FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Sommer des Wissens – Die Stabi ist dabei! (20.-23.6.)

13. Juni 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 846 Aufrufe

Vom 20. – 23. Juni 2019 erleben die Bürger*innen der Hansestadt ein buntes Wissenschaftsfestival im Herzen der Stadt: Experimente, Shows, Mitmach-Aktionen, spannende Exponate zu den verschiedensten Themen der Wissenschaft – und das alles mitten auf dem Rathausmarkt.

In vier großen Themenzelten bieten rund 40 Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen faszinierende Einblicke beispielsweise in Klima und Umwelt, Technik, Naturwissenschaften, Medizin, Kunst oder Stadtgeschichte – für Wissensfüchse und Nachteulen aller Altersgruppen. Seien Sie dabei, wenn die Stadt zum Campus wird!

Das komplette Programm des Sommer des Wissens können Sie online einsehen, als PDF downloaden (Größe: 4,6MB) oder in den Programmheften, die an vielen Stellen in Hamburg erhältlich sind, u.a. auch am Empfang der Stabi im Foyer.

Und das sind die Programmpunkte der Stabi:

Mitmachaktionen im großen Kulturpavillon

Donnerstag 20.6.

09:00 – 13:00
Dalli-Klick! Bilderquiz mit Ansichten des Hamburger Hafens
Elphi, Michel oder Köhlbrandbrücke? Wer erkennt das Bild zuerst? Ein wenig Kenntnis von Gebäuden und Anlagen ist gefragt bei dem Bilderratespiel anhand historischer und aktueller Ansichten des Hamburger Hafens aus dem reichen Fundus der Staatsbibliothek, die zunehmend auch digitalisiert werden.
(Heinke Schumacher)

14:00 – 16:00
Kupferguerilla
Quiz-App für mehr Eigenverantwortung und menschliches Miteinander für einen friedlicheren Lauf der Welt. Mittels Augmented Reality, Quiz und Tonspur haben Schüler zusammen mit einer Kulturwissenschaftlerin Kupferstiche der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg aus dem 17. Jahrhundert zugänglich gemacht. Testen Sie Ihre ethisch-politische Bildung im Quiz! Passend dazu zeigt Birgit Lippeck ihren Animationsfilm „sieben x zwei – Von Tugenden und Lastern“.

17:00 – 20:00
Im Zeitraffer durch Hamburger Karten und Ansichten
Spaß mit historischen „Geodaten“! Bereitgestellte Daten durch Georeferenzierung veredeln und Stadtgeschichte über Karten erforschen. Verschiedene Webanwendungen ermöglichen eine Zeitreise durch Hamburg, zeigen bauliche Veränderungen nach dem Stadtbrand 1842 und lassen Geschichten rund um den Michel entdecken.
(Johannes Kröger, Sarah Walter [Hamburg’s Historical Heritage] & Matthias Prove [Chronoscope])

Mitmachaktionen im kleinen Kulturpavillon

09:00 – 20:00
Spaziergänge durch Hamburgs Hafen – Präsentation historischer Hafenansichten
Hamburger Hafenansichten, thematisch zusammengestellt oder als Spaziergang nachvollziehbar, zeigen zum Beispiel den Grasbrook damals und heute, die Elbe, den Hafen oder Schiffe in historischen Bildern und bieten einen neuen, unbekannten Blick auf unsere Stadt.
(Heinke Schumacher)

Kulturpavillon: Präsentationen und Kurzvorträge

18:00 – 18:45
Hamburg zwischen Alster und Elbe in historischen Karten und Ansichten

In der Staatsbibliothek lagern neben unzähligen Büchern auch wahre Schatzkarten, die für die Öffentlichkeit in hoher Qualität eingescannt werden. In Kulturhackathons wurden Anwendungen erstellt, die die Karten und Ansichten noch besser zugänglich machen. Folge uns durch das Portal zu Zeitreisen von der Alster bis zum Hamburger Hafen.
Referent*innen: Antje Theise (SUB), Hannes Kröger (HCU), Sarah Walter (Kreisarchiv Stormarn), Matthias Müller-Prove (Interaktionsdesigner, mprove.de)


Freitag 21.6.

Die Hamburg-Sammlung der Staatsbibliothek Kulturpavillon: Präsentationen und Kurzvorträge

15:00 – 15:45
Festgehalten im Freihafen: die Bücher der Ausgewanderten als NS-Raubgut in Hamburger Bibliotheken
Wie kommen die Bücher des vor den Nazis geflohenen Frankfurter Rabbiner Dr. Bick in Hamburger Bibliotheken und was hat der Freihafen damit zu tun? Eine detektivische Reise.
(Maria Kesting)

16:00 – 16:45
Hafenmotive in Literatur, Theater und Musik
Der Hafen findet sich als wiederkehrendes Motiv in vielen Werken Hamburger Künstler, in literarischen Manuskripten, Theaterstücken und musikalischen Werken der Sammlungen der Staatsbibliothek. Der Beitrag wirft exemplarische Schlaglichter und fördert so manchen versunkenen Schatz zutage.
(Ulrike Lang)

Mitmachaktionen im kleinen Kulturpavillon

09:00 – 20:00
Spaziergänge durch Hamburgs Hafen – Präsentation historischer Hafen-Ansichten
Hamburger Hafenansichten, thematisch zusammengestellt oder als Spaziergang nachvollziehbar, zeigen zum Beispiel den Grasbrook damals und heute, die Elbe, den Hafen oder Schiffe in historischen Bildern und bieten einen neuen, unbekannten Blick auf unsere Stadt.
(Heinke Schumacher)


Sonntag 23.6.

Mitmachaktionen im großen Kulturpavillon

11:00 – 17:00
Die Hamburg-Sammlung der Staatsbibliothek
Die Staatsbibliothek Hamburg ist eines der großen kulturellen Gedächtnisse der Stadt. Sie sammelt und bewahrt seit Jahrhunderten die Literatur über die Hansestadt und stellt diese Hamburg-Sammlung ihren Bürger*innen zur Nutzung zur Verfügung.
(Heinke Schumacher)


Schulprogramm

Donnerstag 20.6.

Kulturpavillon: Präsentationen u. Kurzvorlesungen

11:00 – 11:45 [Schulprogramm]
St. Katharinen – die Kirche der Seefahrer und ihre mittelalterlichen Chorbücher
Aus der Hamburger Katharinenkirche sind neun kaum erforschte liturgische Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts erhalten. Was sie über das Leben, die Religion, die Kultur und die wirtschaftliche Situation der damaligen Zeit verraten, berichtet die Handschriftenreferentin PD Dr. Monika Müller.
(PD Dr. Monika Müller)

12:00 – 14:00 [Schulprogramm]
Sightseeing mal anders! Mit dem KollekTOURmat unterwegs in Hamburg
Unter dem Motto „Raus mit euch! Zeit verbringen, die ‚kleben‘ bleibt“ lassen sich mit dem KollekTOURmat Hamburgs historische Ansichten, die als Sticker vor Ort ausgedruckt und in ein Sammelalbum geklebt werden, an Originalschauplätzen entdecken. Hier wird Historie mit Spaß kombiniert und Hamburgs Geschichte neu entdeckt.
(Antje Theise, Staatsbibliothek Hamburg, Ulli Baumert, Gaby Gietzelt, Melanie Ucke, Hauke Hansen)

Freitag 21.6.

Kulturpavillon

11:00 – 11:45 [Schulprogramm]
Sightseeing mal anders! Mit dem KollekTOURmat unterwegs in Hamburg
Unter dem Motto „Raus mit euch! Zeit verbringen, die ‚kleben‘ bleibt“ lassen sich mit dem KollekTOURmat Hamburgs historische Ansichten, die als Sticker vor Ort ausgedruckt und in ein Sammelalbum geklebt werden, an Originalschauplätzen entdecken. Hier wird Historie mit Spaß kombiniert und Hamburgs Geschichte neu entdeckt.
(Antje Theise, Staatsbibliothek Hamburg, Ulli Baumert, Gaby Gietzelt, Melanie Ucke, Hauke Hansen, KollekTourmat)

12:00 – 12:45 [Schulprogramm]
St. Katharinen – die Kirche der Seefahrer und ihre mittelalterlichen Chorbücher
Aus der Hamburger Katharinenkirche sind neun kaum erforschte liturgische Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts erhalten. Was sie über das Leben, die Religion, die Kultur und die wirtschaftliche Situation der damaligen Zeit verraten, berichtet die Handschriftenreferentin PD Dr. Monika Müller.
(PD Dr. Monika Müller)

Schreiben Sie einen Kommentar