FAQ
© 2021 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Digitaltag am 18.6.2021 - Drei Veranstaltungen der Stabi

Die Initiative “Digital für alle” hat den Digitaltag ins Leben gerufen. Der Digitaltag soll Digitalisierung mit zahlreichen Aktionen für alle Bürgerinnen und Bürger alltagsnah erlebbar machen. Durch verschiedene Veranstaltungsformate von Vereinen, Behörden und Unternehmen schafft der Digitaltag eine Plattform, um die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten und zu diskutieren.

Bei der kommenden Ausgabe des Digitaltages am Freitag, dem 18. Juni ist die Stabi mit drei Veranstaltungen dabei (Dauer jeweils 45 Min.):
Weiter lesen “Digitaltag am 18.6.2021 – Drei Veranstaltungen der Stabi”

Besuch Borchert-Box

2. Juni 2021
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 721 Aufrufe

Derzeit sind Besuche der Borchert-Box im Informationszentum in der ersten Etage

zwischen 10 – 15 Uhr sowie zwischen 18 – 22 Uhr

für Zeitfenster von jeweils einer Stunde möglich. Wegen der geringen Quadratmeterzahl des Ausstellungsraums können wir die Termine nur für eine Person oder zwei zusammengehörige Personen vergeben. Die Registrierung erfolgt im Foyer über die Luca-App oder über unseren Vordruck vor Ort. Der Eintritt ist frei. Für einen Termin (Mo-So) fragen Sie bitte werktags (Mo-Fr) per Mail bei pr@sub.uni-hamburg.de an. Die Bestätigungsmail mit Termin und Uhrzeit zeigen Sie beim Empfang im Foyer vor.

Update 14.6.2021: Mit einem Stabi-Bibliotheksausweis und nach einer Registrierung am Empfang ist der Besuch auch ohne Anmeldung möglich, allerdings nur, wenn sich zu dem Zeitpunkt keine weiteren Besucher*innen in der Borchert-Box befinden bzw. angemeldet sind und die Maximalgrenze für Besucher*innen der Stabi insgesamt noch nicht erreicht ist.

Weiter lesen “Besuch Borchert-Box”

Borchert-Box: Ausstellung Im 100. Geburtsjahr Wolfgang Borcherts hat die Hamburger Staats- und Universitätsbibliothek ein besonderes Geschenk geschnürt:

Am Dienstag, den 11. Mai 2021 um 17 Uhr

eröffnet im Hauptgebäude der Bibliothek die „Borchert-Box“, ein Glaskasten mit zwei Räumen, in denen die neue Dauerausstellung zu Leben und Werk des berühmten Autors mit dem Titel “Dissonanzen. Wolfgang Borchert (1921-1947)” Platz findet.

Die Ausstellungseröffnung wird als Onlineveranstaltung mit einer virtuellen Ausstellungsführung, einer Lesung, einer Musik-Darbietung und einem Grußwort gefeiert:
Weiter lesen “Ausstellung “Dissonanzen. Wolfgang Borchert (1921-1947)””

Veranstaltungen zu Wolfgang Borcherts 100. Geburtstag

26. April 2021
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 1.372 Aufrufe

Lesung von Frauke Volkland aus ihrem Borchert-Roman. Do., 27. Mai, 19:30 Uhr.

Seit 1976 bewahrt die Stabi den Nachlass Wolfgang Borcherts, der seiner Geburtsstadt Hamburg in Leben und Werk eng verbunden war. Den 100. Geburtstag des Schriftstellers am 20. Mai 2021 feiern wir mit einer neuen Dauerausstellung und einer Reihe von Veranstaltungen:

Gertes Berges (© Anna Riwkin-Brick, Privatbesitz)

Donnerstag, 22. April 2021, 19 Uhr im Livestream.

Die Schriftstellerin Grete Berges (1895-1957) stand 1933 am Beginn ihrer Karriere. Als Jüdin verfolgt, gelang ihr 1936 mit Hilfe von Selma Lagerlöf die Flucht nach Schweden. Dort wurde sie eine erfolgreiche Übersetzerin und Literaturagentin. Nach dem Krieg musste sie einen zähen Kampf um sogenannte Wiedergutmachung führen.

In verteilten Rollen, illustriert von Dokumenten und Fotos, stellen die Schauspielerin Katharina Schütz und der Historiker Wilfried Weinke die Autorin Grete Berges vor.

Aufgrund der Pandemiesituation kann die Veranstaltung leider nicht wie geplant in der Stabi stattfinden. Sie wird jedoch im Livestream übertragen. Update: Die Lesung kann bis zum Ende der Tage des Exils, bis zum 7. Mai 2021, hier nachgeschaut werden:
Weiter lesen “„Grete Berges – Aber in Hamburg, da bin ich zu Hause…“ (22.4.)”

Im 100. Geburtsjahr des Hamburger Autors Wolfgang Borchert führen Stella Roberts und Jens Wawrczeck mit ihrer Performance durch sein Leben und Werk. Natalie Böttcher auf dem Akkordeon und Johannes Kirchberg am Klavier begleiten das Duo musikalisch.
Weiter lesen ““Lebe, liebe, leide und schreibe” – Wolfgang Borchert im 100. Geburtsjahr. Liveübertragung der Lesung mit Musik. (20.4.)”


Von der Arbeitsstelle Provenienzforschung – NS-Raubgut.

Zum diesjährigen Tag der Provenienzforschung, an dem Forscher*innen aus einer Vielzahl von Institutionen erneut ihre Arbeit vorstellen, rückt die Stabi mit einer Präsentation von Ulrike Preuß zu Ludwig Levys Büchern die Bedeutung der Erinnerung in den Mittelpunkt – ein Aspekt, der in der alltäglichen Routine von Recherche und Abgleich, Dokumentation und Korrespondenz auch in der Arbeitsstelle Provenienzforschung – NS-Raubgut manchmal in den Hintergrund gerät.
Weiter lesen “„Zot le-zikaron“ – dies ist zur Erinnerung … Zum Tag der Provenienzforschung am 14. April 2021”

Wie so viele ihrer Generation kehrten Wolfgang Borchert und Walter Raum 1945 aus dem Krieg in ein zerstörtes, zerrissenes Deutschland zurück. Der Schriftsteller Borchert schuf für diese Generation mit seinem Drama Draußen vor der Tür ein Mahnmal. Für sie, die Heimkehrer, lag alles in Trümmern, innerlich wie äußerlich. Sie kehrten heim in eine Welt voller Wunden, die sich wegen der fehlenden gesellschaftlichen Aufarbeitung nicht schlossen.
Weiter lesen “Vorträge zur Ausstellung “Wund-Bilder. Walter Raum und Wolfgang Borchert””

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Um Studierende dabei zu unterstützen, auch während der Pandemiezeit ihre Haus- oder Abschlussarbeit in Angriff zu nehmen oder fertigzustellen, erweitert das Schreibzentrum der Universität Hamburg die legendäre „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ und lädt vom 22. bis 25. März 2021 zu einer ganzen „Woche der aufgeschobenen Hausarbeiten“ ein. Statt wie in den Vorjahren in der Stabi finden die einzelnen Veranstaltungen online statt, auch mit Stabi-Programmpunkten.

Woche der aufgeschobenen Hausarbeiten (22.-25.3.)
Weiter lesen “„Woche der aufgeschobenen Hausarbeiten“ (22.-25.3.)”

Ein Streaming-Konzert des Ensembles barockwerk hamburg in Kooperation mit der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky aus der Christuskirche Othmarschen.
Donnerstag, 18. März 2021, Beginn 20.30 Uhr (Programmheft).

Ensemble barockwerk hamburg in der Christuskirche. Foto: Peter Hundert

Das Ensemble barockwerk hamburg ist für seine außergewöhnlichen Projekte und eindrücklichen Programme bekannt. Insbesondere die Wieder-Aufführung von bisher unveröffentlichten Werken der hamburgischen Musikgeschichte erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Erstmals in Form eines Streaming-Konzerts möchte das Ensemble mit seiner Leiterin Ira Hochman nun die Oper “Iphigenia in Aulis” von Carl Heinrich Graun vorstellen. Die Aufführung wird am 18. März um 20.30 auf der Homepage des barockwerk hamburg und dem Blog der Staatsbibliothek (also hier!) zum Streaming bereitgestellt und kann bis zum 31. März kostenlos abgerufen werden. Um Spenden wird gebeten.
Weiter lesen “„Iphigenia in Aulis“ – Erst-Wiederaufführung einer Barockoper von Carl Heinrich Graun (1704-1759)”