FAQ
© 2021 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute11.00 bis 20.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Wie so viele ihrer Generation kehrten Wolfgang Borchert und Walter Raum 1945 aus dem Krieg in ein zerstörtes, zerrissenes Deutschland zurück. Der Schriftsteller Borchert schuf für diese Generation mit seinem Drama Draußen vor der Tür ein Mahnmal. Für sie, die Heimkehrer, lag alles in Trümmern, innerlich wie äußerlich. Sie kehrten heim in eine Welt voller Wunden, die sich wegen der fehlenden gesellschaftlichen Aufarbeitung nicht schlossen.
Weiter lesen “Vorträge zur Ausstellung “Wund-Bilder. Walter Raum und Wolfgang Borchert””

Die Termine für unsere Online-Workshops stehen fest!

In der zweiten Phase des Raumentwicklungsprojekts Wissen Bauen 2025 wollen wir von Ihnen wissen, wie Sie sich die Zukunft der Stabi vorstellen. Im Rahmen eines zweistündigen Online-Workshops wollen wir daher zu Themen wie Funktionalität, Ausstattung und Atmosphäre der Stabi ins Gespräch kommen. Ziel ist es, mit Hilfe verschiedener digitaler und interaktiver Tools momentane Defizite zu identifizieren, kreative Ideen auszutauschen und realistische Vorschläge zu formulieren.

Um eine breite Partizipation zu ermöglichen, bieten wir für dieses Format drei Zeitfenster an:

Vielfalt in der Literatur – Blogslam der Stabi

6. April 2021
von Korinna Meschke — abgelegt in: Aktuelles — 484 Aufrufe

von den Gleichstellungsbeauftragten der SUB Hamburg.

Unsere Gesellschaft ist vielfältig und besteht aus Menschen mit verschiedenen sexuellen und geschlechtlichen Identitäten, aus alten und jungen Menschen mit unterschiedlichen Hautfarben, aus Personen mit und ohne Migrationsbiografie sowie aus Menschen mit und ohne körperlicher oder geistiger Einschränkung. Sie alle wollen wir auch in den Büchern in unserem Bestand abbilden.

Zusammen mit Ihnen möchten wir die diesjährigen Diversity-Tage (7. bis 11. Juni 2021) gestalten: Weiter lesen “Vielfalt in der Literatur – Blogslam der Stabi”

Karfreitag bis Ostermontag geschlossen

29. März 2021
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 565 Aufrufe

Von Karfreitag, 2.4.2021 bis Ostermontag, 5.4.2021 bleibt die Stabi geschlossen. In der Zwischenzeit stehen Ihnen natürlich unsere erweiterten E-Medien-Angebote zur Verfügung!

Die Bestellmöglichkeit über den Katalogplus bleibt während der gesamten Zeit erhalten. Allerdings kann es anschließend in Einzelfällen zu verzögerten Bereitstellungsfristen kommen. Auch Campuslieferdienst-Bestellungen können weiterhin aufgegeben werden, diese werden nach Ostern schnellstmöglich abgearbeitet.
Weiter lesen “Karfreitag bis Ostermontag geschlossen”

Campuslieferdienst stark ausgelastet

22. März 2021
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 616 Aufrufe

Die gute Nachricht: der Campuslieferdienst – unser Aufsatz-Lieferservice für Angehörige der Universität Hamburg und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf – kommt sehr gut an und wird immer beliebter. Die etwas weniger gute Nachricht:  aufgrund der starken Nachfrage können wir nicht so zügig liefern wie gewohnt und die reguläre Bearbeitungszeit von 3 Werktagen (Mo-Fr) wird zeitweise überschritten. Das bedauern wir natürlich und arbeiten daran, die Standardzeiten wieder verlässlich anbieten zu können.

Visuelle Poesie – Literatur und Kunst zugleich

22. März 2021
von Anne Liewert — abgelegt in: Hamburg,Schätze der Stabi — 407 Aufrufe

Zum 80. Geburtstag Klaus Peter Denckers

Klaus Peter Dencker: Geschichte (2010)

Am 22. März 2021 begeht die Kunst der Visuellen Poesie einen besonderen Festtag, da einer der international bedeutendsten Autoren dieser Gattung seinen 80. Geburtstag feiert: Klaus Peter Dencker, der mit der Stadt Hamburg und der Staats- und Universitätsbibliothek eng verbunden ist, wurde 1941 in Lübeck geboren, begründete aber schon durch sein Studium der Literaturwissenschaft, Japanologie und Philosophie seine wissenschaftliche Laufbahn an der Universität Hamburg und wirkte hier später 17 Jahre lang als Leitender Regierungsdirektor der Kulturbehörde. Besondere Bedeutung und internationale Anerkennung erlangte er als Fernsehschaffender durch etwa 100 Dokumentar- und Experimentalfilme, als Vordenker auf dem Gebiet der experimentellen Literatur (1985 wurde er zum Honorarprofessor für „Medientheorie und Medienpraxis“ ernannt) und nicht zuletzt als Autor der Visuellen Poesie, der Kunst, die in Einzelblättern, Blattfolgen oder Objekten dem Betrachter eine einzigartige Facette der Kombination von Text und Bild, von Theorie, Poesie und Visualisierung nahebringt. 2012 wurde Klaus Peter Dencker das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Weiter lesen “Visuelle Poesie – Literatur und Kunst zugleich”

Katalogplus – Teilstörung

19. März 2021
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 256 Aufrufe

Aktuell ist in einigen Fällen die Anmeldung im Bibliothekskonto über den Katalogplus gerade nicht möglich. Dieser Fehler tritt nur zeitlich begrenzt auf, bitte prüfen Sie daher weiter, ob es zwischenzeitlich wieder für Sie möglich ist:  https://katalogplus.sub.uni-hamburg.de/vufind/MyResearch/UserLogin

Falls nicht und Sie möchten schnell Einblick in Ihr Bibliothekskonto nehmen, können Sie dazu auch den Campus-Katalog  verwenden. Im Campus-Katalog besteht ebenfalls die Möglichkeit, Bücher zu bestellen oder auf E-Medien zuzugreifen. Der Aufsatzindex und der Campuslieferdienst sind vom Campus-Katalog aus jedoch nicht erreichbar.

Update 19.03., 15:50 Uhr: der Fehler wurde gefunden, ab sofort sollten die Logins im Katalogplus wieder einwandfrei funktionieren.

Stabi telefonisch nicht erreichbar

10. März 2021
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 354 Aufrufe

Wegen einer Störung der Telefonanschlüsse der Stabi zum öffentlichen Netz, die auch die Auskunft betrifft, sind wir momentan per Telefon nicht erreichbar. Schreiben Sie bei dringenden Fragen bitte eine Mail an auskunft@sub.uni-hamburg.de. Dataport arbeitet bereits an eine Lösung und wir hoffen, schnellstmöglich wieder im Telefonnetz zu sein. Sobald die Störung behoben ist, melden wir uns wieder hier.

Update 13.04 Uhr: die Auskunft ist wieder unter 040 42838-2233 erreichbar!

Serviceangebote ab dem 9.3.2021

9. März 2021
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 1.401 Aufrufe

Auch in der aktuellen Eindämmungsverordnung vom 8.3.2021 wird den Bibliotheken erlaubt, den Zutritt zur kontaktlosen Ausleihe und Rückgabe zu ermöglichen.

Die Stabi hat dafür weiterhin ganzwöchig (Mo-So) von 11-20 Uhr geöffnet.

 

Die Fachbibliotheken in den Gebäuden der UHH haben nun ebenfalls wieder die Möglichkeit, allen Universitätsangehörigen (Mitarbeitende und Studierende) die Ausleihe anzubieten.

Für die einzelnen Angebote und Abläufe nutzen Sie bitte die Hinweise auf den jeweiligen Websites (Übersicht unten).

 

Wichtig:

Ein längerer Aufenthalt in der Bibliothek ist zurzeit noch nicht wieder möglich, Arbeitsplätze können deshalb im Moment nicht angeboten werden. Der Lesesaal und Handschriftenlesesaal samt lesesaalpflichtiger Literatur bleiben geschlossen. Ausweisneuausstellung und -verlängerung sind ausschließlich per Mail möglich. Auskünfte sind weiterhin per Mail und telefonisch möglich.

Kontakt:
Antworten auf viele Fragen gibt unser FAQ zu Covid-19

Auskunft: auskunft@sub.uni-hamburg.de, Tel. 040 42838 2233, Mo-Fr 9-18 Uhr
Ausleihzentrum: ausleihzentrum@sub.uni-hamburg.de
Lesesaal: lesesaal@sub.uni-hamburg.de
Handschriftenlesesaal: handls@sub.uni-hamburg.de

Für dringende Notfälle ist der Serviceplatz Mo-Fr von 11-18 Uhr vor Ort besetzt.

Weiter lesen “Serviceangebote ab dem 9.3.2021”

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Um Studierende dabei zu unterstützen, auch während der Pandemiezeit ihre Haus- oder Abschlussarbeit in Angriff zu nehmen oder fertigzustellen, erweitert das Schreibzentrum der Universität Hamburg die legendäre „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ und lädt vom 22. bis 25. März 2021 zu einer ganzen „Woche der aufgeschobenen Hausarbeiten“ ein. Statt wie in den Vorjahren in der Stabi finden die einzelnen Veranstaltungen online statt, auch mit Stabi-Programmpunkten.

Woche der aufgeschobenen Hausarbeiten (22.-25.3.)
Weiter lesen “„Woche der aufgeschobenen Hausarbeiten“ (22.-25.3.)”