FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Open-Access-Publikationsgebühren: Rabatte für Forschende der Universität Hamburg

12. Juni 2019
von CHJ — abgelegt in: Aktuelles,Open Access — 184 Aufrufe

Wie Sie OA-Publikationskosten sparen können

Die eigene Arbeit im Open Access zu publizieren, wird für immer mehr Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Standard. Sie wollen ihre Forschungsergebnisse einer möglichst großen Allgemeinheit zur Verfügung stellen und von der stärkeren Sichtbarkeit ihrer Arbeit profitieren. Zunehmend wird das OA-Publizieren auch als gute wissenschaftliche Praxis angesehen und von den Fördereinrichtungen eingefordert.

Auch kommerzielle Verlage haben das Open-Access-Publizieren als ein Geschäftsfeld entdeckt: Für den Mehrwert einer weltweit frei zugänglichen Veröffentlichung in einer renommierten Zeitschrift zahlen die Publizierenden in vielen Fällen zusätzliche Gebühren. Diese Publikationsgebühren (Article Processing Charges) werden reduziert bzw. entfallen in einigen Fällen für die Autorinnen und Autoren sogar ganz, weil wissenschaftliche Institutionen die Kosten übernehmen, indem sie mit den Anbietern entsprechende Vereinbarungen für ihre Mitglieder schließen. Bei wissenschaftlichen Zeitschriften sind solche Vereinbarungen oft Bestandteil einer Lizenzierung durch die Bibliotheken.

Die Universität Hamburg, ihre Fachbibliotheken, das UKE mit der Ärztlichen Zentralbibliothek und die Staats- und Universitätsbibliothek haben mittlerweile einige solcher Lizenzverträge mit OA-Klauseln abschließen können. Den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Uni Hamburg bieten wir ab sofort eine laufend aktualisierte Webseite, auf der Sie alle Angebote für die Universität Hamburg auf einen Blick finden. Sind Sie auf der Suche nach einer geeigneten Fachzeitschrift für Ihre Veröffentlichung? Haben Sie bereits einen bestimmten Verlag im Auge? Legen Sie Wert darauf, dass Ihre Arbeit im Open Access veröffentlicht wird? Dann können Sie hier prüfen, ob Sie dabei vergünstigte Konditionen in Anspruch nehmen können.

Schreiben Sie einen Kommentar