FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Tagung: Zacharias Conrad von Uffenbach in seiner Zeit – Wissen und Gelehrtenkultur um 1700 (30.11./1.12.)

22. November 2018
von MEM — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 331 Aufrufe

Zacharias Conrad von Uffenbach, der Protagonist der angekündigten Tagung, zählte zu den herausragenden Sammlern und gelehrten Netzwerkern seiner Zeit. Im Laufe seines Lebens soll er einen Bestand von etwa 40.000 Büchern und Handschriften erworben haben, von denen sich viele heute noch lokalisieren lassen. 2000 kostbare Bände seiner Bibliothek sowie seine reiche Gelehrtenbrief-Sammlung werden in der Stabi Hamburg aufbewahrt.

Der Umfang von Uffenbachs Kollektion war damit zweifellos außergewöhnlich. Eine der Fragen, die die Konferenz in Hamburg zu stellen haben wird, ist die nach den Gründen für Uffenbachs besonderen Erfolg beim Zusammentragen von Gedrucktem und Handgeschriebenem. Neben den Besonderheiten von Uffenbachs Leben und Aktivitäten möchte die Tagung auch die zeittypischen Elemente dieser Gelehrtenfigur herausarbeiten. Es geht also nicht zuletzt darum, an Hand einer exemplarischen Beschäftigung mit Uffenbach zeittypische Konstellationen, Praktiken und Rahmenbedingungen von Gelehrsamkeit und gelehrten Sammlungsstrategien zu untersuchen.

Bei einer Person wie Uffenbach, die insbesondere durch ihre Fähigkeit zur Akquise von Büchern Berühmtheit erlangt hat, interessieren der Blick auf die Erwerbungsvorgänge wie Kauf oder Schenkung sowie auf Auswahl und Bewertung von Angeboten besonders. Nicht zuletzt soll nach den inhaltlichen Kriterien und intellektuellen Vorlieben Uffenbachs gefragt werden, wozu idealerweise die Sammlung als Ganzes oder in Teilen zu den reichlich vorhandenen Ego-Dokumenten Uffenbachs (Briefe, Reiseaufzeichnungen) in Beziehung zu setzen wäre.

Die Tagung findet als Kooperation zwischen dem Fachbereich Geschichte (Frühe Neuzeit), der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (SUB) und dem SFB Manuskriptkulturen der Universität Hamburg vom 30.November 2018 (Tagungsort SUB, Vortragsraum, 1. Etage) bis 1.Dezember 2018 (Tagungsort SFB Manuskriptkulturen, Warburgstraße 26, Pavillon) statt.

Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer im Format PDF.

Schreibe einen Kommentar