FAQ
© 2022 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Stiftung Auschwitz-Komitee: Hans-Frankenthal-Preis (13.10.)

26. September 2022
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 287 Aufrufe

Donnerstag, 13.10., 19 Uhr, Lichthof.

Verleihung des Hans-Frankenthal-Preises 2022

Die Stiftung Auschwitz-Komitee hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stimmen, die Mahnung und das Vermächtnis derjenigen, welche die nationalsozialistischen Verbrechen noch selbst erlebt und überlebt haben, an die nachfolgenden Generationen weiter zu geben und in Erinnerung zu halten.

Mit dem Hans-Frankenthal-Preis werden jedes Jahr Gruppen, Initiativen und Institutionen ausgezeichnet, die Aufklärungs- und Bildungsarbeit gegen das Vergessen und gegen nationalsozialistische und neofaschistische Bestrebungen leisten.

Den Hans-Frankenthal-Preis 2022 erhält die Initiative Lelka&Mania für das Projekt Gedenkbibliothek Esther Bejarano.

Lelka&Mania ist eine offene Gruppe, die jungen Menschen einen Freiraum ermöglicht, um sich politisch weiter zu bilden und gemeinsam politische Projekte zu organisieren. Sie will den Kampf für eine antifaschistische und gerechte Gesellschaft weiterführen. Mit der Gedenkbibliothek soll ein Ort geschaffen werden, an dem die Auseinandersetzung mit Geschichte und Literatur aktiv geführt werden kann. Das tesch als Jugend- und Stadtteilhaus, in das besonders junge Menschen kommen, bietet einen besonderen Rahmen. sich mit Themen wie der Geschichte des Nationalsozialismus auseinander zu setzen.

Der Stiftungsrat der Stiftung Auschwitz-Komitee hat sich für dieses Projekt entschieden, weil die Arbeit der Initiative in besonders gelungener Art und Weise die Erinnerung an die im letzten Jahr verstorbene Überlebende der Konzentrationslager Auschwitz und Ravensbrück, Esther Bejarano, mit einem von und für junge Menschen getragenen in die Zukunft weisenden Konzept verbindet. Esther Bejaranos umfangreicher Nachlass soll gut nutzbar aufbereitet einem breiten Publikum zur Verfügung gestellt werden. Die Bibliothek soll im tesch in Hamburg Altona ihren dauerhaften Ort finden.

Eine Veranstaltung der Stiftung Auschwitz-Komitee. Eingang Edmund-Siemers-Allee/Ecke Grindelallee, Eintritt frei.

Schreiben Sie einen Kommentar