FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Gebete der yukatekischen Maya (21.4.)

31. März 2017
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 380 Aufrufe  

Gebete der yukatekischen Maya
Dr. Harald Tomaß, Universität Hamburg:

Rituelle Spezialisten, die sogenannten J-meno’ob, haben bei den heutigen yukatekischen Maya verschiedene Aufgaben: Sie leiten Agrarrituale, wie z.B. Brunnenweihe, sie leiten Lebenszyklusrituale wie z.B. Jets‘ Mek (entspricht einer Taufe). Sie heilen mit pflanzlichen und anderen Medikamenten und werden als Ratgeber in schwierigen Lebenssituationen aufgesucht.

In dem Vortrag stellt Dr. Harald Tomaß seine Forschung zu der Entwicklung und Bedeutung der Gebete vor, in der er einen J-men über 15 Jahre begleitet hat und seine Gebete bei Agrarritualen dokumentiert hat. Er liefert eine Übersetzung der Gebete ins Deutsche und eine symbolische und pragmatische Interpretation und beantwortet so die Fragen: Was bedeuten die gesprochenen Gebete und was macht der J-men mit und in seinen Gebeten.

Eine Veranstaltung der Mesoamerika-Gesellschaft Hamburg in Zusammenarbeit mit der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg und der Linga-Bibliothek für Lateinamerika-Forschung.

Freitag, 21. April 2017, 18.15 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage. Eintritt frei.

Schreiben Sie einen Kommentar