FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Lesesaalbestände vom 20.08.-03.09. nur eingeschränkt zugänglich

14. August 2018
von TO — abgelegt in: Aktuelles — 346 Aufrufe

Der Abschluss der Baumaßnahmen für den neuen Lesesaal in der 1. Etage steht kurz bevor, die Vorbereitungen für die Eröffnung am 4. September sind in der heißen Phase.

Ab Montag, 20. August 2018 beginnen wir mit den Umzügen der Bücher und Zeitschriften in den neuen Lesesaal. Dies wird zu Einschränkungen in der Benutzung der Lesesaalbestände führen:

  • Vom 20.08.-03.09. können die Bücher und Zeitschriften, die während des Umbaus aus dem Lesesaal in das Magazin verlagert wurden, nicht per Leihschein in den Lesesaal bestellt werden. Diese Bestände sind während dieser Zeit daher nicht zugänglich.
  • Die Bücher und Zeitschriften, die sich derzeit im Lesesaal in der 2. Etage befinden, werden ebenfalls sukzessive in den neuen Lesesaal bzw. in das Magazin umgezogen. Solange Teile dieser Medien noch im Lesesaal in der 2. Etage stehen, sind sie selbstverständlich zugänglich.

Bestellungen der magazinierten Lesesaalsbestände per Leihschein und deren Bereitstellung im Lesesaal in der 2. Etage sind noch bis einschließlich Samstag, 18.08. möglich.

Bistro Libretto am Wochenende 11./12.8. geschlossen

9. August 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 264 Aufrufe

Das Café in der Stabi, das Bistro Libretto, erfreut sich großer Beliebtheit und ist in der Regel sieben Tage die Woche geöffnet. Um so wichtiger ist es, darauf hinzuweisen, wenn das Café einmal nicht an den gewohnten Tagen geöffnet hat. Deshalb möchten wir Sie darauf hinweisen, dass das Café am kommenden Wochenende

Samstag, den 11. August und Sonntag, den 12. August 2018

aus betrieblichen Gründen leider geschlossen bleiben muss.

Wie immer außerhalb der Öffnungszeiten stehen aber Automaten mit Heißgetränken, Kaltgetränken und Süßigkeiten zur Verfügung. Beachten Sie bitte, dass ein Teil der Automaten wegen der zur Zeit stattfindenen Sicherheitssanierung im Bereich vor dem Ausstellungsraum aufgebaut sind.

Veranstaltungsflyer September

8. August 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 270 Aufrufe

Flyer September 2018

In unserem monatlich erscheinenden Flyer bieten wir Ihnen einen kompakten Überblick über das umfassende Veranstaltungsprogramm der Stabi. Sie finden dort die jeweils anstehenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen. Als gedrucktes Exemplar liegt er im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können den Flyer auch bequem auf Ihren Rechner laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat September ist nun da: Flyer September 2018 (PDF; 1,2 MB).
Weiter lesen „Veranstaltungsflyer September“

Stabi erneut mit Hamburger Familiensiegel rezertifiziert

7. August 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 265 Aufrufe

Die Stabi ist bereits seit einigen Jahren mit dem Hamburger Familiensiegel zertifiziert. Alle zwei Jahre wird die Berechtigung dieses Siegel zu tragen, erneut überprüft. Und diese Rezertifizierung wurde uns nun erneut bestätigt. Verliehen wurde die Auszeichnung von der „Hamburger Allianz für Familien„, einer Initiative des Hamburger Senats, der Handelskammer und der Handwerkskammer Hamburg.

Das Hamburger Familiensiegel wird seit 2007 verliehen, um die Vorteile einer Firmenpolitik herauszustellen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin unterstützt, Karrierechancen mit den Anforderungen familiärer Herausforderungen zu vereinbaren.

Laut dem Hamburger Familiensiegel bestätigen Untersuchungen, dass Beschäftigte in familienfreundlichen Unternehmen:
Faltblatt 'Hamburger Allianz für Familien'

  • zufriedener und motivierter sind,
  • sich seltener krank melden,
  • früher aus der Elternzeit zurückkehren und
  • dem Unternehmen treu bleiben und so mit ihrem wertvollen Wissen für den Betrieb länger erhalten bleiben.

Weiter lesen „Stabi erneut mit Hamburger Familiensiegel rezertifiziert“

Neues Forschungsprojekt der Arbeitsstelle Provenienzforschung

6. August 2018
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles — 290 Aufrufe

Von Anneke de Rudder.

Deutsches Zentrum Kulturgutverluste (DZK) Seit dem 1. August 2018 gibt es ein neues Drittmittelprojekt zur Provenienzforschung: „NS-Raubgut in den Sondersammlungen der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky“. Es wird gefördert vom Deutschen Zentrum Kulturgutverluste (DZK), das Bibliotheken und Museen dabei unterstützt, ihre Sammlungen auf NS-Raubgut hin zu überprüfen.
Weiter lesen „Neues Forschungsprojekt der Arbeitsstelle Provenienzforschung“

Stellenausschreibung: Software-Entwickler/in (E13/A13)

2. August 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 425 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky baut derzeit eine Dokumentenserver-Infrastruktur mit Fedora Commons auf und arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung ihres Metadatenmanagements für diverse Discovery-Systeme. Ihre Aufgabe ist die Durchführung von Entwicklungsvorhaben und die Mitwirkung an der technischen Konzeption dieser beiden Schwerpunkte. Hierzu ist schnellstmöglich folgende unbefristete Stelle zu besetzen:

Entwickler/in und Produktverantwortliche/r für webbasierte Informationssysteme

Die Stelle ist:

  • unbefristet
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion

Stellennummer:

166355

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

(Tarifbeschäftigte): EGr. 13 TV-L,
(Beamte): BesGr. A13 (Bibliotheksrätin bzw. Bibliotheksrat) HmbBesG

Bewerbungsschluss:

29.08.2018

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Software-Entwickler/in (E13/A13)“

Stellenausschreibung Kupferstichsammlung (E13)

2. August 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 867 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist schnellstmöglich folgende befristete Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche Erschließung der Kupferstichsammlung der Staats- und Universitätsbibliothek

Die Stelle ist:

  • befristet auf 36 bzw. 18 Monate (siehe Hinweise im Text)
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion

Stellennummer:

166010

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

EGr. 13 TV-L

Bewerbungsschluss:

29.08.2018

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung Kupferstichsammlung (E13)“

Logo DEALVerhandlungsstand und Kündigungen bei Elsevier

Aktuell wird mit den drei Großverlagen Elsevier, SpringerNature und Wiley über bundesweite Lizenzverträge verhandelt. Während DEAL mit den Verlagen Wiley und SpringerNature aktuell auf einem guten Weg ist, mussten aufgrund des Resultats der letzten Verhandlungsrunde die Gespräche mit dem Verlag Elsevier erneut unterbrochen werden.
Weitere Informationen zu den Verhandlungen mit Elsevier finden Sie in der Pressemeldung der HRK. Weiter lesen „DEAL-Verhandlungen mit Elsevier unterbrochen – Dokumentenlieferdienst für Wissenschaftler/-innen der UHH“

Shortlist HamburgLesen 2018

10. Juli 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 768 Aufrufe

Im Herbst ist es wieder soweit: Zum nunmehr sechsten Mal vergibt die Staatsbibliothek ihren Buchpreis HamburgLesen an ein Buch der aktuellen „Jahresproduktion“, das sich in herausragender Weise mit dem Thema Hamburg befasst.

Im Rennen um den mit 5.000 € dotierten Buchpreis, der am Freitag, den 26. Oktober 2018 im Lichthof der Staatsbibliothek feierlich verliehen wird, sind noch folgende sieben Titel:

Shortlist HamburgLesen 2018

Weiter lesen „Shortlist HamburgLesen 2018“

Adolf Brenneke: „Archivkunde (Theorien und Geschichte)“. Ms., S. 1 (Niedersächsisches Landesarchiv, Standort Hannover, Hann. 91 Nachlass Adolf Brenneke, Nr. 2/1, Bl. 129r).

Die Annahme, dass Brennekes Entwurf in der Geschichte der Archivwissenschaft eine Schlüsselstellung einnimmt, hat sich durch die Edition bestätigt, zugleich wird die enge Verbindung seiner Konzeption mit dem Geschichtsdenken der damaligen Zeit sehr anschaulich. Brennekes Beiträge zeigen im Spiegel der Geschichte deutlich, was Archivwissenschaft sein könnte und sein müsste.
– Rainer Hering, Vorwort, S. 2

Adolf Brenneke

Gestalten des Archivs

Nachgelassene Schriften zur Archivwissenschaft. Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Dietmar Schenk
(Veröffentlichungen des Landesarchivs Schleswig-Holstein, 113)

Adolf Brenneke (1875–1946), Archivar und norddeutscher Landeshistoriker, ist vor allem ein Klassiker der Archivwissenschaft. Nach jahrzehntelanger archivarischer Praxis lehrte er seit 1931 an der preußischen Archivschule in Berlin-Dahlem. In Verbindung mit seiner Vorlesung befasste er sich historisch-typologisch mit „Gestalten des Archivs“ und entwarf basierend auf dem Provenienzprinzip eine archivische Ordnungslehre. Dabei griff er auf gedankliche Motive des Historismus zurück. So setzte er sich mit der Historik Johann Gustav Droysens, der Geschichtsauffassung Friedrich Meineckes und der geisteswissenschaftlichen Psychologie des Dilthey-Schülers Eduard Spranger auseinander. Bedingt durch die Zeitumstände des „Dritten Reiches“ konnte Brenneke seine archivwissenschaftlichen Studien bis zu seinem Tod wenige Monate nach Kriegsende nicht abschließen. Sein Schüler Wolfgang Leesch veröffentlichte Brennekes „Archivkunde“ jedoch 1953 in bearbeiteter Form.
Weiter lesen „Adolf Brenneke – ein Klassiker der Archivwissenschaft“