FAQ
© 2022 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Wir brauchen Ihre Meinung zum neuen Raumkonzept der Stabi!

19. Oktober 2021
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles — 422 Aufrufe

Von Miriam Green.

Wissen Bauen 2025

Sicherlich sind viele von Ihnen in den letzten Wochen über Begrifflichkeiten des neuen Raumkonzepts gestolpert. Was verbirgt sich hinter der Arena, dem Kolleg oder dem Studio? Die entsprechenden Antworten finden Sie auf der Projektseite von Wissen Bauen 2025: Das vorläufige Raumkonzept für die zukünftigen Publikumsbereiche der Stabi. Neben einer Gesamtübersicht können Sie sich in jeden der acht öffentlichen Nutzungsbereiche einlesen und so ein besseres Gefühl für die Vision der zukünftigen Stabi bekommen. Als Erinnerung: Das Konzept basiert auf den Ergebnissen der qualitativen, internen und externen Formate, die wir in der ersten Jahreshälfte durchgeführt haben sowie einer Absicherung dieser Erkenntnisse mithilfe quantitativer Befragungen von Nutzer*innen und Mitarbeiter*innen über den Sommer hinweg. Anschließend wurden die Erkenntnisse in Form eines dreiteiligen Konzepts ausgearbeitet: die Auflistung aller Räume und Flächen in Form eines Raumprogramms, die Visualisierung funktionaler Bezüge in einem Makro-Funktionsschema und die Ausformulierung einer Raumidee.

Die neuen Publikumsbereiche der Stabi

In den kommenden Wochen werden wir einerseits in internen Arbeitssitzungen mit Mitarbeiter*innen der Stabi aus allen Arbeitsbereichen weitere Feinabstimmungen für die vier internen Bereiche vornehmen. Andererseits wollen wir im in der Workshop-Reihe Mein Tag In Der Stabi mit motivierten und interessierten Nutzer*innen aller Altersstufen, Tätigkeiten und Interessenschwerpunkte zu den acht Publikumsbereichen ins Gespräch kommen. Im Rahmen von eines zweistündigen Online-Workshops am 16. November von 14-16:00 wollen wir diskutieren, welche Räume und funktionalen Beziehungen den eigenen Tagesablauf in der Stabi prägen, ob das Raumkonzept alle notwendigen Räume abbildet und ob deren Abfolge sinnvoll ist.

Eine Anmeldung für das Format ist gewünscht. Alle weiteren Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

Parallel zu diesem Feedback-Workshop und weiteren Arbeitssitzungen starten wir nun in den letzten Abschnitt des Raumentwicklungsprojekts, nämlich die Prototypisierung. Den Auftakt der Kooperation mit den Architekturlehrstühlen aus Hamburg, Weimar und Dresden bildete eine virtuelle Projektvorstellung am Nachmittag des 14. Oktobers. Neben Projektidee und –design wurden der partizipative Ansatz sowie die unterschiedlichen qualitativen und quantitativen Formate präsentiert. Anschließend wurden die acht Publikumsbereiche anhand beispielhafter Best Practice Impressionen erläutert. Nun ist das Projektteam ganz gespannt auf die innovativen und kreativen Ideen der Studierenden, die wir im kommenden Frühjahr bei uns im Haus ausstellen werden.
Bis zum Ende des Jahres wollen wir die weiteren Impulse aus den Feedback-Workshops, den internen Arbeitssitzungen sowie den anlaufenden Projektseminaren in die kontinuierliche Optimierung des Raumkonzepts einarbeiten. Nutzen Sie diese Chance und bringen Sie Ihr Feedback ein!

Schreiben Sie einen Kommentar