FAQ
© 2021 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute11.00 bis 20.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Zwei Bände aus Richard Dehmels Bibliothek als Geschenk

1. Februar 2021
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles — 351 Aufrufe

Von Mark Emanuel Amtstätter.

Die Staats- und Universitätsbibliothek hat im Dezember 2020 zwei Bände aus Richard Dehmels Bibliothek als Geschenk erhalten, erworben von der stellvertretenen Vorsitzenden der Dehmelhaus Stiftung, Frau Dr. Carolin Vogel. Die beiden Bände wurden unserer Bibliothek zur Ergänzung des Dehmel-Bestandes überlassen. Dafür danken wir recht herzlich.

Es handelt sich um „Lenau und Sophie Löwenthal. Tagebuch und Briefe des Dichters (…) hrsg. von Ludwig August Frankl“ sowie um „Strophen Christian Günther‘s. Ausgew., eingel. und hrsg. von Wilhelm von Scholz“. [Abb 1]

[Abb 1]


Da die Bibliothek Dehmels nicht vollständig mit dem übrigen Nachlass an die Staats- und Universitätsbibliothek gegangen ist, können in seltenen Fällen immer wieder mal Exemplare im Handel auftauchen. Beide Bände lassen sich leicht als Teil von Dehmels Bibliothek identifizieren, denn sie tragen ein Exlibris von Richard Dehmel. [Abb 2]

[Abb 2]

Auffällig an diesem Exlibris – es gibt mehrere von Dehmel – ist das in der linken Hälfte befindliche rote Herz mit der Buchstabenfolge „Isi“. [Abb 3] „Isi“ ist der Kosename von Ida Dehmel und findet sich auch in etlichen Entwürfen Dehmels wieder.

[Abb 3]

Einmal in der herzartigen Entwurfsform [Abb 4] oder auch in einem anderen, eher ornamentalen Exlibris-Entwurf [Abb 5] sowie auch in Entwürfen für Schmuckstücke [Abb 6].

[Abb 4]

[Abb 5]

[Abb 6]

Auch Ida Dehmels Tagebuch ziert dieses Emblem. [Abb 7]

[Abb 7]

Eine Zusammenschau verschiedener Exlibris-Varianten Dehmels [Abb 8] enthält auch eines (mit der Feder), das dem Frontispiz für den Roman in Romanzen „Zwei Menschen“ entlehnt ist.

[Abb 8]

Schreiben Sie einen Kommentar