FAQ
© 2022 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Finissage: „Sehr erfreuliche Vermehrungen“. Die Autographen aus der Sammlung Heinrich Spiero (22.9.)

14. September 2022
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 259 Aufrufe

Plakat 'Sehr erfreuliche Vermehrungen'. Zur Suche nach NS-Raubgut in den Sondersammlungen der SUB Donnerstag, 22.9., 18 Uhr, Vortragsraum.

Seit dem 20. Juli zeigt die Stabi die Ausstellung „Sehr erfreuliche Vermehrungen“ über NS-Raubgut in den Sondersammlungen. Die Finissage am 22. September ist zugleich eine Restitution: Es geht um die Rückgabe von über 250 Autographen, die die Bibliothek 1937 im Handel erwarb. Sie gehörten dem Schriftsteller und Wissenschaftler Dr. Heinrich Spiero, der vor dem Ersten Weltkrieg in Hamburg Teil des Dichterkreises um Liliencron, Falke und Dehmel war. Als Jude verfolgt, musste er 1937 in existenzieller Not Teile seiner Sammlung verkaufen. Wir freuen uns, zu der Veranstaltung Enkelinnen und Urenkelinnen von Heinrich Spiero in Hamburg begrüßen zu dürfen.

Dr. Wiebke von Deylen, Leiterin der Arbeitsstelle Provenienzforschung, gibt am Beispiel der Spiero-Briefe einen Überblick zu NS-Raubgut in den Sondersammlungen. Dr. Anna Rohr aus Berlin, Historikerin und Biographin Heinrich Spieros, spricht über das Leben dieses Mannes, der in der NS-Zeit ein Hilfsbüro für als Juden verfolgte Christen leitete. Heinrich Spiero selbst überlebte in Berlin, zuletzt schwer krank in der Illegalität, und starb 1947. Dieser Abend ist ihm gewidmet.

Der Eintritt ist frei.

Schreiben Sie einen Kommentar