FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Wissen in Kisten – Gelehrtennachlässe in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

18. September 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Hamburg — 1.024 Aufrufe

Wissen in Kisten – Gelehrtennachlässe in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Ausstellung vom 10. Oktober 2019 – 5. Januar 2020.

Wissenschaftliche Entdeckungen und intellektuelle Leistungen stehen oft am Ende eines längeren Weges. Die Spuren, die dabei hinterlassen wurden, finden sich in den Sammlungen der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg als schriftliche Nachlässe von gelehrten Persönlichkeiten. Dieses meist in loser Form, oft unsortiert und unvollständig in die Bibliothek gelangte und heute in Archivkästen beisammen gehaltene „Wissen in Kisten“ reicht von Entwürfen und Skizzen bis hin zu mehr oder weniger ausgereiften Manuskripten, umfasst oft auch Briefe oder Korrespondenzen, persönliche Erinnerungen und Lebensdokumente sowie Exzerpiertes und Gesammeltes, das Rückschlüsse ermöglicht auf persönliche und wissenschaftliche Interessensgebiete des Nachlassers.

Oft sind diese Wissensschätze bislang nur punktuell erschlossen, geschweige denn erforscht, so dass sie immer wieder gut sind für Überraschungen und neue Erkenntnisse. In der jahrhundertelangen Geschichte der Bibliothek als Literaturversorgerin der Universität Hamburg und ihrer institutionellen Vorläufer gelangten etwa 50 sogenannte Gelehrtennachlässe in die Bestände ihrer Nachlass-Sammlung.

Katalogheft - Wissen in Kisten Im 100. Jubiläumsjahr der Universität macht es sich die Ausstellung zur Aufgabe, einige Schlaglichter auf diese spezielle Form von Nachlässen zu werfen. Der Schwerpunkt liegt dabei – dem Anlass angemessen – auf der Zeit nach der Universitätsgründung 1919. Quer durch die Fächer und alle möglichen Materialarten treffen sich Erwartetes und Unerwartetes, Wissenschafts- und Zeitgeschichte, Persönliches und Institutionelles sowie Universitäts- und Kulturgeschichte der Stadt.

Das Katalogheft zur Ausstellung mit detaillierten Informationen und zahlreichen Abbildungen zu den in der Ausstellung gezeigten Gelehrtennachlässen bieten wir hier zum Download an (Format PDF, 79 Seiten, 725 kb).

 

 
 

 
Ausstellungseröffnung am Mittwoch, den 9.10.2019 um 18 Uhr im Vortragsraum der Bibliothek (erste Etage)

Programm:

  • Grußwort
    Prof. Robert Zepf, Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
  • Die Bedeutung von Nachlässen für die Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte
    Prof. Dr. Dr. Rainer Hering, Leiter des Landesarchivs Schleswig-Holstein
  • Einführung in die Ausstellung
    Dr. Jürgen Neubacher, Leiter der Sondersammlungen
    Dr. Mark Emanuel Amtstätter, Referat Nachlässe und Autographen

Eine Antwort zu “Wissen in Kisten – Gelehrtennachlässe in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg”

  1. Dammann sagt:

    Ich kann mich noch sehr gut an eine Vesper Andacht mit Predigt von Professor Helmut Thielecke im großen Hamburger Michel erinnern. Ein herzliches Dankeschön für die wunderbare Ausstellung mit den Nachlässen großer Gelehrter.

Schreiben Sie einen Kommentar