FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Online-Fernleihe: Betriebsunterbrechung (22.-26.3.2019)

20. März 2019
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 412 Aufrufe

Ab Freitag, 22.3., 18 Uhr bis voraussichtlich Dienstagvormittag, 26.3.2019, wird die Fernleihkomponente des GVK nicht zur Verfügung stehen. Grund sind umfassende Wartungsarbeiten am zentralen Verbundsystem durch die Verbundzentrale.  Online-Bestellungen und die Überprüfung des Lieferstatus sind in dieser Zeit leider nicht möglich. Die Recherchefunktion des Gemeinsamen Verbundkatalogs sowie alle anderen webbasierten Datenbanken des GBV sind von der Betriebsunterbrechung nicht betroffen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
E-Mail: fernleihe@sub.uni-hamburg.de

Ausstellung: Licht ins Dunkel! (4.4.-23.6.)

19. März 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 672 Aufrufe

Ausstellung: Licht ins Dunkel! (4.4.-23.6.) Die Diasammlung des Kunstgeschichtlichen Seminars
im Kontext der Zeit
Dauer: 4. April bis 23. Juni 2019

Broschüre zur Ausstellung

Auf Glas gemalte Bilder, die mit „Laterna Magica“ auf Jahrmärkten, in Salons und Kinderzimmern gezeigt wurden, fanden seit dem 18. Jahrhundert ein begeistertes Publikum. Die Erfindung der Fotografie und die Industrialisierung eröffneten dem im Dunklen leuchtenden „magischen Lichtbild“ Einsatzmöglichkeiten auch im Bildungswesen. Firmen wetteiferten in der Herstellung der besten Glasplattendias und „Bildwerfer“. Anfang des 20. Jahrhunderts war die Projektion aus Schulen und Universitäten nicht mehr wegzudenken. Für die Kunstgeschichte wurde sie im „Vergleichenden Sehen“ zum zentralen Lehr- und Forschungsinstrument.

Am Kunstgeschichtlichen Seminar der 1919 gegründeten Universität Hamburg sorgte Erwin Panofsky für den Erwerb der ersten Dias und Fotografien, die er eigenhändig beschriftete. Seine Nachfolger trugen Kriegs- und Krisenzeiten zum Trotz die größte kunstgeschichtliche Diasammlung Deutschlands zusammen. Ergänzt durch umfangreich erhaltenes Schriftgut gibt sie Einblick in die Entwicklung der kunstgeschichtlichen Methode und lässt die Geschichte des Fachs lebendig werden.
Weiter lesen „Ausstellung: Licht ins Dunkel! (4.4.-23.6.)“

Mesoamerika im Film (28.3.)

13. März 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 324 Aufrufe

Vortrag von Christian Brückner.
Donnerstag, 28. März 2019, 18:15 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage.

Aufnahme aus dem Film 'Der Schatz der Azteken' (1965)

500 Jahre liegen zwischen dem Beginn der Eroberung Mexikos und unserer heutigen Sicht auf die vorspanischen Kulturen in Mittelamerika. Seit den 1950er Jahren gelingt es Kulturwissenschafter_innen aus den Bereichen Archäologie, Ethnologie, Geschichte und und weiteren Disziplinen, ein immer differenzierteres Bild von Azteken, Maya und Olmeken & Co. zu gewinnen. Wenngleich die vielen Forscherinnen und Forscher um eine differenzierte Betrachtung und um Erkenntnisgewinn – vorrangig in schriftlicher Form – bemüht sind, wird die allgemeine Wahrnehmung neben diversen populärwissenschaftlichen Beiträgen in Magazinen und Zeitungen sehr stark durch Archäologie- und Geschichtsdokus sowie durch Spielfilme geprägt. Hinzu kommen im Internet zahlreiche Beiträge wie Tutorials, zusammengeschnittene Videosclips oder Cinematic Trailer von PC-Games.
Weiter lesen „Mesoamerika im Film (28.3.)“

barockwerk hamburg: „Jason oder die Eroberung des goldenen Vließes“ Erst-Wiederaufführung einer Hamburger Barockoper von Georg Caspar Schürmann (1672/73-1751).

Der Mythos vom Goldenen Vlies – eine alte Geschichte im barocken Gewand.Verstaubt? Nein, entstaubt!

Liebe und Lebensgefahr, Zauber und Komik, Mystik und göttliche Einmischung, alles musikalisch vom Komponisten Georg Caspar Schürmann ergreifend untermalt, erwartet den Zuhörer in der konzertanten Aufführung der Oper „Jason, oder die Eroberung des goldenen Vließes“.

Das Schicksal dieses Bühnenwerkes ist nicht weniger abenteuerlich als der griechische Mythos selbst. Einem anderen Komponisten zugeordnet und als Pasticcio (Flickwerk) abgestempelt, liegt die handschriftliche Partitur des Jason seit etwa 300 Jahren unbeachtet in der Staatsbibliothek zu Berlin. Mit der Ausgrabung der Oper bringt barockwerk hamburg dieses originelle Werk, das allein in den Jahren 1720–1722 an der Gänsemarkt Oper in Hamburg 31 Mal aufgeführt wurde, wieder ans Tageslicht und setzt seine Reihe von außergewöhnlichen Opernproduktionen im Lichthof der Staatsbibliothek fort.
Weiter lesen „barockwerk hamburg: „Jason oder die Eroberung des goldenen Vließes“ (20./21.3.)“

Logo Stabi Hamburg Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky sucht schnellstmöglich eine/n

BibliothekarIn für die Bereiche Bestandserhaltung und Open Access (E9).

Die Stelle ist:

  • Vollzeit/Teilzeit
  • unbefristet
  • ohne Führungsfunktion.

Stellennummer:

181280

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

(Tarifbeschäftigte): EGr. 9 TV-L,

Bewerbungsschluss:

04.04.2019 verlängert bis 11.4.2019

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: BibliothekarIn für die Bereiche Bestandserhaltung und Open Access (E9)“

Stellenausschreibung: Mitarbeit im Bereich Informationsvermittlung (E9)

8. März 2019
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 784 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky sucht schnellstmöglich jemanden zur

Mitarbeit im Bereich Informationsvermittlung.

Die Stelle ist:

  • Vollzeit/Teilzeit
  • befristet bis zum 18.01.2020
  • ohne Führungsfunktion.

Stellennummer:

181287

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

(Tarifbeschäftigte): EGr. 9 TV-L,

Bewerbungsschluss:

21.03.2019

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Mitarbeit im Bereich Informationsvermittlung (E9)“

Veranstaltungsflyer April

8. März 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 451 Aufrufe

Veranstaltungsflyer April

Damit Sie das Kulturprogramm der Stabi besser im Überblick behalten können, veröffentlichen wir unsere monatlichen Veranstaltungsflyer. Darin finden Sie die kommenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen für die Planung Ihres persönlichen Kulturprogramms. Als gedrucktes Exemplar liegt der beliebte Flyer im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können ihn aber auch bequem auf Ihren Rechner herunter laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat April ist bereits da: Flyer April 2019 (PDF; 1,4 MB).

Schauen Sie doch mal rein, ob aus dem Veranstaltungsangebot nicht etwas dabei ist, was Sie interessiert und das Sie vielleicht schon jetzt in Ihrem Kalender vormerken möchten. Wie immer gibt es alle Informationen auch fortlaufend hier im Blog, auf Facebook und auf Twitter.

Ausgrabung auf der Cremon-InselVortrag von Kay-Peter Suchowa, M.A.

Wann wurde die Cremon-Marschinsel erstmalig besiedelt? Wie sah diese Besiedlung aus und wie wurde das Areal genutzt? Diese und weitere Fragen versuchte das Archäologische Museum Hamburg (AMH) durch eine aktuelle Ausgrabung an der Straße Bei den Mühren zu klären. Neben rund 5,4 Meter mächtigen Kulturschichten wurden mehr als 1.000 Funde gemacht.

Kay-Peter Suchowa, seit 2012 Archäologe am AMH und Leiter der Ausgrabung, ist seit fast 20 Jahren bei Grabungen u.a. in Lübeck und Hameln aktiv. Seine Schwerpunkte sind das Mittelalter und die Neuzeit in Norddeutschland.

Eine Veranstaltung des Vereins für Hamburgische Geschichte in Zusammenarbeit mit der Staatsbibliothek Hamburg.

Mittwoch, 13. März 2019, 18 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage. Der Eintritt ist frei.

Weiter lesen „Leben am Strom – Die Ausgrabungen auf der Cremon-Insel (13.3.)“

Stellenausschreibung: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (E 13)

26. Februar 2019
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.311 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky sucht schnellstmöglich eine/n

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter (m/w/d) im Projekt modernes Publizieren im hochschulübergreifenden Programm Hamburg Open Science.

Die Stelle ist:

  • befristet bis zum 31.12.2020
  • Teilzeit mit einem wöchentl. Beschäftigungsumfang von 29,3 Stunden (75 % der regelmäßigen wöchentl. Arbeitszeit)
  • ohne Führungsfunktion.

Stellennummer:

180455

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

(Tarifbeschäftigte): EGr. 13 TV-L,

Bewerbungsschluss:

25.03.2019

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (E 13)“

8. Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten (7.3.)

22. Februar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 1.187 Aufrufe

8. Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Am Donnerstag, den 7. März 2019 ist es wieder soweit. Zum achten Mal findet in der Stabi von 16-24 Uhr die beliebte «Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten» statt.

Alle Studierenden, die ein Schreibprojekt beginnen, bearbeiten oder beenden möchten, erhalten an diesem Abend Unterstützung: In entspannter Atmosphäre unter Gleichgesinnten und fachkundiger Anleitung können Sie Haus- und Abschlussarbeiten weiterschreiben und feinschleifen. Zu den Angeboten des akademischen Schreibens von 16 – 24 Uhr (Einstieg jederzeit möglich) zählen Workshops wie „Schreibblockaden überwinden“, „Vom Lesen zum Schreiben“, „Bewertung wissenschaftlicher Quellen“, „Strategien für das wissenschaftliche Publizieren“, und „Einsatz von Literaturverwaltungsprogrammen beim Schreiben“. Die Lange Nacht wird organisiert von der Universität Hamburg und der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg. Das detaillierte Programm gibt’s unter
www.universitaetskolleg.uni-hamburg.de/….

Ort: Vortragsraum (1. Etage) und Konferenzraum (2. Etage)