FAQ
© 2024 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Stabi-Fan bei Facebook werden

25. Januar 2010
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 4.287 Aufrufe

Die Stabi bei FacebookHier im Blog haben Sie es vielleicht schon gesehen: Die Stabi hat eine Facebook-Seite. Und nicht erst seit gestern: Bereits 186 von Ihnen sind dort im letzten Jahr unsere “Fans” geworden. Und unter Anderem weil wir wissen, dass sich Fans auch manchmal über ihren Verein ärgern, gibt es dieses Angebot: Auf unserer Facebook-Seite können Sie mit diskutieren – über Gruppen- und Einzelarbeitsplätze, Open Access, unsere Informationsassistentin Stella und vieles mehr.

Wer also schon dabei ist bei Facebook, heißen wir gern auch auf unserer Seite dort willkommen! Und übrigens, wir sind nicht die einzige Hamburger Bibliothek, die sich in den sozialen Netzwerken tummelt: Auch die Bibliothek der Technischen Universität Hamburg-Harburg oder die Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität sind auf Facebook vertreten.

Die Angebote von Bibliotheken bei Facebook sind unterschiedlich: Auf der Seite der Stabi können Sie Neuigkeiten lesen, kommentieren und diskutieren, Fotos anschauen und selbst hochladen, sich zu Veranstaltungen anmelden oder den Campus-Katalog durchsuchen. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Anregungen dazu, wie wir dieses und andere Angebote noch besser machen können!

Ach, und da wir schon dabei sind: Wussten Sie auch schon, dass die Stabi twittert? Auch dort bieten wir Ihnen Neuigkeiten aus unserem Haus, ergänzt mit interessanten Informationen von anderswo. Und auch Ihre Fragen beantworten wir – wenn dafür die 140 Zeichen bei Twitter einmal nicht ausreichen, dann auch mal hier im Blog, zum Beispiel die nach der sinnvollen Sortierung eines Bücherregals zu Hause.

China direkt

12. Januar 2010
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 2.857 Aufrufe

Der Dokumentlieferdienst subito bietet seit kurzem den Bestelldienst “China Direkt” an. Aus 36.000 chinesischen Zeitschriften können Aufsätze direkt aus China per Email-Lieferung bestellt werden. Recherchiert werden kann mit Stichworten in Pinyin-Titeln bzw. englischem Paralleltitel oder mit chinesischen Schriftzeichen im Originaltitel. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der subito-Hompage (leider nur für registrierte Kunden).

Neu in der Kartensammlung: Historisches Souvenirblatt von 1850

15. Dezember 2009
von AC — abgelegt in: Schätze der Stabi — 3.818 Aufrufe

Historisches Souvenirblatt von Valentin RuthsEin von Valentin Ruths gezeichnetes seltenes Souvenirblatt von 1850 aus der Lithographiewerkstatt von Charles Fuchs wurde antiquarisch für die Kartensammlung erworben. Die große Panoramaansicht in der Mitte des Blattes zeigt Hamburg vom Kirchturm in St. Georg aus gesehen, die acht kleineren Ansichten zeigen: den Alsterdamm, den Rathausmarkt von der Börse aus gesehen, das Baumhaus, das Johanneum, die Börse, den Hafen von der Elbwasserkunst in St. Pauli aus gesehen, den Berliner Bahnhof und das Postgebäude.

Signatur: AH C,147

Buecherflohmarkt im Asien-Afrika-InstitutAm Dienstag, 8. Dezember 2009 findet von 11 bis 16 Uhr ein vorweihnachtlicher Bücherflohmarkt im Asien-Afrika-Institut, Edmund-Siemers-Allee 1 – Ost, Foyer vor dem Kopierraum, statt.

In der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg stehen zum 1.9.2010 vier Ausbildungsplätze für die Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek zur Verfügung. Bewerbungschluss ist der 31. Januar 2010. Ausführliche Informationen zum Berufsbild und  Details zur Ausbildung in unserem Hause haben wir für Sie zusammengestellt. Weitere Fragen beantwortet unsere Ausbildungsleiterin Ulrike Lang per E-Mail oder telefonisch unter 040/42838-5696.

Umfrage: Was wünschen Sie sich bei der Suche nach Artikeln?

20. November 2009
von AC — abgelegt in: Aktuelles,Open Access — 4.102 Aufrufe

Viele von Ihnen lesen oder publizieren wissenschaftliche Artikel. Und ob es wissen oder nicht: Mitunter nutzen Sie dabei frei verfügbare Quellen, so genannte Open Access-Literatur (Hintergründe dazu gab es zuletzt in einer kleinen Serie unseres Weblogs zu lesen). Die Betreibergemeinschaft von so genannten Open Access-Repositorien hat nun eine Umfrage gestartet, mit der sie mehr darüber erfahren möchten, welche Funktionen Sie sich bei der Suche nach und Bewertung von Artikeln wünschen. Machen Sie mit: Das Ausfüllen des Fragebogens nimmt ca. 15-30 Minuten in Anspruch.

Am Samstag, den 7. November 2009 verkauft die Ärztliche Zentralbibliothek (ÄZB) im Rahmen der Nacht des Wissens in der Zeit von 18  bis 24 Uhr  Bücher aus vielen Fachdisziplinen der Medizin (Spenden und mehrfach vorhandene Bücher) sowie ältere Auflagen von Lehrbüchern zu günstigen Preisen (ab 1 Euro). Weitergestöbert werden kann auch noch vom 9. bis 10. November jeweils in der Zeit von 9 bis 17 Uhr. Der Erlös aus dem Bücherverkauf kommt vollständig dem Erwerb von
aktueller medizinischer Fachliteratur zugute

Literaturverwaltung: Ergebnisse der Umfrage

19. Oktober 2009
von AC — abgelegt in: Aufgelesen — 3.644 Aufrufe

Anfang September fragten wir Sie: Wie halten Sie es mit der Literaturverwaltung? Kennen und nutzen Sie einschlägige Programme? 258 Personen haben unseren Fragebogen ausgefüllt. Das Ergebnis? Endnote, Citavi und JabRef sind die am besten bekannten und am häufigsten genutzten Programme. Allerdings zeigt die Vielzahl von Nennungen einzelner weiterer Programme und Tools auch, dass es offenbar sehr unterschiedliche Bedürfnisse gibt – je nach Fach und Status (Studierende, Lehrende etc.). Lesen Sie mehr in der Zusammenfassung der Ergebnisse.

Die Fachbibliothek Wirtschaftswissenschaften weist auf folgende Veranstaltung hin:

Am 6.10.09, 14.00 bis 16.00 Uhr findet im Gebäude VMP 9, Raum S28 ein Training in sozialwissenschaft Datenbanken des Anbieters EBSCO statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Bibliothek des Asien-Afrika-Institutes ist vom 9.-11.9. teilweise und vom 14.-16.9. ganz geschlossen. Hintergrund ist die Aussortierung von Büchern, die aufgrund von Papierfraß zur Entsäuerung gegeben werden. Mehr dazu auf der Website der Bibliothek.