FAQ
© 2020 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute11.00 bis 22.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Stellenausschreibung: Referent*in (m/w/d) für abendländische und außereuropäische Handschriften (E13)

19. Dezember 2019
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.970 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg In der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg ist schnellstmöglich folgende Stelle zu besetzen:

Referentin bzw. Referent (m/w/d) für abendländische und außereuropäische Handschriften

Die Stelle ist:

  • unbefristet
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet.

Stellennummer:

201980

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

EGr. 13 TV-L

Bewerbungsschluss:

14.01.2020 28.01.2020

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Wir über uns

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg – Carl von Ossietzky – Landesbetrieb (SUB) ist mit einem Bestand von über 5 Mio. Bänden, mehr als 12.700 laufenden Print- und Online-Zeitschriften zu fast allen Wissensgebieten, 1,2 Mio. Entleihungen, 51 Mio. Seitenaufrufen der diversen Webdienste und ihren über 60.000 aktiven Nutzern die wissenschaftliche Großbibliothek in Norddeutschland. Sie dient der Literatur- und Informationsversorgung von Wissenschaft, Kultur, Presse, Wirtschaft und Verwaltung. Für die Freie und Hansestadt Hamburg versieht sie außerdem die Aufgaben einer Landes- und Archivbibliothek. Die SUB trägt das Siegel „Familienfreundliches Unternehmen“ der Hamburger Allianz für Familien und das Open Library Badge.
Hier finden Sie weitere Informationen zu unserer Bibliothek und zum Arbeitgeber Freie und Hansestadt Hamburg.

Ihre Aufgaben
Erforderlich

  • Wissenschaftliche Erschließung von Handschriften sowie Ausbau, Bewahrung und Pflege der Handschriftensammlung
  • Beantragung und Betreuung von Erschließungs- und Digitalisierungsprojekten
  • Fachliche Betreuung der Handschriftennutzerinnen und -nutzer
  • Vermittlung der Sammlung in der Öffentlichkeit und Zusammenarbeit mit der Fachcommunity, insbesondere dem Centre for the Study of Manuscript Cultures (CSMC) an der Universität Hamburg
  • Führung wissenschaftlicher Fachreferate im Bereich Geistes- und Kulturwissenschaften

Ihr Profil
Erforderlich

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Promotion) in einem geisteswissenschaftlichen Fach mit historischer Ausrichtung
  • gute bis sehr gute Lateinkenntnisse (Großes Latinum)
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse der aktuellen und relevanten Erschließungsstandards und -methoden, die Sie durch eine mind. einjährige Tätigkeit in einem handschiftenbezogenen Forschungs- oder Digitalisierungsbereich erworben haben oder Sie haben nachweislich wenigstens ein Jahr Handschriften selbständig katalogisiert


Vorteilhaft

  • gute Kenntnisse in der Kodikologie und der Paläographie sowie der relevanten Hilfswissenschaften für die Erschließung von Handschriften
  • vielseitige Erfahrungen in den Bereichen Digital Humanities, Drittmittelakquise und Projektmanagement
  • Kenntnisse weiterer Sprachen, wie Althebräisch, Altgriechisch und/oder einer orientalischen Sprache
  • Kenntnisse in verschiedenen Präsentationsverfahren unter Einsatz moderner IT-Technologien, in der Textkodierung (XML, TEI etc.) sowie in Internettechnologien zur Aufbereitung und Präsentation digitaler Daten
  • Befähigung und Bereitschaft zur Vernetzung in der Fachcommunity sowie zur Kooperation mit universitären Einrichtungen und anderen kulturellen Institutionen
  • Sie sind dienstleistungsorientiert und in der Lage, sowohl im Team als auch selbstständig zu arbeiten
  • Qualifizierung für den Höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken

Unser Angebot

  • eine Stelle, schnellstmöglich zu besetzen, unbefristet
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) (nicht für Beamtinnen und Beamte ausgeschrieben)
  • einen attraktiven Standort auf dem Universitätscampus in unmittelbarer Nähe des Dammtorbahnhofs
  • Raum zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung durch interne und externe Fort- und Weiterbildung
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung
  • Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs

Ihre Bewerbung
Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 14.01.2020 28.01.2020 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Herrn Dr. Jürgen Neubacher (Tel. 040/428 38-5856 oder per E-Mail an juergen.neubacher@sub.uni-hamburg.de).
Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer S2) bitte

  • per E-Mail mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an:
    sekretariat@sub.uni-hamburg.de oder
  • per Post an:
    Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
    Carl von Ossietzky – Landesbetrieb –
    Sekretariat
    Von-Melle-Park 3
    20146 Hamburg

Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren

Schreiben Sie einen Kommentar