FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

#ortsgespräch: Reden wir über Meinungsfreiheit! (26.2.)

21. Februar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 69 Aufrufe

#ortsgespräch: Reden wir über Meinungsfreiheit! Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht. Doch bedeutet das nicht automatisch, dass mensch zu jederzeit jedem alles an den Kopf werfen oder Lügen verbreiten darf. Unser Gesetz regelt das sehr eindeutig.

Was auf der Straße und im direkten Miteinander noch selbstverständlich ist, verliert im digitalen Raum an Bedeutung. Hate Speech verunsichert und degradiert Menschen. Manche Nutzer scheinen hemmungslos verbal auszuteilen in der Absicht zu verletzen und einzuschüchtern. Mit Fake News wird Berichterstattung verunglimpft und Meinungsmache betrieben, Journalist*innen sind oft selbst Zielscheibe von Shit Storms. Die Meinungsfreiheit ist die Schwester der Pressefreiheit. Durch Fake News und Hassreden werden beide angegriffen.

Die Gesellschaft akzeptiert das nicht. Im Netz selbst haben sich Nutzerinnen und Nutzer zusammengetan, um sich gegenseitig zu stärken und den Trollen und Botfarmen nicht das Feld zu überlassen. No Hate Speech ist eine Nationale Kampagne. Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz und einer scharfen Strafverfolgungspraxis reagiert der Staat ebenfalls.

Im dritten #ortsgespräch möchte Dr. Till Steffen, Justizsenator und Kreisvorsitzender der Grünen Eimsbüttel, über den Wandel der Debattenkultur im Netz – aber auch offline – sprechen. Was machen Hate Speech und Fake News mit uns, mit unserem Blick in die Welt und mit unserem Auftreten im Netz?

Als Gäste freuen wir uns über Weiter lesen „#ortsgespräch: Reden wir über Meinungsfreiheit! (26.2.)“

Brexit: Taking back control? (27.2.)

13. Februar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 183 Aufrufe

Wie müssen wir den Brexit verstehen?

Großbritannien will die EU verlassen und weiß nicht wie. Derzeit läuft alles auf einen unkontrollierten Ausstieg hinaus, die denkbar schlechteste aller Optionen. Geschlossene Flughäfen, kilometerlange LKW-Staus und im schlimmsten Fall die Gefahr eines wiederaufflammenden Nordirland-Konflikts: Die Palette des Negativen scheint unendlich.

Trotz allem: Ein Teil der Brit_innen beharrt auf dem Austritt Großbritanniens aus der EU. Warum? Welche tiefgehenden Motive, welche Befindlichkeiten, welche Ideen erklären diesen Wunsch nach Souveränität? Was bedeutet Souveränität für Großbritannien? Ist der Brexit ein Teil einer nationalistischen Bewegung in Europa? Welchen Anteil hat die EU an der verfahrenen Situation und wie kann die EU ihr zerrüttetes Verhältnis zu Großbritannien gestalten? Was bedeutet nationale Souveränität im 21. Jahrhundert?

Unsere Gäste sind: Weiter lesen „Brexit: Taking back control? (27.2.)“

Veranstaltungsflyer März 2019

5. Februar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 352 Aufrufe

Veranstaltungsflyer März

Das Veranstaltungsprogramm der Stabi ist recht vielfältig. Da kann man schon mal den ein oder anderen Termin verpassen. Damit das nicht passiert, bloggen wir nicht nur regelmäßig darüber, sondern fassen das Programm für Sie auch jeden Monat im Überblick im beliebten Veranstaltungsflyer zusammen. Sie finden dort die kommenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen für die Planung Ihres persönlichen Kulturprogramms. Als gedrucktes Exemplar liegt der Flyer im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können ihn auch bequem auf Ihren Rechner herunter laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat März ist bereits da: Flyer März 2019 (PDF; 1,3 MB).
Weiter lesen „Veranstaltungsflyer März 2019“

Prof. Dr. Albrecht BergerVortrag von Prof. Dr. Albrecht Berger (Institut für Byzantinistik, Ludwig-Maximilians-Universität München).

Der Kaiser des oströmisch-byzantinischen Reichs war zuerst und vor allen Dingen Kaiser seiner Hauptstadt Konstantinopel, wo er fast ständig residierte und durch öffentliche Auftritte mit der Bevölkerung kommunizierte. Das geschah durch seine Anwesenheit in der Kaiserloge des Hippodroms bei den Wagenrennen und durch regelmäßige Prozessionen zu Kirchen und Palästen in der ganzen Stadt und darüber hinaus, wobei er auf dem Weg an festgelegten Orten durch Zurufe und Gesänge begrüßt wurde. Dazu kamen die kaiserlichen Festbankette und Empfänge für ausländische Gesandte im Kaiserpalast, bei denen die Gäste auf alle erdenkliche Weise beeindruckt wurden. Im sogenannten Zeremonienbuch ist uns ein einzigartiges Dokument erhalten, das den Ablauf dieses oft sehr bunten und lebhaften Hofzeremoniells in der Zeit des Kaisers Konstantinos Porphyrogennetos (905-959) schildert.
Eine Veranstaltung der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Hamburg.

Mittwoch, 13. Februar 2019, 19 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage. Der Eintritt ist frei.

Girl`s and Boy`s Day in der Stabi (28.3.)

28. Januar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 276 Aufrufe

Girl`s and Boy`s Day in der StabiAuch in diesem Jahr beteiligt sich die Stabi am Donnerstag, den 28.3.2019 am Girl`s and Boy`s Day.

Entwickelt und begleitet wird der Tag von unseren Auszubildenden Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, die ihre unterschiedlichen Arbeitsfelder an diesem Tag dem interessierten Nachwuchs näher bringen wollen.

https://www.hamburg.de/gleichstellung/118260/girlsday/

Wir freuen uns über Anmeldungen mit Nennung der Adresse, Schule und Klassenstufe bitte bis zum 13.3.2019 an ulrike.lang@sub.uni-hamburg.de.

Der große Tag, Hamburger Kammerspiele, 27.1.

Wir möchten Sie auf eine Lesung zum Holocaust-Gedenktag in den Hamburger Kammerspielen aufmerksam machen. „Der große Tag“ erzählt von der ungewöhnlichen Liebe zwischen Marianne Golz-Goldlust und Richard Macha, beide Verfolgte des Naziregimes, beide in einem Prager Gefängnis inhaftiert und beide zum Tode verurteilt. Sie schreiben sich Kassiber – ohne sich vorher gekannt zu haben und ohne sich je zu begegnen.

„Ich weiß nicht, wen dieser Kassiber erreicht. Wer mir antwortet, der soll mein letzter Liebhaber sein“. Die überlieferten Briefe zeugen von einer unglaublichen Schönheit und Kraft, von Lebensmut und Hoffnung, die über den Tod hinausreichen.

Anne Schieber und Werner Wölbern lesen ausgewählte Briefe von Marianne Golz-Goldlust und Richard Macha am Sonntag, den 27. Januar 2019, 19.15 Uhr im Logensaal der Hamburger Kammerspiele.

Veranstaltungsflyer Februar 2019

18. Januar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 419 Aufrufe

Flyer Februar 2019

In unserem monatlich erscheinenden Flyer bieten wir Ihnen einen kompakten Überblick über das umfassende Veranstaltungsprogramm der Stabi. Sie finden dort die jeweils anstehenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen. Als gedrucktes Exemplar liegt er im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können den Flyer auch bequem auf Ihren Rechner herunter laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat Februar ist nun da: Flyer Februar 2019 (PDF; 1,4 MB).
Weiter lesen „Veranstaltungsflyer Februar 2019“

Mit großem Vergnügen und mit tiefer innerer Zustimmung ... Werner Irro: „Mit großem Vergnügen und mit tiefer innerer Zustimmung …“. Eine Veröffentlichung der Helmut und Loki Schmidt-Stiftung, die das Ziel hat, Leben und Wirken von Helmut und Loki Schmidt durch wissenschaftliche Arbeiten zu erschließen. Das jüngste in der Reihe ihrer Publikationen erschienene Werk „Helmut Schmidt und die schönen Künste“ wird in einer Veranstaltung mit Kultursenator Dr. Carsten Brosda in der Veranstaltungsreihe der Staatsbibliothek vorgestellt.
Weiter lesen „Buchvorstellung: Helmut Schmidt und die schönen Künste (7.2.)“

Britische Hochschulmesse Hamburg (23.1.)

9. Januar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 358 Aufrufe

Britische Hochschulmesse Hamburg

Britische Hochschulmesse Hamburg im Lichthof der Stabi Denken Sie darüber nach, in England, Nordirland, Schottland oder Wales zu studieren? Haben Sie Fragen zu Studiengängen, Universitäten oder Bewerbungsverfahren in Großbritannien?

Wenn Sie ein Bachelor-, Master- oder PhD-Programm in Großbritannien absolvieren wollen, dann sollten Sie die Britische Hochschulmesse am 23. Januar 2019 von 11 bis 15 Uhr im Lichthof der Staats- und Universitätsbibliothek nicht verpassen. Kommen Sie vorbei und nutzen Sie die Gelegenheit, mit Vertretern der Universitäten aus England, Schottland, Wales und Nordirland zu sprechen und im persönlichen Gespräch mehr über das Studienangebot zu erfahren.

Informationen zu den teilnehmenden Universitäten finden Sie auf der Website des British Council.

Kontakt: Martin Spieß: martin.spiess@britishcouncil.de

Mittwoch, 23. Januar 2019, 11 – 15 Uhr
Ort: Lichthof (Eingang Grindelallee/Ecke Edmund-Siemers-Allee). Eintritt frei.

Das Kühnesche Haus *1592*… (17.1.)

7. Januar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 222 Aufrufe

Das Kühnesche Haus *1592* oder Wo sich die Balken biegen - Allerlei Geschichte(n) aus Haldensleben Lesung Ginny G. von Bülow: «Das Kühnesche Haus *1592* oder Wo sich die Balken biegen – Allerlei Geschichte(n) aus Haldensleben».

Die Autorin Ginny G. von Bülow initiierte 2017 eine Ausstellung im Stadtarchiv Haldensleben „425 Jahre: Das Kühnesche Haus im Wandel der Zeit – im Wechsel der Besitzer“ und ließ dieser ein Buch folgen. Im Jahr 1948 hatte die Gymnasiastin Ginny von Bülow ihre Heimatstadt Haldensleben gen Westen verlassen – nun kehrt die Autorin zu ihren Wurzeln zurück. In Haldensleben stand ihre Wiege: im Kühneschen Haus, benannt nach ihrem Urgroßvater Clemens Kühne (1834-1902), Juwelier und Goldschmied, der das bauhistorische Kleinod aus dem 16. Jh. im Jahre 1875 kaufte und prächtig ausbauen ließ und dessen Nachfolger Franz Kühne (1868-1946). Das Buch stellt die Familien vor, die dieses Haus bewohnten, jenes Haus, das heute zum „Stolz der Stadt“ gehört und unter Denkmalschutz steht. 12 Euro Eintritt, 9 Euro für Gäste der HAV und Mitglieder der HAV frei.

Donnerstag, 17. Januar 2019, 18 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage.