FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Buchvorstellung: Helmut Schmidt und die schönen Künste (7.2.)

18. Januar 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 517 Aufrufe

Mit großem Vergnügen und mit tiefer innerer Zustimmung ... Werner Irro: „Mit großem Vergnügen und mit tiefer innerer Zustimmung …“. Eine Veröffentlichung der Helmut und Loki Schmidt-Stiftung, die das Ziel hat, Leben und Wirken von Helmut und Loki Schmidt durch wissenschaftliche Arbeiten zu erschließen. Das jüngste in der Reihe ihrer Publikationen erschienene Werk „Helmut Schmidt und die schönen Künste“ wird in einer Veranstaltung mit Kultursenator Dr. Carsten Brosda in der Veranstaltungsreihe der Staatsbibliothek vorgestellt.

Als Helmut Schmidt Bundeskanzler wurde, hätte ihm kaum jemand eine besondere Nähe zu den schönen Künsten zugeschrieben. Doch Schmidt räumte wie kein Politiker vor oder nach ihm den Künsten einen herausgehobenen Platz in seinem Handeln und auf der politischen Bühne ein. Am Ende seiner Zeit als Regierungschef machte das Wort vom „Kanzler der Künste“ die Runde, vollkommen zu Recht. Werner Irro hat die Kunstaffinität und die Kultursozialpolitik Helmut Schmidts untersucht und erstmals im Zusammenhang dargestellt. Die Studie zeigt, dass den Aktivitäten eine Anerkennung für die unverzichtbare Bedeutung von Kunst für die Gesellschaft zugrunde liegt. Mit dem Buch tritt die Persönlichkeit des musischen Menschen Helmut Schmidt ebenso neu hervor wie seine politische Leistung für Kunst und Künstler.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verein für Hamburgische Geschichte statt.

Donnerstag, 7. Februar 2019, 18 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage. Der Eintritt ist frei.

Schreiben Sie einen Kommentar