FAQ
© 2024 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Stabi veröffentlicht Film zu Borcherts „Das ist unser Manifest“

5. März 2024
von Konstantin Ulmer — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 919 Aufrufe

Im Juli 1947 bat der Blanvalet Verlag den schwerkranken Hamburger Autor Wolfgang Borchert um einen programmatischen Beitrag für das Jahrbuch „Phönix 1948. Ein Almanach für junge Menschen“. Erst ein Jahr zuvor hatte Borchert mit der Veröffentlichung der Erzählung „Die Hundeblume“ sein außergewöhnliches Talent erahnen lassen. Einer größeren Öffentlichkeit bekannt geworden war er schließlich durch die Hörspielpremiere seines Dramas „Draußen vor der Tür“ im NWDR, das am 13. Februar 1947 durch die Radioempfänger zwischen Köln, Kiel und Berlin rauschte und die Generation der Kriegsheimkehrer ansprach, die im Nachkriegsdeutschland nicht ankommen konnten. (Zur Resonanz auf das Hörspiel finden Sie hier einen Blogartikel.) Borchert kam der Anfrage des Blanvalet Verlags nach. Er lieferte einen eindringlichen Text mit dem Titel „Das ist unser Manifest“.


Bevor Sie ein Video öffnen, informieren Sie sich bitte über unsere Datenschutzhinweise:

Für Borcherts Werk ist „Das ist unser Manifest“ ebenso ein Schlüsseldokument wie für die unmittelbare Nachkriegszeit im Allgemeinen. Die Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) hat den Text folgerichtig in die Liste der Schlüsseltexte für den neuen Rahmenplan Deutsch Studienstufe aufgenommen. Für diese Schlüsseltexte möchte die BSB Lehrfilme als Umsetzungshilfe anbieten – und wir in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg sind der Anfrage, einen Film zu „Das ist unser Manifest“ zu produzieren, gerne nachgekommen. Drehort ist die Borchert-Box, die eine Dauerausstellung zu Leben und Werk des Autors aus dessen Nachlass beheimatet. Den Text eingesprochen hat der Schauspieler und Sprecher Stephan Benson. Als Explainer tritt der Stabi-Referent für Öffentlichkeitsarbeit Dr. Konstantin Ulmer auf. Die Produktion hat ein aus Philine Dorenbusch, Claudia Eschborn und Robert Müller bestehendes Stabi-Team übernommen.

 

Hinweis zum Datenschutz

Mit dem Ingangsetzen der Wiedergabe eines Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an Google und damit ggf. in ein nicht EU-Land übermittelt werden, sowie damit, dass Google auf Ihrem Endgerät Cookies setzt.

Wir haben auf dieser Seite ein Youtube-Video eingebunden, das auf dem Youtube-Kanal der SUB gehostet ist. Wir haben dafür den sog. “erweiterten Datenschutz-Modus” verwendet, der dazu führt, dass keine Daten über Sie als Nutzer:in an YouTube übertragen werden und Youtube/Google keine Cookies setzt, solange Sie ein Video nicht abspielen. Bitte informieren Sie sich, bevor Sie ein Video starten, über die Datennutzung und Cookiesetzung durch Google und lesen unsere Informationen zur Datenverarbeitung und Cookiesetzung durch Google in unserer Datenschutzerklärung.

Schreiben Sie einen Kommentar