FAQ
© 2020 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heutegeschlossen alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Tag der Provenienzforschung am 8. April 2020

8. April 2020
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles,Ausstellungen und Veranstaltungen — 521 Aufrufe

Von Anneke de Rudder.

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr geht es nun weiter: Am 8. April 2020 findet in Deutschland, Österreich und anderen europäischen Ländern zum zweiten Mal der Tag der Provenienzforschung statt, organisiert vom Arbeitskreis Provenienzforschung e.V..

Der Tag soll Aufmerksamkeit auf die gesellschaftliche, historisch-politische und wissenschaftliche Bedeutung des Themas lenken. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten zwar alle geplanten Aktionen vor Ort verschoben oder abgesagt werden. Aber die beteiligten Häuser machen umso mehr digital auf sich aufmerksam: Öffentliche Einrichtungen informieren auf ihren Websites und Social Media-Kanälen online über die vielfältigen Aktivitäten ihrer Provenienz-forscher*innen, und der Hashtag #TagderProvenienzforschung begleitet die einzelnen Aktionen auf Twitter.

Auch die Arbeitsstelle Provenienzforschung – NS-Raubgut der SUB ist am 8. April unter veränderten Bedingungen dabei. Wir stellen hier im Blog eine Online-Präsentation zu unseren Aktivitäten vor, die Interessierten einen ersten Einblick in die Recherchen an der Bibliothek vermittelt:

 
 

Otto Elias und sein ExlibrisUnd auch im neu geschaffenen digitalen Portal „RETOUR. Freier Blog für Provenienzforschung“ sind wir mit einem Beitrag vertreten: Otto Elias und sein Exlibris.

Alles fing an mit der Überprüfung eines Ankaufs unserer Bibliothek beim Auktionshaus Hauswedell Ende 1938.

Schreiben Sie einen Kommentar