FAQ
© 2022 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Film und Gespräch: Liebe Perla (8.7.)

17. Juni 2022
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 144 Aufrufe

Freitag, 8.7., 18 Uhr, Vortragsraum, 1. Etage.

Foto: Shahar Rozen Perla Ovici (1921-2001) war eine von zehn Geschwistern, von denen sieben kleinwüchsig waren. Sie wuchs im heutigen Ungarn auf. Die gesamte Familie überlebte nach der Deportation nach Auschwitz die grausamen Experimente Joseph Mengeles, die der Lagerarzt an ihnen und anderen „Zwergen“, an Zwillingen und „Zigeunern“ vornahm. Nach der Befreiung mussten Perla Ovici wie andere Überlebende feststellen, dass der andauernde Antisemitismus in ihrem Heimatort eine Rückkehr unmöglich machte. Sie wanderte nach Israel aus. Hannelore Witkofski (1950-2022) studierte u. a. Sozialpädagogik. Ihr Engagement galt den Grundlagen des gesellschaftlichen Umgangs mit Menschen mit Behinderung. Ihre Tätigkeiten führten sie auch zur Geschichte kleinwüchsiger Menschen in Auschwitz. Dabei lernte sie Perla Ovici kennen und freundete sich mit ihr an. Eine Veranstaltung der Stiftung Auschwitz Komitee zur Erinnerung an zwei bemerkenswerte Frauen. Nach der Filmvorführung ist ein Gespräch mit Beteiligten des Filmprojekts geplant.

Der Eintritt ist frei.

Schreiben Sie einen Kommentar