FAQ
© 2020 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Serviceeinschränkungen und früher geschlossen (Di, 1.12.)

27. November 2020
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 521 Aufrufe

Am Di, 1.12.2020 schließt die Stabi bereits um 18 Uhr, der Zugang zu unserem E-Medienangebot (und weiteren Serverbereichen) wird zeitgleich unterbrochen. Aufgrund von zentralen Arbeiten an der Server-Stromversorgung kommt es ab diesem Zeitpunkt zu Serviceeinschränkungen, die voraussichtlich bis Mi, 2.12.2020 ca. 9.00 Uhr andauern werden. Das Ausleihzentrum und die Auskunft sind bis 18 Uhr geöffnet.

Wegen der vorzeitigen Schließung wird für die Arbeitsplatzreservierung auch nur das erste Zeitfenster buchbar sein, allerdings verlängert bis 17:45 Uhr.

Der Zugriff auf das Bibliothekskonto ist davon nicht betroffen, Bestellungen über den Katalogplus sind ebenfalls weiterhin möglich, allerdings muss mit verzögerten Bereitstellungsfristen gerechnet werden.

Stabi Adventskalender

26. November 2020
von MJGT — abgelegt in: Schätze der Stabi — 976 Aufrufe

  • 12
  • 17
  • 10
  • 3
  • 11
  • 21
  • 9
  • 4
  • 13
  • 2
  • 16
  • 7
  • 6
  • 23
  • 8
  • 5
  • 14
  • 15
  • 24
  • 22
  • 19
  • 18
  • 20
  • 1

Hinter jeder dieser 24 Stabi-Türen verbirgt sich ein Schatz aus unseren Sondersammlungen. Ab 1. Dezember geht’s los. Nach Klick auf die erst dann zu öffnende Tür des jeweiligen Tages gelangen Sie zur Abbildung und Beschreibung eines Exponates aus unseren Sammlungen samt Link zum Download des “Schatzes” in den digitalisierten Beständen der Bibliothek.

“Erst die seit 2006 an der SUB angeschobenen Aktivitäten zur Sichtbarmachung verborgener Schätze in den Sondersammlungen haben auch die Kupferstichsammlung aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und endlich in den Fokus der Lehre und Forschung gerückt.

Doch bis zur beinahe vollständigen Erschließung und damit einhergehenden Digitalisierung und Auffindbarkeit war es ein weiter Weg. Dieser wurde von drei Lehr- und Publikationsprojekten am Kunstgeschichtlichen Seminar der Universität Hamburg begleitet, die wesentlich dazu beigetragen haben, das große Potenzial dieser Sammlung aufzuzeigen.”
– aus dem Vorwort

Die SUB Hamburg beschäftigt sich seit 2006 intensiv mit der Erschließung ihres grafischen Materials. Im Rahmen des Projekts zur Erschließung und Digitalisierung der Kupferstichsammlung, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert wird, bringt die Bibliothek gemeinsam mit dem Kunstgeschichtlichen Seminar der UHH die vollständige Erschließung und Digitalisierung zunächst der Kupferstichsammlung wesentlich voran. Der vorliegende Sammelband gibt einen Einblick in Projektarbeit und -ergebnisse. 

Weiter lesen ““Kunstpflege in Bibliotheken – Kür oder Pflicht?” – neu im Stabiverlag”

Do, 26.11.: Serviceeinschränkung Ausleihzentrum

24. November 2020
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 364 Aufrufe

Die monatlich durchgeführte Regelwartung unseres Ausleihsystems wird am Do, 26.11. etwas länger als üblich andauern. Unsere Vorarbeiten für die Bereitstellung der Bestellungen können daher nicht vor 11 Uhr erledigt werden, sondern müssen im Anschluss an die Wartung erfolgen. Das Ausleihzentrum (Abholregale, SB-Bereich und Lehrbuchsammlung) wird verspätet öffnen, voraussichtlich nicht vor 12 Uhr.

Die Buchrückgabe ist wie gewohnt ab 11 Uhr möglich – am Empfang stehen Rückgabewagen dafür bereit.

Der Online-Zugriff auf die Bibliothekskonten ist zwischen 6 und 11 Uhr nicht möglich. Dieselben Einschränkungen gelten bei den Besitznachweisen und Ausleihanzeigen im Katalogplus oder beim Fernzugriff auf die E-Medien.

A 2006/ verlässt den SB-Bereich

24. November 2020
von SH — abgelegt in: Aktuelles — 201 Aufrufe

A 2006 Der derzeit älteste Jahrgang im SB-Bereich muss Platz machen für die Neuerwerbungen 2021. Der Umzug beginnt am Donnerstag, den 26.11.2020.

Bedingt durch die Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt, wird sich der Umzug über eine längere Zeit hinziehen. Die Bücher aus diesem Signaturenbereich werden parallel zum Umzugsfortschritt über den Katalogplus bestellbar gemacht. Wenn Sie während des Umzugs ein Buch dieser Signaturengruppe brauchen, welches schon nicht mehr im SB-Bereich steht, sprechen Sie bitte das Personal im Ausleihzentrum an.

Start des Raumentwicklungsprojekts
Auf Wissen Bauen 2025

18. November 2020
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles,Baustelle Stabi — 423 Aufrufe

Von Miriam Green.

Eine zukunftsfähige Stabi?! Was soll sie unbedingt beinhalten? Was braucht sie nicht mehr? Wie soll sie aussehen? Welche Funktionen muss sie erfüllen?

Mit all diesen Fragen wollen wir uns die kommenden zwei Jahre im Raumentwicklungsprojekt beschäftigen und so zu einem neuen Funktionsschema und Raumprogramm für die Stabi kommen. Nach der vorerst internen Auftaktveranstaltung Anfang November rücken nun die zahlreichen Beteiligungsformate immer näher. Erste kreative Ideen von Seiten der Mitarbeitenden wurden während des Kick-Offs schon fleißig diskutiert und werden nun in ersten internen Workshops weiter vertieft.
Weiter lesen “Start des Raumentwicklungsprojekts
Auf Wissen Bauen 2025

Ausbildungsplätze in der Stabi – bis 31.12. bewerben

10. November 2020
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 496 Aufrufe

Ausbildung in der Stabi Am 31.12.2020 endet die Bewerbungsfrist für 2 Ausbildungsplätze für Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek.

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, kurz FAMI genannt, beschaffen und erschließen Informationen und Medien verschiedenster Art, bereiten diese auf und vermitteln sie an unterschiedlichste Nutzer*innen weiter. FAMIs beschäftigen sich mit Printmedien wie Büchern und Zeitschriften, elektronischen Medien und virtuellen Medien wie dem Internet.
Weiter lesen “Ausbildungsplätze in der Stabi – bis 31.12. bewerben”

Neuerwerbung: Die erste hochdeutsche Bibelausgabe Hamburgs

4. November 2020
von MJGT — abgelegt in: Schätze der Stabi — 802 Aufrufe

Bücher haben ihre eigene Lebensgeschichte und bisweilen lassen sie uns daran sogar teilhaben, so auch im Falle der jüngsten Neuerwerbung der Sondersammlungen der Stabi:

Das Newe Testament, in der Übersetzung von Martin Luther, gedruckt im Jahr 1597 in Hamburg durch Theodosius Wolder (Sign.: Scrin A/2043).

Das Newe Testament, in der Übersetzung von Martin Luther

Bei dem kleinen Büchlein, das mit einer Rückenhöhe von nur etwa 10 cm für den Privatgebrauch gedacht war, handelt es sich um die früheste Hamburger Ausgabe des neuen Testaments in hochdeutscher Sprache. Andernorts, insbesondere in Wittenberg, wurden solche Druckausgaben bereits seit 1522 zahlreich verlegt. In Hamburg jedoch veröffentlichten die Druckereien jahrzehntelang ausschließlich niederdeutsche Übersetzungen, ganz im Sinne Martin Luthers, der ja darauf bedacht war, die Bibel in der Sprache des Volkes zu verbreiten, damit die Heilige Schrift für jedermann zugänglich würde. Da die Hamburger Bürger seit jeher Platt sprachen, waren die niederdeutschen Bibelausgaben, die schon ab 1523 in der Hansestadt verlegt wurden (vgl. Das nyge Testament tho dude), vorerst die naheliegende Veröffentlichungsform.

Weiter lesen “Neuerwerbung: Die erste hochdeutsche Bibelausgabe Hamburgs”

Ab 2.11.: Stabi bleibt geöffnet!

30. Oktober 2020
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 4.830 Aufrufe

Die Stabi bleibt für die Ausleihe und das Lernen vor Ort auch im November geöffnet. Um den Betrieb zu entzerren und die Abholung auch in Randzeiten möglich zu machen, bieten wir ab Montag für die Nutzung der 200 Arbeitsplätze die Öffnungszeiten von Mo-Fr 9-24 und Sa-So 10-24 Uhr (mit einer Reinigungspause von 16-17 Uhr) an, die Buchausleihe ist Mo-Fr von 11-24 Uhr und Sa-So von 10-24 Uhr geöffnet.
Auch die Fachbibliotheken der Universität Hamburg bleiben geöffnet.

Als Wissenschaftseinrichtung und zentrale Bibliothek der Universität und der Hamburger Hochschulen sind wir zwar von der Schließung ausgenommen, die Nutzung sollte aber im Interesse aller auf das notwendige Maß reduziert werden. So gerne wir Sie bei uns im Regelbetrieb als Gäste begrüßen würden, müssen wir Sie daher bitten, in der Lockdownphase möglichst viele unserer Dienstleistungen online zu nutzen. Nutzen Sie unsere elektronischen Medien von zu Hause, lassen Sie sich Bibliotheksausweise per Post zusenden und holen Sie Auskünfte möglichst über die Website, telefonisch oder per Mail ein.

Die 200 angebotenen Arbeitsplätze sind für Nutzer*innen gedacht, die zwingend in der Bibliothek arbeiten müssen, z.B. weil Sie Medien nutzen, die wir nicht außer Haus geben können oder die zu Hause keine Möglichkeit haben, zu lernen und wissenschaftlich zu arbeiten.  Wir bitten Sie daher darum, Plätze nur aus diesen Gründen zu reservieren und ansonsten nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben.

Der Jahresbericht 2019 ist da

28. Oktober 2020
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 685 Aufrufe

Jahresbericht 2019 Wer sich darüber informieren möchte, was die Stabi im vergangenen Jahr alles getan hat, dem sei die Lektüre des frisch veröffentlichten Jahresberichtes 2019 empfohlen. Dass er etwas später erscheint als sonst, ist der Corona-Zeit geschuldet. Seit dem Frühjahr haben wir alle Kräfte gebündelt, um den Fortbetrieb der Bibliothek in Zeiten der Eindämmung von Covid-19 schultern zu können. Doch nun ist er da, reich bebildert und voller interessanter Fakten zum vergangenen Jahr.

Dieser Jahresbericht ist aber auch wegen weiterer Gründe ein ganz besonderer: 2019 war ein Jahr der Veränderungen. Zu den Veränderungen gehörte nicht nur der Dienstantritt des neuen Direktors, sondern auch der Abschluss der Renovierung der Lesesäle und der Ausbau und die kontinuierliche Fortführung zahlreicher bibliothekarischer Dienste. Dazu schreibt der Direktor der Stabi, Prof. Robert Zepf, im Editorial:

Mit diesem Heft laden wir Sie ein, in diese vielfältige und bunte, aber oft auch technisch-funktionale Welt unserer Arbeit einzutauchen – und möchten Sie dazu inspirieren, die beschriebenen Dienste und Angebote am besten einmal selbst auszuprobieren!

Weiter lesen “Der Jahresbericht 2019 ist da”