FAQ
© 2021 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Abgesagt: Vortrag Griechische Häftlinge im KZ Neuengamme

9. November 2021
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 249 Aufrufe

Loukas Lymperopoulus

Loukas Lymperopoulus

Update: Die Veranstaltung wurde von den Veranstaltern abgesagt und wird im nächsten Jahr nachgeholt.

Dienstag, 23. November 2021, 18.00–19.30 Uhr

Über das Schicksal der griechischen Häftlinge im KZ Neuengamme und seinen Außenlagern ist in Deutschland wie auch in Griechenland bis heute nur wenig bekannt. Auf der Grundlage von Recherchen in verschiedenen Archiven und Gesprächen mit Nachkommen sowie einem Überlebenden ist es Loukas Lymperopoulus gelungen, einigen der überlieferten Häftlingsnummern einen Namen und ein Gesicht zu geben und folgende Fragen zu beantworten: Aus welchen Regionen Griechenlands stammten sie? Aus welchen Motiven, zu welchem Zeitpunkt und an welchem Ort wurden sie verhaftet? Wie erlebten sie die Haft und wie verlief die Rückkehr der Überlebenden nach Griechenland?

Moderation: Alyn Beßmann (Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte).

Eine Veranstaltung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung, der Griechischen Gemeinde Hamburg e.V., der Gemeinde der Griechen in Hamburg und Umgebung e.V. sowie der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg.

Anmeldung bis 19.11.2021 über https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/veranstaltungskalender/
Im Vortragsraum in der ersten Etage. Der Eintritt ist frei.

Schreiben Sie einen Kommentar