FAQ
© 2024 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Chorkonzert: Voix de Femmes (3.5.)

18. April 2024
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 144 Aufrufe

Freitag, 3.5., 19 Uhr, Lichthof.

Ensemble Chorale Voix de Femmes – Sept 2021 ©Jan-Rainer Bruns
Ensemble Voix de Femmes

Herz – Mut – Tapferkeit: Wer könnte diese Tugenden besser veranschaulichen als all die unbekannten oder berühmten Frauen, die seit Urzeiten unter Schmerzen Kinder gebären, für diejenigen brennen, denen sie ihr Herz geöffnet haben, aber immer auch um die Anerkennung ihrer eigenen Existenz und ihrer Wünsche kämpfen müssen. Das Programm „Les merveilleuses“ feiert viele dieser Frauenschicksale, die größtenteils aus den berühmtesten Opern und Operetten des 19. Jahrhunderts stammen, ohne dabei die aktuellen Bedrohungen unserer Zeit zu vergessen. Aber sind die Antworten von damals nicht auch die Antworten von heute? Cœur – Rage – Courage!

Chorkonzert unter der Leitung von Rémi Laversanne. Tickets: 12 Euro / 8 Euro (Schüler:innen und Studierende bis 27 Jahre)
Eine Kooperationsveranstaltung der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg und des arabesques-hamburg e.V.

Oder wie man sich die Arbeit mit Manuskriptrichtlinien leichter machen kann.

Proofread Spelling Grammar AccuracySelbstoptimierung – Fluch oder Segen? Kommt darauf an, aus welcher Perspektive es betrachtet wird. Jedenfalls lässt sich beobachten, dass das Konzept der Selbstoptimierung seit den 1990er Jahren mit zunehmender Geschwindigkeit Einfluss auf unser Leben nimmt. Es ist „inhärenter Bestandteil eines auf Leistung, Erfolg und Selbstverwirklichung ausgerichteten Wertekanons gegenwärtiger westlicher Gesellschaften“, sagt Anja Röcke, Soziologin an der Berliner Humboldt-Universität. Der Wunsch nach Selbstoptimierung sei nicht neu, so Röcke, wohl aber die Intensität, mit der er in den letzten Jahren verfolgt werde.
Weiter lesen “Workshop: „Ready to publish“ – Tipps & Tricks zur Optimierung des Manuskripts. (24.+26.4.)”

Viertes Offenes Plenum Nachhaltigkeit (26.4.)

18. April 2024
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 85 Aufrufe

Freitag, 26.4., 15 – 17:30 Uhr im Lichthof.

Sustainability Office Universität Hamburg

Seit Dezember 2022 entwickelt das Team des Sustainability Offices das Thema Nachhaltigkeit an der Universität Hamburg weiter und lädt in regelmäßigen Abständen Studierende und Beschäftigte der Universität ein, sich rund um das Thema zu informieren und zu engagieren. Am 26. April 2024 lädt das Sustainability Office zum Vierten Offenen Plenum Nachhaltigkeit in den Lichthof im Altbau der Stabi ein. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung gibt’s unter https://www.uni-hamburg.de/nachhaltigkeit/aktivitaeten/offenes-plenum-4.html.

Bei Fragen erreichen Sie das Team des Sustainability Offices im Vorhinein jederzeit über sustainability@uni-hamburg.de.

Veranstaltungsflyer Mai 2024

17. April 2024
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 327 Aufrufe

Veranstaltungsflyer Mai 2024

Monat für Monat gibt es Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen in der Stabi. Damit Sie einen besseren Überblick über unser umfangreiches Veranstaltungsprogramm bekommen, haben wir in einem monatlich erscheinenden Flyer die kommenden Veranstaltungen für Sie zusammengefasst. Als gedrucktes Exemplar liegt er im Foyer der Stabi aus und wird an vielen Stellen in der Stadt verteilt. Sie können den Flyer auch bequem herunter laden. Die neueste Ausgabe mit dem Programm für den kommenden Monat Mai ist bereits da: Flyer Mai 2024 (PDF; 1,6 MB).
Weiter lesen “Veranstaltungsflyer Mai 2024”

Donnerstag, 25.4., 18 Uhr, Vortragsraum.

Zur Feier von 50 Jahren Meinungsfreiheit und der Nelkenrevolution (25.4.1974) lädt das Portugiesische Sprachzentrum/Camões Institut an der Universität Hamburg herzlich zu einer zweistimmigen Multimedia-Lesung ein. Es werden deutsche Übersetzungen zensierter portugiesischer Texte aus der Zeit der längsten Diktatur Europas vorgelesen. Die Veranstaltung wird von Protestsongs und Archivbildern begleitet.
Der Eintritt ist frei.

Montag, 17. Juni 2024, 10-15 Uhr
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Von-Melle-Park 3.

Anmeldung unter: forschungsdienste@sub.uni-hamburg.de.

Chaotische Mindmap mit Zetteln, auf denen 'Personal', 'Task', 'Funding' und 'Problem' steht und wirr mit Pfeilen verbunden sind. Oben steht 'Digital Humanities Projekte' DH-Projekte sind komplexe Vorhaben aufgrund ihrer Interdisziplinarität, Innovativität und der meist stark begrenzten Ressourcen durch Drittmittelförderung.

In Projekten sollen ToDos erledigt werden, die aber auch irgendwie in Abhängigkeit zueinander stehen. Personal und Finanzmittel müssen verfügbar sein, aber auch verplant werden. Das Projekt soll natürlich erfolgreich sein, aber wer entscheidet alles darüber?

Um sich diesen Herausforderungen zu stellen und DH-Projekten zum Erfolg zu verhelfen, bedarf es eines weiteren Tools im DH-Projekt-Werkzeugkasten, das ein überlegtes und systematischen Vorgehen fördert: Projektmanagement.
Weiter lesen “Workshop Projektmanagement als wichtiges Tool für Digital Humanities Projekte (17.6.)”

Roberta Bergmann: 'Laternenträume'von Wolfgang Borchert Mittwoch, 24.4., 18 Uhr, Vortragsraum.

Die Illustratorin Roberta Bergmann stellt ihre Arbeit an dem gerade erschienenen Band „Laternenträume“ mit Gedichten Wolfgang Borcherts vor, die von seiner Heimatstadt Hamburg, dunklen Abenden, von Liebe, Rausch und Abschied handeln. Im Gespräch mit Vertreter:innen der Internationalen Wolfgang-Borchert-Gesellschaft e. V. und der Stabi zeigt Bergmann den Entstehungsprozess der analogen Zeichnungen hin zu einem fertigen Buch. Interessierte können im Anschluss an einer Kuratorenführung durch die „Borchert-Box“ teilnehmen, die den Nachlass des Hamburger Autors als Dauerausstellung präsentiert.

Eine Veranstaltung der Wolfgang-Borchert-Gesellschaft und der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, unterstützt vom Kunstanstifter Verlag. Der Eintritt ist frei.

Buchsprechstunde (23.4.)

8. April 2024
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 521 Aufrufe

Dienstag, 23.04.2024, 15 – 16 Uhr, Konferenzraum, 2. Etage.

Buchsprechstunde, Kupferstich 1740 Sie haben alte Bücher in ihrem Familienbesitz und möchten wissen, ob es sich um Raritäten oder weit verbreitete Standardliteratur handelt? Worauf sollte bei der Erhaltung solch alter Schätze geachtet werden? Viele Fragen dazu beantworten Ihnen die Expert:innen aus den Sondersammlungen in der Buchsprechstunde. Für eine gute inhaltliche Vorbereitung bitten wir um vorherige Anmeldung unter stabi.hamburg/bss.

Die Buchsprechstunden werden quartalsweise angeboten. Sollte Ihnen dieser Termin nicht passen, kommen Sie gern zum nächsten.

Mittwoch, 17.4., 19 Uhr, Vortragsraum.

Galerie der abseitigen Künste

Hegel: Herrschaft, Knechtschaft, Bewusstsein der Freiheit

Hegel: Herrschaft, Knechtschaft, Bewusstsein der Freiheit, GadaK

Um die Geschichte als Fortschritt im Bewusstsein der Freiheit steht es heute so schlecht wie selten zuvor. Da liegt es nahe, es noch einmal mit dem Anfang aller Befreiung zu versuchen: mit dem Kampf auf Leben und Tod, der gegen ausnahmslos alle Herrschaft und gegen jede Knechtschaft zu führen ist. Wird dieser Kampf zunächst die Sache von wenigen sein, ändert das nichts daran, dass er stets und überall für alle ausgefochten wird.

Einführung: Thomas Seibert. Moderation: Karl-Heinz Dellwo.

In der Reihe „IndieStabi“ stellt an jedem dritten Mittwoch im Monat ein Verlag aus der Liste unabhängiger Verlage Hamburg (LuV) sich und seine Produktion vor. Der Eintritt ist frei.

The Arts Society: The Discovery of Paris – Stephen Duffy (16.4.)

27. März 2024
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 310 Aufrufe

Dienstag, 16.4., 19 Uhr, Vortragsraum.

Thomas Shotter Boys, Paris The Pont Royal, c.1828, Yale Center for British Art, Paul Mellon

Thomas Shotter Boys, Paris The Pont Royal, c.1828, Yale Center for British Art, Paul Mellon

Former Senior Curator of the Wallace Collection Stephen Duffy will give us insights into how Paris was „discovered“ by – and through – major British artists and their early nineteenth-century watercolour views of the city.

Entrance free for members of The Arts Society Hamburg. Guests: 15 €, Students 5 €.