FAQ
© 2024 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Auf der Suche nach neuen Schließfach-Namen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

12. März 2014
von Markus Trapp — abgelegt in: Aktuelles,Baustelle Stabi — 21.233 Aufrufe

Schließfächer im Informationszentrum 2012 haben wir die Leserinnen und Leser des Stabi-Blogs um Namensvorschläge für die neuen Schließfächer im Informationszentrum gebeten. Eine Aktion, die sehr gut ankam, und auf die wir jetzt wieder zurückkommen möchten.

Es wird neue Schließfächer vor dem Vortragsraum in der 1. Etage geben. Und wieder möchten wir uns gerne von Ihnen bei der Namensgebung der Schließfächer inspirieren lassen. Dieses Mal suchen wir Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Schließfach-Namen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Welche Namen könnten Sie sich auf den 76 neuen Schließfächern vorstellen? Möchten Sie in Zukunft Ihre Sachen in Schließfächern von WissenschaftlerInnen wie – beispielhaft in der Collage abgebildet – Hannah Arendt, Aristoteles, oder Marie Curie verstauen?

Wir freuen uns über Ihre Vorschläge bis zum Mittwoch, den 30. April 2014 vorzugsweise hier als Kommentar im Blog oder per E- Mail an trapp -at- sub.uni-hamburg.de. Gerne lassen wir uns von Ihren Nominierungen wissenschaftlicher Personen inspirieren. Mehrfachnennungen sind ausdrücklich erwünscht, also ruhig auch bereits gemachte Vorschläge in den Kommentaren bestärken, wenn diese Ihnen zusagen.

78 Antworten zu “Auf der Suche nach neuen Schließfach-Namen: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler”

  1. Miriam sagt:

    Heinrich Schliemann, Howard Carter, Hiram Bingham III und als Wissenschaftlerin Wafaa El Saddik

  2. Marlene Grau sagt:

    Bitte!!!
    Albert Einstein, Noam Chomsky, Roman Jakobson, Lise Meitner, Claude Lévi-Strauss, Margarete Mitscherlich, Jane Goodall

    Herzlich, Ihre Marlene Grau

  3. PK sagt:

    Pierre Bourdieu, Theodor W. Adorno, Max Weber, Michel Foucault, Jean Piaget, John Bowlby, Bruno Bettelheim, Sigmund Freud, Anna Freud, C. G. Jung, Georg Simmel, Marcel Mauss, Niklas Luhmann, Charles Darwin, Hermann von Helmholtz, Johannes Kepler, Claude Lévi-Strauss, Konrad Lorenz, Isaac Newton, Johann Heinrich Pestalozzi, Pythagoras etc.

  4. Lise Meitner, Carl Friedrich von Weizsäcker, Richard Feynman, Nikolaus Kopernikus, Galilieo Galilei, Johannes Kepler, Sir Isaac Newton, Immanuel Kant, Thomas Young, James Clerk Maxwell, Heinrich Rudolf Hertz, Antoine Henri Becquerel, Theodor W. Adorno, Einstein, Niels Bohr,

  5. Jan S sagt:

    Sehr schöne Idee, hier einmal etwas naturwissenschaftlich!

    Archimedes, Issac Newton, William Froude, Leonhard Euler, Carl Friedrich Gauß, Osborne Reynolds, Jakob Steiner, Claude Louis Marie Henri Navier, George Gabriel Stokes

    beste Grüße

  6. Christiane sagt:

    Pierre Curie, Marie Curie, Noam Chomsky, Jacques Derrida, Roland Barthes, Theodor W. Adorno, Jean Baudrillard, Alexander Fleming, Platon, Samuel Hahnemann, Ferdinand de Saussure, Gérard Genette, Franz Karl Stanzel,…

  7. SK sagt:

    Karl Marx und Friedrich Engels

  8. jg sagt:

    John Rawls, Robert Nozick, John Locke, David Hume, Thomas Hobbes, Jean-Jacques Rousseau, John Maynard Keynes, Adam Smith, Amartya Sen, John Forbes Nash, Douglass North, Gary Becker, Ronald Coase, James M. Buchanan, Milton Friedman, Friedrich Hayek, Paul Samuelson

  9. Lilly sagt:

    tolle Idee:)

    Marie Skłodowska-Curie, Nikolaus Kopernikus, Hypatia von Alexandria, Hildegard von Bingen, Dorothea Erxleben, Jane Goodall, Mary Anning, Alexander von Humboldt, Robert Koch, Wilhelm Conrad Röntgen, ….

  10. Tene sagt:

    Clifford Geertz, Johann Joachim Winckelmann, Theodor Mommsen, Adolf H. Borbein, Homer A. Thompson, John Chadwick, S. R. Ranganathan, Wilhelm Dörpfeld, Arthur Evans, Howard Carter, Gebrüder Grimm, Melvil Dewey, Claude Lévi-Strauss, Franz Boas

  11. Fei Xiaotong (chinesisch: 费孝通)

    Cai Yuanpei (chinesisch 蔡元培)

  12. Nils sagt:

    Zwei (Geschichts-)Wissenschaftler, die hier an der Uni Hamburg gelehrt haben (und in Hamburg gestorben sind):

    Jochen Bleicken
    Fritz Fischer

  13. coche deportivo sagt:

    Frank Golczewski, Wolfgang Wippermann

  14. BS sagt:

    Bell Hooks, Gayatri Chakravorty Spivak, Audre Lorde, Angela Davis, Adrienne Rich, Stuart Hall, Homi Bhabha, Edward Said, Frantz Fanon, Donna Harraway, Judith Butler, Michel Foucault, Jacques Lacan

  15. Karin sagt:

    Aristoteles, Avicenna, Kant, Luhmann, Panofsky, Warburg

  16. Uschi Klute sagt:

    Paul Raabe, Louise-Noëlle Malclès

  17. kommentar von michael mahn sagt:

    Anna Siemsen

  18. Juliette sagt:

    Super Idee! Hier noch ein paar Kunsthistoriker (ggf. mitunter schon genannt): Erwin Panofsky, Nikolaus Pevsner, Aby Warburg, Heinrich Wölfflin, Hans Sedlmayr, Julius Meier-Graefe, Wilhem von Bode, Wilhelm Pinder.

  19. Herr Werner sagt:

    Dorothee Sölle

  20. Astrid Weber sagt:

    Dorothea Erxleben, Hildegard von Bingen, Jocelyn Bell Burnell, Jane Goodall, Hypatia. Und wie ich finde, noch ein wichtiger Mann, der, wenn auch vielleicht ungewollt, das Bibliotheksleben ungemein beeinflusst hat: Konrad Zuse.

  21. Ch H sagt:

    Again: Jean Baudrillard! Bruno Latour..als etwas abgedrehten aber inspirierenden Soziologen David Easton und Petra Dobner

  22. Birgit Kahl sagt:

    Marie Curie, Lise Meitner, Chien-Shiung Wu, Elisabeth Schiemann, Astrid Cleve, Wangari Maathai

  23. Margit Schneider-Schulze sagt:

    Die Chemikerin Clara Immerwahr, den Ethnologen u. Sprachwissenschaftler Franz Boas, Alexander v. Humboldt

  24. Gunnar B. Zimmermann sagt:

    Namen jener Wissenschaftler, die von der Hamburgischen Universität im Nationalsozialismus wegen ihrer Konfession oder ihrer politischen Einstellung vertrieben wurden.

  25. MJGT sagt:

    Sehr geehrter Herr Zimmermann,

    gute Idee. Haben Sie Namensvorschläge?

    Insgesamt waren mehr als neunzig Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die der Hamburger Universität oder ihrem engen Umfeld angehörten, meist aus „rassischen“, zu etwa zwanzig Prozent aus anderen politischen Gründen, zum Teil nach Denunziation, von Entlassungen betroffen.

    (Zitiert aus «Das Versagen der Universität im „Dritten Reich“», Universität Hamburg.)

  26. Viola Voß sagt:

    Sprachwissenschaftler und Germanisten: Johann Christoph Adelung, Matthias Lexer, Ferdinand de Saussure, Agathe Lasch (die erste Frau auf einer Germanistik-Professur, erste Professorin an der Uni Hamburg, Pionierin der niederdeutschen Philologie, als Jüdin aus dem Amt vertrieben, später deportiert und umgebracht)

  27. Andrea Kozinowski sagt:

    Wir wäre es denn mit Dozenten von der Hamburger Uni oder von Wissenschaftlern, die hier gelehrt haben (z. B. Albrecht Mendelssohn Bartholdy, Max Kaser, Jan Kropholler). Wäre doch eine tolle Erinnerung an unsere Lehrer.

  28. Herr Werner sagt:

    Theodor Wiesengrund Adorno; Hans-Georg Gadamer; Gerard Genette; Jurij M. Lotman; Paul Ricoeur; Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher; Peter Szondi.

  29. Olaf sagt:

    Meine lange (!), “naturwissenschaftslastige” Liste (ein Historiker und drei Juristen sind aber dabei, denn die müssen ja auch zu ihrem Recht kommen):
    André-Marie Ampère, Niels Bohr, Anders Celsius, Marie Curie,
    Paul Ehrlich, Albert Einstein, Daniel Gabriel Fahrenheit,
    Enrico Fermi, Joseph v. Fraunhofer, Carl Friedrich Gauß, Hugo Grotius, Otto Hahn, Werner Karl Heisenberg,
    Hermann Ludwig Ferdinand v. Helmholtz, Alexander v. Humboldt,
    Hans Kelsen, Johannes Kepler, Robert Koch, Nikolaus Kopernikus,
    Gottfried Wilhelm Leibniz, Carl v. Linné, Philipp Melanchthon,
    Theodor Mommsen, Isaac Newton, Georg Simon Ohm,
    Max Karl Ernst Ludwig Planck, Adam Ries, Conrad Wilhelm Röntgen,
    Friedrich Carl v. Savigny, Rudolf Virchow

    Bekannte Namen, die aber gut zu merken sind und darauf kommt es schließlich an.

  30. Gritt Brosowski sagt:

    Jules Henri Poincaré, Grigori Jakowlewitsch Perelman, Dorothea Schlözer, Pierre de Fermat, Andrew Wiles, Erwin Schrödinger, Otto Stern, Niels Bohr, Werner Heisenberg, Isaac Newton, Tycho Brahe, Moritz Schlick, Alexander Behm, Paul Walden

  31. Monika sagt:

    Leonardo da Vinci
    Ingrid Strohschneider-Kohrs (*1922 in Hamburg)Literaturwissenschaftlerin
    Sebastian Thrun (Dt. Wissenschaftler, *1967, Prof. für Künstliche Intelligenz, z.Zt. einer der führenden Köpfe bei Google)
    Mr. Spock (legendärer Wissenschaftsoffizier der Enterprise)

  32. H.E. sagt:

    Ernst Delbanco – Dermatologe, NS-Verfolgter (siehe Stolperstein an der Uni)

  33. Ulrich Hagenah sagt:

    Max Weber, Theodor Mommsen, Leopold Ranke, Georg Simmel, Norbert Elias, Claude Lévi-Strauss, Thomas Nipperdey, Peter Szondi, Marc Bloch, Clifford Geertz, Theodor Geiger, Jacob Burckhardt, Gustav Radbruch, Jürgen Habermas, Hans Blumenberg, Georges Lefèbvre, Paul Lazarsfeld, Marie Jahoda, Elisabeth Noelle-Neumann, Gottfried Achenwall, Justus Möser

  34. Christine sagt:

    Ich möchte herrn Professor Hermann Hipp (Baugeschichte) und Herrn Dr. hans-Walter Stork (Handschriftenwesen) vorschlagen Wir sollten Forscher von der Uni und der Stabi vorschlagen.Gallileo Gallilei kennt doch jeder. Offensichtlich bin ich nichtalleine der Meinung.Wenn das so bleibt, werde ich die meisten wohl googeln müssen, habe dadurch aber eine Horizonterweiterung. Bei den ausländischen Studenten ist das Werbung für unsere Wissenschaftler.Es gibt übrigens auch im Nationalsozialismus gute Wissenschaftler.Einer, dessen Namen ich nicht weiß, soll sehr erfolgreich über Lungenembolie geforscht haben. Auch in der Filproduktion hatte Deutschland damals tolle Forscher im technischen Bereich.man sollte das unpolitisch sehen.

  35. Sabine sagt:

    Sofja Wassiljewna Kowalewskaja: weltweit erste Prof. für Mathematik und Schriftstellerin

  36. Maria kesting sagt:

    Die vom NS-Regime verfolgten Hamburger Wissenschaftler, für die vor der Uni Stolpersteine liegen, sollten unbedingt berücksichtigt werden. Stellvertretend sei hier Agathe Lasch (Professorin der Germanistik)genannt.

  37. Miriam sagt:

    Erwin Panofsky und Aby Warburg

  38. Otto Köhler sagt:

    zu H.E.
    Peter Szondi dreimal ja. Dazu aber paßt nicht die Nazi-Dame Noelle Neumann
    O.K.

  39. Stabianer sagt:

    Fridtjof Nansen

  40. Blumenfee sagt:

    Günter Amendt, Paul Ehrlich,Wilhelm Conrad Röntgen,Robert Koch

  41. Lisa sagt:

    Ich würde Agathe Lasch, Stuart Hall, Max Weber und Marie Curie vorschlagen.

  42. SvenB sagt:

    Michel Foucault, Antonio Gramsci, Sigmund Freund, Karl Marx, Judith Butler, Chantal Mouffe, Agathe Lasch

    Michael Th. Greven (Uni Hamburg), als Widmung post mortem für einen grandiosen Lehrmeister und herausragenden Wissenschaftler an der Universität Hamburg

  43. Ulrike L. sagt:

    Clara Immerwahr, Lise Meitner, Agathe Lasch,

  44. PhilM sagt:

    Alan Turing (repräsentiert in Personalunion Mathematik, Philosophie, Politik, Geschichte und birgt obendrein eine sublime Genderreferenz ;)), Edward Teller, Stanislaw Ulam, Robert Oppenheimer (trotz der unrühmlichen Resultate ihrer gemeinsamen Bemühungen), Vilfredo Pareto, Joseph Schumpeter, Nikolai Dmitrijewitsch Kondratjew, Friedrich August von Hayek (letzterer oben bereits vorgeschlagen, passt aber famos in den Reigen legendärer Phantasten der Ökonomie).

  45. DS sagt:

    Joachim Jungius, Michael Richey, Johann Mattheson, Johann Georg Büsch, Johann Martin Lappenberg, Hermann Samuel Reimarus, Christoph Daniel Ebeling

  46. Ma sagt:

    Stuart Hall (zumal er in diesem Jahr verstorben ist besonders wichtig); Homi K. Bhabha; Frantz Fanon; Edward Said

  47. andreasrolli sagt:

    Marie Curie, Lise Meitner, Judith Butler, Janusz Korczak, Karl Marx, Theodor W. Adorno

  48. Mart sagt:

    Werner Heisenberg
    Nikolaus Kopernikus
    Marie Skłodowska-Curie
    Nikola Tesla
    Hans Jürgen Eysenck
    Stephen Hawking
    René Descartes

    Und in einer Hamburger Bibliothek sollten auf keinen Fall fehlen:
    Friedemann Schulz von Thun
    William Stern
    Carl Friedrich von Weizsäcker
    Heinrich Hertz

  49. B sagt:

    William Jones, Franz Bopp, Jacob Grimm, Friedrich Diez, Wilhelm von Humboldt, Ferdinand de Saussure, Franz Boas, Claude Lévi-Strauss, Roman Jakobson

  50. Caro sagt:

    Franz Oppenheimer!

Schreiben Sie einen Kommentar