Aktuelles

3

September

2015

Alumni-Podiumsdiskussion: „Führung im Unternehmen…“ (24.9.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 161 Aufrufe

Alumni Universität Hamburg - Podiumsdiskussion im Lichthof

„Führung im Unternehmen – vom Patriarchen zum Team zur Realität 4.0“

In Zeiten immer komplexer werdender Arbeitswelten und des demografischen Wandels erhält die Personalführung und -entwicklung im Unternehmen immer mehr Bedeutung. Wie diese jetzt erfolgreich auf die Zukunft ausgerichtet und was im Rahmen der Ausbildung an Universitäten geleistet werden kann diskutieren:

  • Herr Dr. h.c. August Oetker, Vorsitzender des Beirats und Gesellschafter der Dr. August Oetker KG, sowie
  • Frau Prof. Dr. Annette Kleinfeld, Professorin für Business and Society an der Hochschule Konstanz und stellvertretende Vorstandsvorsitzende für das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik e.V.

Weiter lesen »

Keine Kommentare

27

August

2015

Buchpräsentation: Peter Schmidt-Eppendorf (10.9.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 203 Aufrufe

Die katholischen Geistlichen auf Nordstrand 1654–1999 Die katholischen Geistlichen auf Nordstrand 1654–1999 (Münster 2015)

1634 wurde die nordfriesische Insel Nordstrand durch eine schwere Sturmflut weitgehend zerstört. Ihre Wiederbedeichung gelang nur durch belgische Unternehmer, die sich für ihr Wirken dort auch die Religionsfreiheit, also konkret das katholische Bekenntnis, ausbedungen und es von Herzog Friedrich III. erhielten.

Die seelsorgerische Betreuung übernahmen mit den Oratorianern Mitglieder einer der monastischen Reformbewegungen des 16. Jahrhunderts. Rund zwei Drittel der 91 katholischen Geistlichen der Insel, Laienbrüder wie Priester, stammten aus ihren Reihen.

Das Buch (Leseprobe) würdigt ihre Leistungen, aber verschweigt auch nicht ihre Schwächen angesichts der Herausforderungen einer konfessionell anders geprägten Umgebung und der inneren Spaltung durch den Jansenismus. Peter Schmidt-Eppendorf war von 1972 bis 1999 Pfarrer auf Nordstrand.

Eine Veranstaltung des Vereins für katholische Kirchengeschichte in Hamburg und Schleswig-Holstein (Website) in Zusammenarbeit mit dem Hamburgischen Arbeitskreis für Regionalgeschichte (Website).

Donnerstag, 10. September, 19 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei.

Keine Kommentare

24

August

2015

100 Tage nach der Wahl – Wohin steuert die Türkei? (8.9.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 326 Aufrufe

Türkei KAS-Weitblicke – Dienstag, 8. September 2015, 19 Uhr

100 Tage nach der Wahl – Wohin steuert die Türkei?

Mit dem Hamburger Sozialwissenschaftler Dr. Yasar Aydin, HafenCity Universität

Die letzte Parlamentswahl in der Türkei war auch eine Abstimmung über die Machtansprüche von Staatspräsident Erdogan. Die regierende AKP wollte ihre Mehrheit auf zwei Drittel der Parlamentssitze ausbauen, um dann die Verfassung ändern zu können und die Macht des Präsidenten zu stärken. Die türkischen Wähler aber haben gegen diesen Plan gestimmt und die AKP abgestraft. Sie fiel von knapp 50 auf 41 Prozent der Stimmen und erreicht nicht einmal die Hälfte der Sitze im Parlament. Wie könnte die politische Zukunft der Türkei nach der Wahl aussehen? Kann Erdogan trotzdem eine Koalition bilden, die es ihm erlaubt, die Verfassung zu ändern und das politische System zu einem Präsidialsystem umzubauen?

Dr. Yasar Aydın lehrt u.a. an der HafenCity Universität. Seine Forschungsschwerpunkte sind Migrations- und Türkeiforschung, Zuwanderungspolitik und Nationalismusforschung. Zuletzt erschien von ihm „Transnational statt nicht integriert“ (2013) und „Die neue türkische Diasporapolitik“ (2014).

Eine Veranstaltung des Politischen Bildungsforums Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei.

Keine Kommentare

17

August

2015

Abschaltung Campus-Katalog – Einschränkung beluga ab 21 Uhr

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 398 Aufrufe

Rechercheeinschränkung ab heute 21 Uhr [Update 18.08.2015]: Die Korrektur der Datenbank wurde erfolgreich abgeschlossen. Die den Bestand des Bibliothekssystems Hamburg betreffenden Funktionen (Bestellen, Verlängern, Vormerken, Zugriff auf das Benutzerkonto) konnten wieder aktiviert werden. [Ende Update]

Wegen einer dringend anstehenden Reparatur des Datenbestandes im Lokalen Bibliothekssystem muss heute Abend ab 21 Uhr der Campus-Katalog abgeschaltet werden.

Ab diesem Moment sind die Daten auch in beluga nicht recherchierbar und es können keine Bestellungen aufgegeben werden. Wir informieren Sie morgen Früh, sobald der Index neu aufgebaut ist und die Daten wieder zur Recherche und zur Bestellung zur Verfügung stehen.

Keine Kommentare

14

August

2015

Erreger unter Superlupen – Aufbruch in unsichtbare Welten (7.9.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 491 Aufrufe

Erreger unter Superlupen – Aufbruch in unsichtbare Welten Ebola, Aids, Tuberkulose – Infektionskrankheiten zählen zu den TOP 3 der Todesursachen. Ständig fordern Erreger uns heraus. Wie sehen sie aus? Wie passen sie sich neuen Umgebungen an? Wie gelangen sie in die Zellen? Welche Wege gibt es, die natürliche Abwehr des Menschen zu unterstützen?

Darüber diskutieren auf Einladung des Zentrums für Strukturelle Systembiologie (CSSB) und der Akademie der Wissenschaften in Hamburg:

  • Prof. Dr. Marylyn Addo, Deutsches Zentrum für Infektionsforschung (DZIF), Leitung Sektion Tropenmedizin der Bernhard-Nocht-Klinik, UKE
  • Prof. Dr. Rudi Balling, Direktor des „Luxembourg Centre for Systems Biomedicine“
  • Prof. Dr. Kay Grünewald, CSSB, Heinrich-Pette-Institut, Universität Hamburg
  • Dr. Matthias Wilmanns, Gründungsdirektor des CSSB, Leiter der Außenstelle Hamburg des Europäischen Laboratoriums für Molekularbiologie (EMBL)

Montag, 7. September 2015, 19 Uhr
Ort: Lichthof im Altbau
, Eingang Edmund-Siemers-Allee/Ecke Grindelallee
Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter: www.cssb-hamburg.de/erreger.

Keine Kommentare

13

August

2015

Studentische Hilfskraft für die Webredaktion gesucht

von MT — abgelegt in: Aktuelles — 1.058 Aufrufe

Wir suchen per sofort eine studentische Hilfskraft für die Mitarbeit in der Webredaktion der Bibliothek (40 Stunden im Monat). Der Stundenlohn beträgt 9,49 €.

Bewerbung_Website

 

 

 

 

Sie haben Erfahrung mit dem Contentmanagementsystem TYPO3 und interessieren sich für den Aufbau von Webseiten?
Wir suchen im Rahmen der Vorbereitung unseres Webrelaunches eine(n) zuverlässige(n) und sorgfältig arbeitende(n) Studierende(n) zur Unterstützung der Redaktion bei der Umarbeitung von bestehenden Seiten.

Die Arbeitszeit ist flexibel in Absprache mit der Webredaktion und anderen Hilfskräften.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Kurzbewerbung per Mail an
E-Mail thoms@sub.uni-hamburg.de

Für Auskünfte wenden Sie sich bitte an Monika Thoms, Webredaktion
Telefon (040) 4 28 38-22 21, E-Mail thoms@sub.uni-hamburg.de

Keine Kommentare

13

August

2015

50 Jahre Wagenbach – Der unabhängige Verlag für wilde Leser (4.9.-25.10.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 1.143 Aufrufe

50 Jahre Wagenbach - Der unabhängige Verlag für wilde Leser, Plakat

Der Verlag, gegründet 1964, veröffentlicht Bücher aus Überzeugung und Vergnügen, mit Sorgfalt und Ernsthaftigkeit.

Die Geschichte des Verlags ist wechselhaft: Zunächst als Ost-West-Verlag von Klaus Wagenbach in Berlin gegründet, erhält er bald Lizenzverbot seitens der DDR und wird dann der Verlag der Studentenbewegung, insbesondere der Außerparlamentarischen Opposition.

Trotzdem bleibt er immer literarisch, mit einer starken Vorliebe für Italien und ist seit den 80er Jahren der Verlag für italienische Literatur und Kunst. Gleichzeitig baut der Verlag ein breites kultur- und kunstgeschichtliches Programm auf. Seit seiner Gründung der Schwarzen Kunst verschrieben, beginnen die Leser den Verlag unter anderem mit der Reihe SALTO als den „Verlag der schönen Bücher“ zu betrachten.

2002 übernimmt Susanne Schüssler die Leitung des Verlags. Der in den 90er Jahren eingeleiteten Internationalisierung des Programms mit Schwerpunkt auf den romanischen Sprachen folgt eine Ausweitung des Blicks auf die beiden Amerikas und Afrika.

Heute erscheinen Neuentdeckungen italienischer, spanisch-, französisch-, englisch- und deutschsprachiger Autoren, Klassiker des 20. Jahrhunderts, Kunst- und Kulturgeschichte sowie Politik.

Die Ausstellung spiegelt 50 Jahre Verlags- und Zeitgeschichte. Sie zeigt mehr als 200 Exponate: Briefe (freundliche und entschiedene), Postkarten (nicht nur von Autoren und Lesern), Notizzettel (mit verzweifelten Berechnungen), Manuskripte (manchmal kaum lesbar, weil so stark redigiert), Gerichtsschreiben (mit dem ganzen Elend der 70er Jahre), Werbeprospekte (50 Jahre Gestaltung), Schallplatten und natürlich Bücher zum Anfassen, Riechen und Blättern.
Weiter lesen »

Keine Kommentare

10

August

2015

i24 zu Provenienzforschung an deutschen Bibliotheken

von MJGT — abgelegt in: Aufgelesen,Medienecho — 1.012 Aufrufe

Auf der israelischen Newsseite «i24», die zum gleichnamigen Fernsehsender gehört, ist ein Artikel zu Provenienzforschung an deutschen Bibliotheken erschienen. Die Journalistin Polina Garaev hatte dazu auch die Arbeitsstelle für Provenienzforschung an der Stabi besucht.

Artikel über Restitution auf i24

In fact, in most of the major libraries across Germany, one can find books which were taken by the Nazis, but port cities such as Hamburg, have particularly extensive collections. “All books that came to the library between 1933 and 1945 are somewhat under suspicion,” admitted Dr. Anna von Villiez of the university’s library, “especially those which were donated to us by the Gestapo, according to the old ledgers, which luckily survived the war.”

Lesen Sie hier den englischsprachigen Artikel:

«Mission impossible: German libraries try to return Nazi-looted books»

2 Kommentare

7

August

2015

Studentische Hilfskräfte für die Lesesäle gesucht

von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.969 Aufrufe

stabilogo-150 Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sucht zum 15.10.2015 01.10.2015 eine zwei studentische Hilfskräfte zur Mitarbeit in den Allgemeinen Lesesälen.

Während der Zeiten montags bis freitags von 19 bis 24 Uhr sowie sonnabends von 13 bis 24 Uhr und sonntags von 10 bis 24 Uhr sind Sie vorrangig an der Buch- und Zeitschriftenausgabe eingesetzt. Zu Ihren weiteren Aufgaben gehören u.a. Regalkontrolle, das Einstellen von Büchern sowie die Pflege der Loseblattsammlungen.

Der Einsatzplan wird monatlich neu in einem Team von insgesamt 10 studentischen Hilfskräften festgelegt. Wir bieten Ihnen eine Anstellung von ca. 30h ca. 35h pro Monat zu einem Stundenlohn von 9,49 Euro.

Sie sind zeitlich flexibel, kundenfreundlich und längerfristig disponibel? Dann freuen wir uns auf Ihre Kurzbewerbung mit Lebenslauf per Mail an Saskia.Kussin@sub.uni-hamburg.de.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Frau Kussin (Tel. 42838-6402).

Zum Update: Diese Ausschreibung wurde am 13.08.2015 geringfügig geändert: Statt einer suchen wir nun zwei Studentische Hilfskräfte, und zwar schon zum 1.10.2015 für ca. 35 h /Monat.

Keine Kommentare

5

August

2015

Olympiakritisches Vernetzungstreffen (20.8.)

von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 778 Aufrufe

STOP Olympia Hamburg Die Volksinitiative STOP Olympia Hamburg lädt ein zum

olympiakritischen Vernetzungstreffen am 20. August 2015, 19 Uhr.

Liebe Olympia-Kritikerinnen und -Kritiker,

vor etwa einem Monat haben wir die Volksinitiative STOP Olympia Hamburg gestartet. Inzwischen haben wir erste Erfahrungen mit dem Sammeln von Unterschriften gemacht, die Initiative organisatorisch aufgestellt und strategische Fragen diskutiert. Bevor die Sommerpause zu Ende geht, halten wir es für sinnvoll, mal so viele olympiakritische Geister wie möglich zusammenzubringen, um eine Vernetzung herzustellen und zu diskutieren, wie es nach der Sommerpause weitergehen soll.
Weiter lesen »

2 Kommentare