FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

„Sao Paulo, den 6. August 1940 – Lieber Joseph!“

17. September 2018
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles — 645 Aufrufe

Von Maria Kesting.

'Zaren – Popen – Bolschewiken' von Egon Erwin Kisch

„Mit Deinem 1. Schreiben vom 14.v.M. haben wir uns sehr, sehr gefreut, um so mehr als wir seit unserer im Juli vorigen Jahres erfolgten Auswanderung keine Nachrichten von der Verwandschaft erhielten . …“

Dies lesen wir im Brief, den Benno Einfeld an seinen Neffen in New York schreibt.

Benno Einfeld war 1939 mit seiner Frau Marie über verschiedene Stationen nach Sao Paulo ausgewandert. Ihr Hab und Gut sollte ihnen per Schiff folgen. Im Hamburger Hafen jedoch wurde es beschlagnahmt und versteigert. Ein Buch „Zaren – Popen – Bolschewiken“ von Egon Erwin Kisch gelangte in unsere Bibliothek. Im Zuge unserer Suche nach NS-Raubgut in den Bibliotheksbeständen haben wir es gefunden und anhand eines Stempels Benno Einfeld zuordnen können.

Offene Fälle Da wir mit unseren Recherchen nicht recht weiterkamen, haben wir den Fall auf unserer Webseite http://www.sub.uni-hamburg.de/sammlungen/ns-raubgut/offene-faelle.html veröffentlicht. Mit Erfolg, denn Verwandte von Benno Einfeld haben uns kontaktiert. Großzügig haben Sie das Buch unserer Bibliothek geschenkt und uns darüber hinaus den oben zitierten Brief sowie Fotos überlassen, die wir zusammen mit dem Buch bewahren.

Schreibe einen Kommentar