FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

chor*singt: Love Is All, Love Is You (23.8.)

8. August 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 219 Aufrufe

Chormusik von Byrd, Desprez, Distler, Gjeilo, u.a.

chor*singt Was genau ist das Wesen der Liebe eigentlich? Chor*singt sucht die Antwort auf diese große Frage in den Beziehungen der Menschen: zu Gott, zur Natur und vor allem zu sich selbst. Es geht um das Nichtgreifbare in der Liebe: Die Sehnsucht nach Nähe und grenzenlose Glücksgefühle, aber auch um Verlust und den Umgang mit Leid. Geistliche Klänge aus der Renaissance werden eingerahmt von zeitgenössischen Sprechgesängen und Popsongs. Mit Musik von Desprez, Byrd, Rautavaara, Gjeilo, John Lennon und Billy Joel.

chor*singt hat sich 2015 gegründet und beschäftigt sich mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen. Wir singen traditionell in Kirchen, bringen Chormusik aber auch an öffentliche Plätze. Dabei setzen wir uns intensiv mit alter und neuer Musik auseinander und präsentieren unsere eigenen Ideen zu den Werken in thematisch komponierten Programmen. Wir freuen uns sehr zum 100-jährigen Jubiläum der Universität Hamburg ein Konzert im Lichthof der Staatsbibliothek singen zu können.
Weiter lesen „chor*singt: Love Is All, Love Is You (23.8.)“

Olaf Bartels Vortrag von Dipl.-Ing. Olaf Bartels, Architekturhistoriker, im Rahmen der Ausstellung „Werner Jakstein und die Architektur der Stadt“.

Als Baupfleger, Autor, Zeichner, Maler und „Architekturvermittler“ war Werner Jakstein von 1910 bis 1937 bemüht, seine Vorstellung einer angemessenen architektonischen Entwicklung Altonas nicht nur in die Tat umzusetzen, sondern sie auch durch wissenschaftliche und populäre Schriften mit einem Fachpublikum zu diskutieren und sie in der interessierten Öffentlichkeit zu verankern.

Donnerstag, 22. August 2019, 18 Uhr
Vortragsraum, 1. Etage. Eintritt frei.

Veranstaltungsflyer September 2019

6. August 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 327 Aufrufe

Veranstaltungsflyer September 2019

In unserem monatlich erscheinenden Flyer bieten wir Ihnen einen kompakten Überblick über das umfassende Veranstaltungsprogramm der Stabi. Sie finden dort die jeweils anstehenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen. Als gedrucktes Exemplar liegt er im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können den Flyer auch bequem auf Ihren Rechner laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat September ist nun da: Flyer September 2019 (PDF; 1,4 MB).
Weiter lesen „Veranstaltungsflyer September 2019“

„Erfolgsfaktor Familie“

5. August 2019
von UL — abgelegt in: Aktuelles — 241 Aufrufe

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg ist jetzt dem Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ beigetreten. Dies ist die zentrale Plattform für Unternehmen in Deutschland, die sich für familienbewusste Personalpolitik interessieren oder bereits engagieren. Es ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums sowie des Deutschen Industrie- und Handelskammertags und wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten“ von der Europäischen Union gefördert.

Ziel des Netzwerks ist es, das Engagement und die Erfahrung familienfreundlicher Unternehmen stärker ins öffentliche Blickfeld zu rücken und andere Unternehmen zu motivieren, Ideen und Maßnahmen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie im betrieblichen Alltag umzusetzen.

Die Bartl-Chronik, Hamburgs berühmtestes Zaubergeschäft in der Zeit von 1910 bis 1998 Buchpräsentation mit Lesung der Autorin und Enkelin Birgit Bartl-Engelhardt.

Die Autorin ist die Enkelin des einst berühmten Zauberpaares Rosa und János Bartl, das 1910 ein Zauberunternehmen gründete und in einem Atemzug mit Willmann, Horster, Thayer und Martinka genannt wird. Bis in die späten 1990er Jahre war Bartl ein Begriff für einen blühenden Zauberhandel.

Vor rund zehn Jahren hat die Autorin begonnen, die Lebensgeschichte ihrer Großeltern zu recherchieren und in Buchform festzuhalten. Dabei hat sie Quellen gesichtet, die bislang im Verborgenen vor sich hinschlummerten. Seien es die genauen Firmenangaben von János Bartl mit der exakten Anzahl der Firmenmitarbeiter oder Quellen zur gemeinsamen Geschichte von Willmann und Bartl, um nur zwei Punkte zu erwähnen. Auch der spätere Firmeninhaber, Carl-Gerd Heubes, hatte anfangs einen prominenten Kompagnon, von dem bislang kaum jemand etwas wusste. Dies und noch viel mehr, angereichert mit seltenen Abbildungen aus dem Bartl-Archiv, das wie Strandgut in die Hände der Autorin gelangte, zeichnet eine Lebens- und Firmengeschichte auf, die ihresgleichen sucht.
Weiter lesen „Die Bartl-Chronik, Hamburgs berühmtestes Zaubergeschäft in der Zeit von 1910 bis 1998 (21.8.)“

Verfasserdatenbank Ab sofort ist die ‚Verfasserdatenbank‘ online zugänglich. Die Stabi und die Fakultät Geisteswissenschaften finanzieren gemeinsam den Zugang zu dieser wichtigen Datenbank. Mit der Verfasser-Datenbank sind die folgenden fünf renommierten Standardwerke simultan abfragbar:

  • Die deutsche Literatur des Mittelalters : Verfasserlexikon
    Herausgeber: Wolfgang Stammler und Karl Langosch
  • Deutscher Humanismus : 1480 – 1520 : Verfasserlexikon
    Herausgeber: Franz Josef Worstbrock
  • Frühe Neuzeit in Deutschland : 1520 – 1620 : Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon
    Herausgeber: Wilhelm Kühlmann und Jan-Dirk Müller
  • Frühe Neuzeit in Deutschland : 1620 – 1720 : Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon
    Herausgeber: Stefanie Arend, Bruno Jahn, Jörg Robert u.a.
  • Killy-Literaturlexikon : Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes
    Herausgeber: Wilhelm Kühlmann und Walther Killy

Weiter lesen „Neu: Verfasserdatenbank – Autoren der Deutschsprachigen Literatur und des Deutschsprachigen Raums: Von den Anfängen bis zur Gegenwart“

Logo Stabi Hamburg In der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle zu besetzen:

Fachangestellte/r (m/w/d) für Medien und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek

Die Stelle ist:

  • befristet bis zum 31.12.2020.
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet.
  • ohne Führungsfunktion.

Stellennummer:

192591

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

(Tarifbeschäftigte): EGr. 5 (Fg. 1) TV-L

Bewerbungsschluss:

29.08.2019

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Fachangestellte/r für Medien und Informationsdienste (E5, befristet)“

Stellenausschreibung: Fachangestellte/r für Medien und Informationsdienste (E5)

2. August 2019
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 550 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg In der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle zu besetzen:

Fachangestellte/r (m/w/d) für Medien und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek

Die Stelle ist:

  • unbefristet.
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet.
  • ohne Führungsfunktion.

Stellennummer:

192591

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

(Tarifbeschäftigte): EGr. 5 TV-L

Bewerbungsschluss:

29.08.2019

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Fachangestellte/r für Medien und Informationsdienste (E5)“

Vortrag von Dr. Holmer Stahncke, Historiker und Journalist, im Rahmen der Ausstellung
Werner Jakstein und die Architektur der Stadt“.

Altona Allee

250 Jahre lang vergrößerte sich die Stadt Altona organisch entlang zweier Entwicklungsachsen. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurde ein städtebauliches Konzept erarbeitet, dem bis 1937, als Altona seine Selbstständigkeit an Hamburg verlor, weitere folgten. Nicht immer konnten die politischen Vorgaben umgesetzt werden. Sie scheiterten an wirtschaftlichen Zwängen, aber auch am politischen Widerstand anderer Gruppen.

Donnerstag, 15. August 2019, 18 Uhr
Vortragsraum, 1. Etage. Eintritt frei.

Studentische Hilfskraft für die Webredaktion gesucht

25. Juli 2019
von MT — abgelegt in: Aktuelles — 359 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg Wir suchen per sofort eine studentische Hilfskraft für die Mitarbeit in der Webredaktion der Stabi (40 Stunden im Monat).

Sie haben Erfahrung mit dem Contentmanagementsystem TYPO3 und interessieren sich für den Aufbau von Webseiten?
Wir suchen eine(n) zuverlässige(n) und sorgfältig arbeitende(n) Studierende(n) zur Unterstützung der Redaktion.

Die Arbeitszeit ist flexibel in Absprache mit der Webredaktion und anderen Hilfskräften. Der Stundenlohn beträgt 10,13 €.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Kurzbewerbung per Mail an
E-Mail thoms@sub.uni-hamburg.de

Für Auskünfte wenden Sie sich bitte an Monika Thoms, Webredaktion
Telefon (040) 4 28 38-22 21, E-Mail thoms@sub.uni-hamburg.de