FAQ
© 2022 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Kreative und forschende Projektarbeit mit Schüler:innen zum Holocaust (6.9.)

22. August 2022
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 416 Aufrufe

Dienstag, 6.9., 19 Uhr, Vortragsraum (Treffpunkt: Lichthof).

Projektarbeit mit Schüler:innen zum Holocaust

Der Hamburger Lehrer Hédi Bouden stellt die mit dem Bertini-Preis ausgezeichnete Theaterarbeit seiner Wilhelmsburger Schüler:innen und seine Großprojekte vor, die u. a. im Rahmen einer Kooperation des Helmut-Schmidt-Gymnasiums mit der israelischen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem entstanden sind (WHY SHOULD I CARE ABOUT YOUR HISTORY, WHERE DOES THE HATE COME FROM).

Fabian Wehner gibt Einblick in die preisgekrönte Forschungstätigkeit seiner Blankeneser Schüler:innen im Rahmen des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten.

Beide Referenten führen anschließend ein Podiumsgespräch mit Carmen Bisotti (Institut für die Geschichte der deutschen Juden), Johanna Jöhnck (Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung) und dem Theatermacher Michael Batz. Die Moderation übernimmt Ruben Herzberg (Hamburg macht Schule).

Die Veranstaltung findet im Rahmenprogramm zur Ausstellung „Verfolgen und Aufklären“ statt und ist zertifizierbar als Lehrer:innen-Fortbildung. Der Eintritt ist frei.

Schreiben Sie einen Kommentar