FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Besuch aus England anlässlich einer Raubgut-Restitution

20. April 2018
von HS — abgelegt in: Aktuelles — 383 Aufrufe

Von Anna von Villiez.

Kürzlich hatte die Stabi Besuch aus England im Rahmen unserer Forschung zu NS-Raubgut. Die Familie Dublon kam, um persönlich Bücher aus dem Besitz ihrer Familie entgegen zu nehmen, die als Raubgut in die Bestände der Stabi während der Zeit des Nationalsozialismus gelangt und im Rahmen der Provenienzforschung entdeckt worden waren.

Widmung an Daniel Dublon im Buch

Der Band „Israel Goldschmidt, Israels Gebete: Das Gebetbuch der Synagoge in poetischer Verdeutschung, Mainz 1902“ wies durch eine Prägung auf dem Buchdeckel „Daniel Dublon“ als den Vorbesitzer aus. Das Buch war offenbar ein Geschenk zu seiner Barmizwah, wie eine Widmung im Buchdeckel andeutet.

Handschriftliche Eintragung von Henni Cohn

In einem weiterem Buch, das durch die Gestapo in die Bestände der SUB gelangt war, fand sich ein handschriftlicher Besitzvermerk von Henni Dublon: Salomon Herxheimer, Jesode ha-thora. Glaubens- und Pflichtenlehre für Israelitische Schulen, Leipzig : Roßberg, 1897.

Henni und Daniel Dublon stellten sich als Geschwister heraus, die zur sehr verzweigten, ursprünglich sefardischen Familie Dublon gehörten, die ihre Wurzeln in dem rheinland-pfälzischen Ort Wittlich hat. Wie viele seiner Vorfahren hatte auch Daniel Dublon als Viehhändler seinen Lebensunterhalt verdient. Er war, wie auch seine Schwester Henni, in Lüneburg geboren worden. Erst in den 1930er Jahren zog er nach Hamburg, nach dem Tod der Mutter zog auch Henni nach Hamburg. Daniel war in zweiter Ehe verheiratet.
Weiter lesen „Besuch aus England anlässlich einer Raubgut-Restitution“

24.4. Medienwerkstatt später geöffnet

19. April 2018
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 183 Aufrufe

Wegen einer betriebsinternen Fortbildung öffnet die Medienwerkstatt

am Dienstag, 24. April 2018 erst ab 14  Uhr.

Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihren Planungen.

Logo Stabi Hamburg An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum 15.05.2018 folgende befristete Stelle zu besetzen:

Diplombibliothekarin bzw. Diplombibliothekar, Bachelor of Arts Medien und Information

Wir suchen eine/n engagierte/n Mitarbeiter/in für Aufgaben im Rahmen der Digitalisierung Hamburger Schrifttums (Projekttätigkeit).

Die Stelle ist:

  • befristet auf 12 Monate
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion
  • zum 15.05.2018 zu besetzen

Stellennummer:

159463

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

EGr. 9 TV-L

Bewerbungsschluss:

02.05.2018

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: DiplombibliothekarIn, Bachelor of Arts Medien und Information (E9)“

Ausleihsystem nicht erreichbar / Serviceeinschränkung

4. April 2018
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 389 Aufrufe


Update 13 Uhr: Das Ausleihzentrum ist ab sofort wieder geöffnet. Die bestehenden Probleme konnten behoben werden.

Aufgrund eines Netzausfalls kann derzeit keine Verbindung zum Ausleihsystem hergestellt werden, das Ausleihzentrum kann daher erst verspätet öffnen (nicht vor 11 Uhr, wir melden uns, sobald mehr Infos vorliegen).

Auch der Online-Zugriff auf die Benutzerkonten ist derzeit nicht möglich.

Dieselben Einschränkungen gelten bei den Besitznachweisen und Ausleihanzeigen im beluga-Katalog oder beim Fernzugriff auf die E-Medien.

Der Stabi Jahresbericht 2017 zum Download

27. März 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 660 Aufrufe

Wer sich einen lebendigen Eindruck darüber verschaffen möchte, was die Stabi im vergangenen Jahr alles getan hat, dem sei die Lektüre des frisch veröffentlichten Jahresberichtes 2017 empfohlen.

Stabi Jahresbericht 2017 Dieser Jahresbericht ist ein ganz besonderer. Es ist der letzte in der aktiven Zeit unserer Direktorin Gabriele Beger. Im Editorial findet die Ende dieser Woche, genau am 31. März 2018, in den Ruhestand tretende Leiterin der Stabi sehr persönliche Worte:

Liebe Leserinnen und Leser,

in Hamburg sagt man tschüss! Nach über 12 Jahren an der Spitze der Staats- und Universitätsbibliothek heißt es Abschied nehmen. Anlass für einen Blick zurück und einen nach vorne: Es war eine wunderbare Zeit hier in der Stabi und keine Minute möchte ich missen. Selten habe ich ein Haus erlebt, in dem die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen den Leser, die Leserinnen zum absoluten Mittelpunkt ihrer Arbeit erklären und dabei eine überaus große Veränderungsbereitschaft zeigen. Wenn ich den Veränderungen eine Überschrift geben soll, so lautet diese Digitalisierung und Kooperation.

Weiter lesen „Der Stabi Jahresbericht 2017 zum Download“

Karfreitag bis Ostermontag geschlossen

23. März 2018
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 540 Aufrufe

Ostern 2018Von Karfreitag, den 30.3.2018 bis Ostermontag, den 2.4.2018 bleibt die Stabi geschlossen.

Die Bestellmöglichkeit über den Katalog bleibt während der gesamten Zeit erhalten. Allerdings kann es anschließend in Einzelfällen zu verzögerten Bereitstellungsfristen kommen. Für Bestellungen aus der Speicherbibliothek Hamburg gilt: ab Donnerstag, den 29.3. nach 9 Uhr bestellt, liegen die Bücher im Regelfall ab Dienstag, den 3.4. gegen 16 Uhr im Regal.
Bitte vergewissern Sie sich vor Ihrem Bibliotheksbesuch durch einen Blick in Ihr Benutzerkonto, ob die bestellten Werke schon bereitliegen.

Die Öffnungszeiten der Fachbibliotheken der Universität entnehmen Sie bitte den jeweiligen Homepages.

Mi, 28.03.: bis 13 Uhr nur Teilöffnung

23. März 2018
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 349 Aufrufe

Am Mi, 28.03.2018 öffnet die Bibliothek wie gewohnt um 9 Uhr. Wegen einer betriebsinternen Veranstaltung sind jedoch bis 13 Uhr Serviceeinschränkungen nicht vermeidbar. Teilbereiche werden erst verspätet geöffnet, bzw. besetzt:

  • Serviceplatz (Ausleihzentrum) ab 13 Uhr geöffnet
  • Bibliothekarische Auskunft (Informationszentrum) ab 13 Uhr besetzt
  • Annahme von Dissertationen (Auskunft Informationszentrum) ab 13 Uhr möglich
  • Fernleih-Auskunft (Informationszentrum) 13-15 Uhr besetzt
  • Medienwerkstatt ab 13 Uhr geöffnet
  • Handschriftenlesesaal ab 13 Uhr geöffnet

Unseren Basisservice können wir trotz der Veranstaltung anbieten: das Ausleihzentrum (Buchausleihe + Rückgabe) und die Arbeitsplätze im Informationszentrum sowie den Lesesälen 2 und 3 und dem Gruppenarbeitsbereich sind bereits ab 9 Uhr zugänglich, die Buch- und Zeitschriftenausgabe im Lesesaal 2 ist ebenfalls schon ab 9 Uhr geöffnet.

Bei der Bereitstellung der Bestellungen von Di, 27.03. muss mit Verzögerungen gerechnet werden. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihren Planungen.

Projekt zur Bestandserhaltung an der Stabi Hamburg.

Historische Handschriften und alte Bücher sind wertvolles Kulturgut, das es zu schützen und für die Nachwelt zu bewahren gilt. Im Grund kann jedes Durchblättern und Lesen Stress für ein historisches Buch bedeuten. Dies gilt umso mehr, wenn es großformatige und schwere Bände sind, denn dann droht das Gewicht des Buches an der Bindung bzw. der Aufhängung des Einbandes am Buchblock zu ziehen und diese zu schädigen.

Bereits bestehende Schäden am Beschreibstoff oder Einband, d.h. eingerissene, geknickte oder lose Seiten aus Papier oder Pergament oder ein Einband, der abgeschabt, eingerissen oder nur noch in Teilen erhalten ist, können sich ohne geeignete Schutz- oder Gegenmaßnahmen verschlimmern. Besonders sensible Phasen sind auch der Transport der historischen Werke in andere Räume. Dies gilt umso mehr, wenn das Klima in diversen Räumen unterschiedlich ist und die Handschriften aus organischem, auf schnelle Temperatur-Veränderungen rasch reagierendem Material wie Pergament oder Leder bestehen.

Handschriftenmagazin
Weiter lesen „Nicht nur Pappschachteln – Klappdeckelboxen für die orientalischen Handschriften“

Zwei Studentische Hilfskräfte für die Lesesäle gesucht

9. März 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 662 Aufrufe

stabilogo-150

Bitte nicht mehr bewerben, die Stellen sind besetzt!

Die Stabi sucht zum 01.05.2018

zwei studentische Hilfskräfte
30h/Monat 9,90€/h

zur Mitarbeit in den Lesesälen während der Zeiten montags bis freitags von 19 bis 24 Uhr sowie samstags von 13 bis 24 Uhr und sonntags von 10 bis 24 Uhr. Der Einsatzplan wird monatlich neu in einem Team von 10 studentischen Hilfskräften festgelegt.

Ihr Aufgabengebiet
Weiter lesen „Zwei Studentische Hilfskräfte für die Lesesäle gesucht“

Stellenausschreibung: Arbeitsstelle Provenienzforschung – NS-Raubgut (E13)

6. März 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.583 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende befristete Stelle zu besetzen:

Mitarbeit in der Arbeitsstelle Provenienzforschung – NS-Raubgut

Wir suchen eine/n engagierte/n Mitarbeiter/in für die Recherche nach NS-Raubgut in den Beständen der Sondersammlungen der SUB und Ermittlung der Eigentümerinnen und Eigentümer sowie deren Erbinnen und Erben.

Die Stelle ist:

  • befristet, siehe Hinweise im Text
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion
  • schnellstmöglich zu besetzen

Stellennummer:

157948

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

EGr. 13 TV-L

Bewerbungsschluss:

02.04.2018

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Arbeitsstelle Provenienzforschung – NS-Raubgut (E13)“