FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Wissen global vernetzen: Confederation of Open Access Repositories (COAR)

23. Januar 2018
von IM — abgelegt in: Aktuelles,Open Access,Open Science — 593 Aufrufe

Confederation of Open Access Repositories

European repositories infographic (COAR/SPARC Europe, CC BY)

Die Stabi ist der Confederation of Open Access Repositories beigetreten. Was das bedeutet, erklären wir in diesem Artikel.

Für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Lehrende und Lernende und auch für die interessierte Öffentlichkeit ist es wichtig, dass wissenschaftliche Veröffentlichungen und Materialien weltweit gefunden und möglichst auch nachgenutzt werden können. Dies ermöglichen so genannte Repositorien.

Auf einem Repositorium – auch Dokumentenserver genannt – sammelt und veröffentlicht man digitale Objekte wie Texte, Bilder und weiteres Material. Diese werden eindeutig beschrieben und dauerhaft auffindbar gemacht. Die Objekte können, ebenso wie die sie beschreibenden Informationen (Metadaten), über technische Schnittstellen weltweit abgerufen und weiter geteilt werden.

Damit dies möglichst reibungslos funktioniert, sind Kooperationen nötig. Eine solche ist COAR. Die Stabi ist seit Kurzem das jüngste von elf deutschen Mitgliedern in diesem Zusammenschluss.

Logo von COAR, der Confederation of Open Access RepositoriesCOAR, die Confederation of Open Access Repositories, ist eine internationale Vereinigung von über 100 Mit­gliedern und Partnern aus der ganzen Welt. Dazu gehören Bibliotheken, Universitäten, Forschungsein­rich­tun­gen, staatliche Geldgeber und andere Organisationen. COAR bringt die Repository-Betreiber und die wichtigsten Repository-Netzwerke zusammen und tritt als gemeinsames Sprach­rohr auf. Ziel ist es, durch unterschiedliche Formen der Zusammenarbeit eine globale Wissensinfrastruktur zur Vernetzung von Open-Access-Repositorien zu schaffen.

Immer im Blick: Hamburg Open Science (HOS)

Im Rahmen des Senatsprogramms HOS verantwortet die Stabi das Sammeln und Auffindbarmachen von Open-Access-Inhalten Hamburger Universitäten (Projekt: Schaufenster Hamburg Open Science) wie auch das Projekt Open-Access-Repositorien. Die Mitgliedschaft in COAR kann die weltweite Verbreitung von Hamburger Open-Access-Inhalten unterstützen und verbessern helfen.

Sie sehen: ein spannendes Thema, von dem auch Sie profitieren können. Wie es damit weitergeht? Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar