FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Begegnungen mit Daniil Charms (3.11.-7.1.)

13. Oktober 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 998 Aufrufe

Russische bildende Künstler mit dem großen Avantgarde-Dichter im Dialog.

Ausstellungsplakat 'Begegnungen mit Daniil Charms' Die Ausstellung ‘Begegnungen mit Daniil Charms‘ verknüpft das Werk des St. Petersburger Schriftstellers Daniil Charms (1905-1942) mit zeitgenössischer und aktueller russischer Buchkunst. Dabei wird der Blick auf Künstler gerichtet, die bereits zu Lebzeiten Charms’ Kinderliteratur illustrierten und deren Schöpfungen dann in Kinderzeitschriften oder als einzelnes Kinderbuch erscheinen durften. Weiterführend werden moderne russische Künstlerbücher ausgestellt, um die – oft innovative – Vielfalt und Bandbreite vom Kinderbuch bis zum modernen Künstlerbuch vorzustellen.

Mit der Ausstellung wird ein unangepasster Autor und Lebenskünstler geehrt: Daniil Charms.

In Zeiten der dirigistischen sowjetischen Staatsmacht, des Terrors und des Vernichtungskrieges von Nazi-Deutschland war ihm keine Überlebenschance geblieben. Die Ausstellung feiert mit der Literatur aber auch die Kunst, die sich ihre Wege sucht, so wie das Wasser von Newa und Elbe in den beiden Partnerstädten: St. Petersburg und Hamburg.

Die Schau wird kuratiert von Albert Lemmens und Serge Stommels (Nijmegen) und begleitet von der Charms-Kennerin Gudrun Lehmann (Düsseldorf). Die gezeigten Werke stammen aus der LS Collection, Van Abbemuseum, Eindhoven.

Um Vorab einen Einblick in die in der Ausstellung gezeigte vielseitige Beschäftigung russischer Künstler mit Daniil Charms zu geben, hier eine kleine Auswahl der gezeigten Exponate in einer Bildgalerie (die Abbildungen werden wie immer auf Klick in groß angezeigt):

Ort: Ausstellungsraum, Erdgeschoss, der Eintritt ist frei.
Dauer: 3. November 2017 bis 7. Januar 2018

Ausstellungseröffnung „Begegnungen mit Daniil Charms“

Begegnungen mit Daniil Charms

Donnerstag, 2. November, 18 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, der Eintritt ist frei.

  • Grußwort: Antje Theise, Kuratorin der Buchkunstsammlung
  • Einführung: Dr. Gudrun Lehmann, Charms-Expertin, Düsseldorf
  • Schlusswort: Dr. Marlene Grau, Fachreferentin Slavistik

 

Update: Am 16. November um 18 h gibt es begleitend zur Ausstellung einen Charms-Abend mit dem Lyriker und Charms-Herausgeber Alexander Nitzberg: „Der ausgehungerte Zauberer“.

Sehen Sie im Foto-Album auf Google+ einige Exponate der Ausstellung:

Foto-Album auf Google+


Ausstellungskatalog

Der Katalog zur Ausstellung kann im Bistro Libretto, dem Café im Erdgeschoss der Stabi, zum Preis von 20 Euro erworben werden. Auf knapp 200 Seiten finden sich dort alle Exponate der Ausstellung mit ausführlichen Beschreibungen. Zusätzlich gibt es einführende Texte in Charms‘ Werk und die Künstler, die sich auf ihn bezogen, von Marlene Grau, Gudrun Lehmann, Albert Lemmens, Serge Stommels und Antje Theise.

Ausstellungskatalog

Ausstellungskatalog

Ausstellungskatalog

Ausstellungskatalog

Ausstellungskatalog

Ausstellungskatalog

 

Vorzugsausgabe mit Originalumschlag Sergej Jakunin

Die Vorzugsausgabe mit einem Originalumschlag von Sergej Jakunin kostet 50 EUR. Bitte kontaktieren Sie marlene.grau@sub.uni-hamburg.de, Tel.: 040-42838-5857.

Das 28-seitige Handout mit den Kurzbiographien der in der Ausstellung gezeigten Künstler können Sie hier im Format PDF (580 kb) herunterladen: BIOGRAPHISCHE NOTIZEN ZU DEN KÜNSTLERN.

2 Antworten zu “Begegnungen mit Daniil Charms (3.11.-7.1.)”

  1. […] Alle Informationen zur Ausstellung und weitere Kunstwerke, die dort zu entdecken sind, finden Sie im Artikel «Begegnungen mit Daniil Charms». […]

  2. […] Veranstaltung im Rahmen der Charms-Ausstellung. Ort: Vortragsraum, 1. Etage, der Eintritt ist frei. Donnerstag, 16. November 2017, 18 […]

Schreibe einen Kommentar