoll ist der Blick in den WorldCat immer dann, wenn Sie in lokalen und überregionalen Bibliothekskatalogen das Gewünschte nicht gefunden haben oder mit einem schnellen Check bibliografische Angaben verifizieren möchten. Der WorldCat weist die Bestände aus Bibliotheken und Bibliotheksverbünden aus 110 Ländern nach – schwerpunktmäßig aus den USA. Aus Deutschland sind Titeldaten aus dem Bayerischen Bibliotheksverbund und dem Gemeinsamen Bibliotheksverbund (dem auch Hamburg angehört) dabei.

Unabhängig vom WorldCat bleibt aber der Karlsruher Virtuelle Bibliothekskatalog unbedingt empfehlenswert. Mit dem “KVK” können Sie parallel in deutschen Bibliotheksverbünden sowie weiteren internationalen Bibliotheks- und Verbundkatalogen sowie Buchhandelsverzeichnissen suchen. Weitere Hinweise dazu finden Sie hier.

Verwaltungswissenschaft: Neue E-Zeitschrift

7. August 2006
von CD — abgelegt in: E-Medien — 3.492 Aufrufe

Administrative Theory & Praxis

Administrative Theory & Praxis (ATP) is the journal of the Public Administration Theory Network (PAT-Net). The journal is open to many perspectives that contribute to the field, for example political and social theory, philosophy and ethics, theory of institutions and organizations, psychological and phenomenological approaches, international-comparative theory, and critical, feminist, discourse, and postmodern theory.

Weitere E-Zeitschriften zur Verwaltungswissenschaft finden Sie hier

CSD und dann?

3. August 2006
von DL — abgelegt in: Aufgelesen,Hamburg — 5.663 Aufrufe

CSD-Logo 2006Am 5.8. ist ja Christopher Street Day in Hamburg. Wie wäre es da mit ein bisschen Lektüre zu den schwulen Metropolen der Welt: San Francisco (Kaiser: The gay metropolis 1940-1996, Signatur: A 2000/3409), London (Kaplan: Sodom on the Thames, A 2005/13471, oder Houlbrook: Queer London, A 2006/297), natürlich auch Berlin (Eldorado: homosexuelle Frauen und Männer in Berlin 1850-1950, B 1993/212). Eine Weltreise mit schwuler Sichtweise ist der gerade neu aufgelegte Klassiker von Magnus Hirschfeld “Weltreise eines Sexualforschers” (A 2006/5724), seit zwei Wochen im Selbstausleihbereich zugänglich. (Natürlich haben wir auch das Original von 1933, das dürfen Sie allerdings nur im Lesesaal benutzen: A/213291).

Und Hamburg selbst? Da ist gerade neu erschienen “Hamburg auf anderen Wegen” von Bernhard Rosenkranz und Gottfried Lorenz. Dieses Buch finden Sie im Präsenzbestand des Hamburg-Lesesaals (HH 3153/2) und ausleihbar im Selbstausleihbereich (A 2006/946).

Den Spartacus Guide (von 2004/05) gibt’s übrigens unter der Signatur X/22527: 33. Und zu den Stonewall-Unruhen 1969 (benannt nach dem Stonewall Inn in der New Yorker Christopher-Street), zu deren Erinnerung der CSD eingerichtet wurde, gibt’s das Buch von Martin Duberman: Stonewall (A/366585).

Das ist alles nur ein winziger Ausschnitt dessen, was die Stabi an schwul-lesbischer Literatur zu bieten hat. Mehr zum Thema in unserem Campus-Katalog.

Die Buddhas von Bamiyan

3. August 2006
von DL — abgelegt in: Aufgelesen — 4.380 Aufrufe

Giant Buddha in BamiyanIn Deutschland läuft gerade der Film “The giant Buddhas” an, der die Zerstörung der kolossalen Buddha-Statuen im afghanischen Bamiyan durch die Taliban im März 2001 zum Thema hat.

Die Stabi hat zu diesem Thema eine ganze Reihe einschlägiger Bücher: Im September 2001 fand über die zerstörten Buddhas eine Konferenz in Indien statt. Die Konferenzpapiere sind seit ein paar Tagen zugänglich in unserem Selbstausleihbereich mit der Signatur A 2006/5217. Ebenfalls im Selbstausleihbereich finden Sie die Autobiographie “A bed of flowers” (A 2005/14215) der afghanischen Filmemacherin Nilofer Pazira, die durch den Film “Reise nach Kandahar” bekannt wurde und in den “Giant Buddhas” ebenfalls mitwirkt. Wer ermessen will, was die Welt 2001 verloren hat, findet die kunsthistorischen Einzelheiten in einem zweibändigen, französischsprachigen Werk von Zemaryalai Tarzi (B 2000/974: 1 und B 2000/974: 2), der ebenfalls in den “Giant Buddhas” zu Wort kommt.

Weitere einschlägige Titel in der Stabi sind unter anderem Bücher von P. Centlivres (“Les Bouddhas d’Afghanistan”, A/344319) und D. Klimburg-Salter (“The Kingdom of Bamiyan” B/41362) , die Schrift “Buddhas und Menschen in Bamiyan” (A 2001/8695) sowie die “klassischen” Reiseführer zu diesem Ort von N. Dupree (A 1986/13037) und J. Hackin (A/362115)