FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Mi, 11.10.: bis 13.30 Uhr nur Teilöffnung (Personalversammlung)

4. Oktober 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 385 Aufrufe

personalversammlung2017-2Am Mi, 11.10.2017 öffnet die Bibliothek wie gewohnt um 9 Uhr. Wegen der jährlichen Personalversammlung sind jedoch bis 13.30 Uhr Serviceeinschränkungen nicht vermeidbar. Teilbereiche werden erst verspätet geöffnet, bzw. besetzt:

  • Serviceplatz (Ausleihzentrum) ab 13.30 Uhr geöffnet
  • Bibliothekarische Auskunft (Informationszentrum) ab 13.30 Uhr besetzt
  • Annahme von Dissertationen (Auskunft Informationszentrum) ab 13.30 Uhr möglich
  • Fernleih-Auskunft (Informationszentrum) 13.30-15 Uhr besetzt
  • Medienwerkstatt ab 13.30 Uhr geöffnet
  • Handschriftenlesesaal ab 13.30 Uhr geöffnet

Unseren Basisservice können wir trotz Personalversammlung anbieten: das Ausleihzentrum (Buchausleihe + Rückgabe) und die Arbeitsplätze im Informationszentrum sowie den Lesesälen 1,2,und 3, dem Hamburg-Lesesaal und dem Gruppenarbeitsbereich sind bereits ab 9 Uhr zugänglich, die Buch- und Zeitschriftenausgabe im Lesesaal 1 ist ebenfalls schon ab 9 Uhr geöffnet.

Bei der Bereitstellung der Bestellungen von Di, 10.10., muss mit Verzögerungen gerechnet werden. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihren Planungen.

Do, 5.10. Betriebsausflug / geöffnet mit reduziertem Service

2. Oktober 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 469 Aufrufe

Am Donnerstag, 5.10.2017, führt die Stabi ihren jährlichen Betriebsausflug durch.

Wir konnten es wieder so organisieren, dass die Bibliothek bis 24 Uhr geöffnet bleibt. Kleiner Haken: eine Reduzierung des Gesamtservices. Im Einzelnen:

  • Ausleihzentrum bis 24 Uhr geöffnet, Servicezeit mit Personal bis 16 Uhr
  • Lesesaal: Sonntagsöffnung ganztägig, keine Bereitstellung von Bestellungen des Vortags
  • Auskunft / Informationszentrum: bis 16 Uhr besetzt
  • Fernleihauskunft / Informationszentrum: Normalservice (11-15 Uhr)
  • Medienwerkstatt: Normalservice (10-18 Uhr)
  • Handschriftenlesesaal: geschlossen

Stabi geschlossen (3.10.)

28. September 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 462 Aufrufe

An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Stabi geschlossen.

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen, dass Ihnen die Bibliothek am Tag der Deutschen Einheit (Dienstag, 3.10.2017) nur mit dem virtuellen Angebot, aber nicht vor Ort zur Verfügung steht.

Senat beschließt „Hamburg Open Science“

27. September 2017
von IM — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg,Open Access,Open Science — 765 Aufrufe

Die Ergebnisse öffentlich finanzierter Hamburger Forschung sollen frei zugänglich und einfach auffindbar sein – für alle.

Zur Umsetzung dieses Ziels hat der Hamburger Senat am 26.9.2017 das Programm Hamburg Open Science beschlossen. Über einen nutzerfreundlichen Zugang sollen wissenschaftliche Publikationen, Forschungsdaten und Informationen zu Forschungsprojekten zentral verfügbar gemacht werden; aktuelle Informationen und Entwicklungen zu Open Access und Open Science werden laufend vorgestellt.

Die Direktorin der Stabi, Prof. Dr. Gabriele Beger, äußert sich erfreut: Weiter lesen „Senat beschließt „Hamburg Open Science““

Stellenausschreibung: Mitarbeiter/In im Bereich Lesesäle (E9)

27. September 2017
von MT — abgelegt in: Aktuelles — 2.397 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Logo Stabi Hamburg

Mitarbeiterin oder Mitarbeiter im Bereich Lesesäle

Die Stelle ist:

  • unbefristet
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion
  • schnellstmöglichst zu besetzen

Stellennummer:

149862

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

EGr. 9 TV-L

Bewerbungsschluss:

20.10.2017 verlängert: 3.11.2017

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Mitarbeiter/In im Bereich Lesesäle (E9)“

21.9.: Ausleihzentrum verspätet geöffnet / Serviceeinschränkung

21. September 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 539 Aufrufe

Die monatlich durchgeführte Regelwartung unseres Ausleihsystems dauert unerwartet länger an. Das Ausleihzentrum kann daher erst verspätet öffnen (nicht vor 11 Uhr, wir melden uns, sobald mehr Infos vorliegen). Auch der Online-Zugriff auf die Benutzerkonten ist derzeit nicht möglich.

Dieselben Einschränkungen gelten bei den Besitznachweisen und Ausleihanzeigen im beluga-Katalog oder beim Fernzugriff auf die E-Medien.

 

Update 13 Uhr: der Service vom Ausleihzentrum steht wieder zur Verfügung, die Benutzerdaten können auch wieder angezeigt werden.

Stellenausschreibung: Entwickler/-in für digitale Repositorien (E13)

20. September 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.444 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Logo Stabi Hamburg

Entwickler/-in für digitale Repositorien der SUB Hamburg

Die Stelle ist:

  • unbefristet
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion
  • schnellstmöglichst zu besetzen

Stellennummer:

149153

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

EGr. 13 TV-L

Bewerbungsschluss:

11.10.2017 verlängert: 08.11.2017

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Entwickler/-in für digitale Repositorien (E13)“

Erlebte Inklusion im 19. Jahrhundert (11.10.)

20. September 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 475 Aufrufe

Martina G. Herrmann (Freiburg i. Br.): Erlebte Inklusion im 19. Jahrhundert.
Erfahrungen aus dem privaten Briefwechsel der jüdischen Familie Isler in Hamburg

Stadtplan von 1904

Stadtplan von 1904

Rund 4000 Briefe der Familie Isler berichten vom ganz alltäglichen Leben – was man so schreibt, wenn ein Familienmitglied nicht zu Hause ist. Sie erzählen nicht nur vom bildungsbürgerlichen Alltag und von Fortschritten in der Frauenfrage. Islers waren Juden. Und so teilen die Briefe in vielen Details mit, wie der Prozess der Inklusion in der Sicht der Betroffenen aussah, sehr anders nämlich als aus der Sicht der Mehrheitsgesellschaft damals und heute. Der Briefwechsel reicht von 1827 bis 1888 und umfasst drei Generationen. Inklusion, so erfahren wir, ist auch mit gutem Willen nicht im Handumdrehen zu erreichen.

Im Vortrag wird dieser Prozess anhand der Briefe und ihrer Verarbeitung in dem Buch „Sophie Isler verlobt sich“ nachgezeichnet.
Weiter lesen „Erlebte Inklusion im 19. Jahrhundert (11.10.)“

Studentische Hilfskräfte für die Medienwerkstatt gesucht

19. September 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 512 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky sucht für die Medienwerkstatt zwei studentische Hilfskräfte zur tatkräftigen Unterstützung:

  • Mitarbeit im Publikumsdienst

    · Betreuung des Publikumsbereiches im Spätdienst
    · Beratung des Publikums zum Dienstleistungsangebot

  • Mitarbeit bei Digitalisierungsprojekten

    · Scannen / Digitalisierung von Projektvorlagen
    · Bildkontrollen im Rahmen der Qualitätssicherung

Weiter lesen „Studentische Hilfskräfte für die Medienwerkstatt gesucht“

Kolloquium niederdeutsche Sprachforschung (5./6.10.)

18. September 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 314 Aufrufe

8. Kolloquium des Forums Sprachvariation der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD) / 6. Nachwuchskolloquium des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung (VndS)

Auf der gemeinsamen Nachwuchstagung stellen NachwuchswissenschaftlerInnen ihre Forschungsprojekte vor und diskutieren sie. Die Vorträge beschäftigen sich mit Themen der Dialektologie und Regionalsprachenforschung sowie der historischen Sprach- und Literaturwissenschaft. Neben ergebnisorientierten Vorträgen gibt es auch Beiträge, in denen die Darstellung der Forschungsmethode im Fokus steht.

Organisation: Katharina Dreessen, Yvonne Hettler, Sarah Ihden (Hamburg), Andrea Kleene(Mannheim), Robert Langhanke (Flensburg/Kiel) und Lars Vorberger (Marburg)

Kontakt / Anmeldung: sarah.ihden@uni-hamburg.de
Website: https://www.slm.uni-hamburg.de/germanistik/forschung/veranstaltungen/kolloquium-igdd-und-vnds.html

Donnerstag, 5. Oktober, und Freitag, 6. Oktober 2017
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, der Eintritt ist frei.