FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Klassische Philologie: Neue E-Zeitschriften

22. Mai 2006
von AC — abgelegt in: E-Medien — 3.462 Aufrufe

Folgende Titel sind neu im Angebot:

Jahrbuch der Österreichischen Byzantinistik

Römische Historische Mitteilungen

Wiener Studien. Zeitschrift für klassische Philologie und Patristik

Weitere E-Zeitschriften aus der Klassischen Philologie finden Sie hier.

Politikwissenschaft und Soziologie: Neue E-Zeitschriften

22. Mai 2006
von AC — abgelegt in: E-Medien — 4.134 Aufrufe

Ab sofort bieten wir Ihnen Zugriff auf diese elektronischen Zeitschriften:

European Societies

Journal of European Social Policy

Journal of Social Policy

Work, Employment and Society

  • ASSIA: Applied Social Sciences Index and Abstracts
    auch interessant für weitere Fachgebiete wie Politik, Wirtschaft, Erziehungswissenschaft, Psychologie
  • Physical Education Index: Sport, Sportmedizin
  • LISA: Library and Information Science Abstracts

Alle drei Datenbanken sind campusweit freigeschaltet.

2005 Jahr des Blogs

18. Mai 2006
von AC — abgelegt in: Aufgelesen — 3.215 Aufrufe

Laut taz war das Jahr 2005 das Jahr des Blogs. Wir sind mit dem Stabi-Blog zwar ein wenig später am Start, aber dennoch voll im Trend!

S.Ba.

Seit einiger Zeit geistert das Thema der automatischen Indexierung durch das Bibliothekswesen. Die Meinungen gehen dabei sehr auseinander. Für die einen ist es der Untergang des Bibliothekswesens, für die anderen ist es die Lösung zahlreicher Probleme. Die Wahrheit liegt wie immer dazwischen. Im folgenden ein Beitrag von Manfred Hauer, Betreiber des Portals Dandelon.com und Anbieter der Indexierungssoftware intelligentCAPTURE, in dem er auf Vor- und Nachteile beider Erschließungsmodelle eingeht:

„…Eine gute intellektuelle Erschiessung ist oft in der Lage, besser Themen zu abstrahieren und auf den Punkt einer Klasse oder Schlagwortkette zu bringen als maschinelle Verfahren. Dies gilt insbesondere fuer Wissensdomaenen ohne „harte“ Fachterminologie oder heterogene Sammelwerke. Die gewichtete maschinelle Indexierung hingegen bleibt meist dichter an der Sprache des Autors und erlaubt in Bibiothekskatalogen volltext-aehnliche Suchen, ja uebertrifft die Volltextrecherche durch Grundformreduktion, Phrasenerkennung, Synonymkonvertierung und Unterdrueckung von unwichtigen Woerten. Sie holt aus Konferenzbaenden und anderen Sammelwerken Namen von Personen und Koerperschaften oder geografische Begriffe heraus. Die Gewichtungen der maschinellen Indexierung koennen Information Retrieval-Programme / Suchmaschinen mit Vektor-Modell oder probabilistischem Modell nutzen. Maschinelle Indexierung muss keineswegs die intellektuelle Indexierung ersetzen, die beiden Perspektiven ergaenzen sich vortrefflich. Unser dandelon.com gewichtet die Begriffe von Autor und Sacherschliesser jeweils doppelt so hoch wie die hoechsten maschinellen Deskriptoren und zeigt im Suchergebnis soweit verfuegbar die Indexierung der Sacherschliesser und den Titel des Autors. Zusaetzlich ergaenzen – einstellbar – die Suche intellektuell gepflegte Fachthesauri mit synonyomen Begriffen, Unterbegriffen und Uebersetzungen aus mehreren Wissensdomaenen und Sprachen.“ aus der Rundmail von Manfred Hauer, 17.5.06

Die kommentierte Dichterlesung (Spanisch – Deutsch) mit Andrés Sánchez Robayna (Teneriffa) wird moderiert von Prof. Dr. Inke Gunia, Institut für Romanistik.Die Lesung beginnt um 18.00 Uhr und findet im Vortragsraum statt.

Weiter lesen „Im Leib der Welt – En el cuerpo del mundo, Dichterlesung mit Andrés Sánchez Robayna“

Enthusiastisch erforscht: das Katalanische

15. Mai 2006
von AC — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 2.989 Aufrufe

Zu unserer kommenden Ausstellung gab es heute eine Pressemitteilung.

Stabi führt E-Books in ihre Service-Palette ein

11. Mai 2006
von AC — abgelegt in: E-Medien — 3.142 Aufrufe

Mit den E-Books erweitert die Stabi ihr umfangreiches Angebot an elektronischen Medien um eine neue, interessante Sparte. In einem ersten Schritt wurden rund 400 attraktive Titel aus allen Wissensgebieten ausgewählt, die regelmäßig um Neuerscheinungen ergänzt werden.

Die E-Books – elektronische Buchausgaben im PDF-Format – finden sich sowohl im Campus-Katalog als auch en bloc im Bereich E-Medien der Website der Stabi:

http://www.sub.uni-hamburg.de/ebook/ebook.php.

Die Vorteile gegenüber der gedruckten Ausgabe liegen auf der Hand: umfangreiche Inhaltsangaben, sofortige Verfügbarkeit rund um die Uhr, Volltextsuche und das einfache Kopieren von Textabschnitten.Die E-Books werden einfach mit dem Bibliotheksausweis online ausgeliehen und können nach dem Download bis zu 1 Woche genutzt werden. Internetzugang, Bibliotheksausweis, ein Webbrowser und der Adobe Reader genügen, um die E-Books bequem zu Hause oder am Arbeitsplatz herunterzuladen.

M.G.

ViFaPol – neue Website für Politologen in höchsten Tönen gelobt!

11. Mai 2006
von AC — abgelegt in: E-Medien,Medienecho — 4.858 Aufrufe

Die Virtuelle Fachbibliothek Politikwissenschaft – kurz ViFaPol genannt – hat seit dem Herbst letzten Jahres einen neuen Internetauftritt. Die vielen cleveren Funktionalitäten werden in einer Rezension im Schweizer Recherchenblog in höchsten Tönen gelobt. Fazit:

Man kann hoffen, dass die ViFaPol mit ihrer benutzerfreundlichen Vielfältigkeit und ihrem konzeptionellen Ansatz der Einbeziehung der Profession ein “best practice“-Beispiel für andere Virtuelle Fachbibliotheken darstellt!

Absenkung der Gebührensperre auf 10 Euro ab 15.5.

9. Mai 2006
von AC — abgelegt in: Aktuelles — 3.355 Aufrufe

Zur Zeit sperrt das Ausleihsystem automatisch Leserinnen und Leser, deren Ausleihkonto 15 Euro oder mehr an unbezahlten Gebühren (Leihfristüberschreitungen, Vormerkungen) aufweist. Aus Wirtschaftlichkeitsgründen muss ab dem 15.5.2006 diese Grenze auf 10 Euro abgesenkt werden. Dies gilt für die Staatsbibliothek und die Fachbibliotheken (mit Ausnahme der Ärztlichen Zentralbibliothek).Begleichen Sie Ihre offenen Gebühren bitte stets zeitnah nach der Entstehung der Gebühr und vermeiden Sie dadurch, dass Ihr Nutzerkonto gesperrt wird.

D.L.