FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Stellenausschreibung: Software-Entwickler/in (E13/A13)

2. August 2018
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 603 Aufrufe

Logo Stabi Hamburg Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky baut derzeit eine Dokumentenserver-Infrastruktur mit Fedora Commons auf und arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung ihres Metadatenmanagements für diverse Discovery-Systeme. Ihre Aufgabe ist die Durchführung von Entwicklungsvorhaben und die Mitwirkung an der technischen Konzeption dieser beiden Schwerpunkte. Hierzu ist schnellstmöglich folgende unbefristete Stelle zu besetzen:

Entwickler/in und Produktverantwortliche/r für webbasierte Informationssysteme

Die Stelle ist:

  • unbefristet
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion

Stellennummer:

166355

Die Ausschreibung richtet sich an:

Alle Interessierten

Entgelt-/Besoldungsgruppe:

(Tarifbeschäftigte): EGr. 13 TV-L,
(Beamte): BesGr. A13 (Bibliotheksrätin bzw. Bibliotheksrat) HmbBesG

Bewerbungsschluss:

29.08.2018

Ausführliche Informationen zur Bewerbung entnehmen Sie bitte diesem PDF.

Wir über uns:

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg – Carl von Ossietzky (SUB) ist mit einem Bestand von über 5 Mio. Bänden, mehr als 12.700 laufenden Print- und Online-Zeitschriften zu fast allen Wissensgebieten, 1,2 Mio Entleihungen, 51 Mio Seitenaufrufen der diversen Webdienste und ihren über 60.000 aktiven Nutzern die wissenschaftliche Großbibliothek in Norddeutschland. Sie dient der Literatur- und Informationsversorgung von Wissenschaft, Kultur, Presse, Wirtschaft und Verwaltung. Für die Freie und Hansestadt Hamburg versieht sie außerdem die Aufgaben einer Landes- und Archivbibliothek. Die SUB trägt das Siegel „Familienfreundliches Unternehmen“ der Hamburger Allianz für Familien und das Open Library Badge. Weitere Informationen zu unserer Bibliothek finden Sie unter www.sub.uni-hamburg.de.

Ihr Aufgabenfeld:

Sie planen Entwicklungsvorhaben in Zusammenarbeit mit internen und externen Kooperationspartnern und führen diese eigenverantwortlich durch. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Infrastruktur für Dokumentenserver (mit Fedora Commons) und Discovery-Systeme. Ihre Ideen bringen Sie in das Team der Abteilung Forschung und Entwicklung ein und gestalten so die technische Konzeption und Weiterentwicklung dieser Bereiche maßgeblich mit. Weiterhin unterstützen Sie mit Ihrer Erfahrung das Team in der Durchführung weiterer Software-Entwicklungsprojekte.

Was müssen Sie mitbringen?

Als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter verfügen Sie

a) über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) der Informatik in Verbindung mit durch einjährige Berufserfahrung belegte Kenntnisse der wissenschaftlichen Informationssysteme oder
b) über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertiger Abschluss) der Informationswissenschaft oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung in Verbindung mit durch einjährige Berufserfahrung belegte Kenntnisse in der Software-Entwicklung.
Als Beamtin bzw. Beamter verfügen Sie zudem über die Befähigung für die Laufbahn der Wissenschaftlichen Dienste, Fachrichtung Bibliothek in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum zweiten Einstiegsamt.

Was sollten Sie außerdem mitbringen?

Von besonderer Relevanz: Fachlich

  • Sie haben Erfahrung in der Entwicklung und Implementierung von Infrastrukturen für Dokumentenserver oder Metadatenmanagement.
  • Sie verfügen für Fedora Commons über vertiefte Kenntnisse in Java, Tomcat/Jetty und RESTful APIs.
  • Für die Arbeit mit Kitodo.Publication verfügen Sie über vertiefte Kenntnisse in PHP, JavaScript, HTML/CSS und TypoScript.
  • Sie haben Erfahrungen mit Suchmaschinen (Solr/Elasticsearch).
  • Sie sind vertraut mit mit bibliothekarischen Metadaten-Standards (METS/MODS, MARC21) und Schnittstellen (OAI-PMH, SRU, SWORD).
  • Sie haben Erfahrung mit Software-Entwicklung unter Linux.

Persönlich

  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit und besitzen die Fähigkeit zum lateralen Führen.
  • Sie verfügen über Kompetenzen im Projektmanagement von IT-Projekten und haben Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Dienstleistern.
  • Außerdem sind von besonderer Relevanz ein ausgeprägtes analytisches und konzeptionelles Denkvermögen sowie eine serviceorientierte Grundeinstellung.

Darüber hinaus wünschenswert:

  • Praktische Erfahrungen im Bereich Linked Data (RDF, Triplestore, SPARQL).
  • Praktische Erfahrungen mit Werkzeugen im Metadatenmanagement (Catmandu, OpenRefine, Metafacture).
  • Eigeninitiative, Innovationsbereitschaft und die Fähigkeit zu selbstständigem und verantwortungsbewusstem Handeln sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Aufgabengebiete.

Was bieten wir Ihnen?

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Stelle im öffentlichen Dienst – mit flexiblen Arbeitszeiten und familienfreundlichen Rahmenbedingungen. Sie arbeiten in einem engagierten Team mit abwechslungsreicher und eigenverantwortlicher Tätigkeit an einem Dienstort in einer vielseitigen und aufregenden Großstadt. Die Bibliothek liegt zentral im lebendigen Universitätsviertel.

Kontakt:
Weitere Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Ihnen gern Felix Lohmeier, Leiter der Hauptabteilung IT, Forschung und Entwicklung, unter der Telefonnummer 040/428 38-2227) bzw. unter der E-Mail-Adresse felix.lohmeier@sub.uni-hamburg.de.

So bewerben Sie sich:
Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte unter Angabe des Leitzeichens E 3.6 entweder
1. per E-Mail an: sekretariat@sub.uni-hamburg.de oder
2. auf dem Postweg an die untenstehende Adresse.

Neben einem aussagekräftigen Anschreiben, in dem Sie erläutern, inwieweit Sie das Anforderungsprofil erfüllen, benötigen wir die folgenden Unterlagen von Ihnen:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Nachweis der geforderten Qualifikation,
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis (siehe auch Hinweise zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren),
  • relevante Fortbildungsnachweise,
  • einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung (falls vorhanden) sowie
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Bewerberinnen bzw. Bewerbern aus dem öffentlichen Dienst).

Weiterführende Links:

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg
-Sekretariat-
Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg

Schreibe einen Kommentar