FAQ
© 2020 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Digitale Angebote – Trends und Zahlen 2012. Folge IV: Elektronische Zeitschriften und Datenbanken

18. Dezember 2012
von IM — abgelegt in: Aktuelles,E-Medien — 9.403 Aufrufe

Die Stabi offeriert ihren Nutzern mittlerweile eine Vielzahl digitaler Angebote. Das Jahresende ist ein willkommener Anlass, um Bilanz zu ziehen und im Rahmen einer Blog-Serie in den folgenden Tagen einen Blick auf die Statistiken zu werfen.

Wie in Folge I dieser Serie erwähnt, ist die meistbesuchte Stabi-Webseite (nach der Einstiegsseite) die Elektronische Zeitschriftenbibliothek, Ihr Tor zu unseren wissenschaftlichen E-Journals. Dies ist ein Indiz für die erfreulich hohe Nutzung  der digitalen Zeitschrifteninhalte. Wir zählten im letzten Jahr durchschnittlich 1.000 EZB-Zugriffe pro Tag!

Das ist Ihr Echo auf das breit gefächerte Angebot an E-Zeitschriften, das die Stabi und die Fachbibliotheken des Bibliothekssystems inzwischen bereitstellen. Insgesamt sind es 110.000 verschiedene Zeitschriftentitel. Welche davon interessieren Sie besonders? Hier lüften wir das Geheimnis der 20 von Ihnen meistgenutzten E-Journals im Jahre 2012:

Top-20 der meistgenutzten E-Zeitschriften 2012

Rang Titel Verlag
1 The Lancet Elsevier
2 Nature Nature Publishing Group
3 Frankfurter Allgemeine Zeitung Frankfurter Allgemeine
4 The New England Journal of Medicine Massachusetts Medical Society
5 Science American Assoc. for the Advancement of Science (AAAS)
6 Neue Zürcher Zeitung Neue Zürcher Zeitung
7 Der Betriebs-Berater R&W Fachmedien Recht und Wirtschaft
8 Der Betrieb Verlagsgruppe Handelsblatt
9 Juristenzeitung Mohr Siebeck
10 Journal of Personality and Social Psychology American Psychological Association
11 Kölner Zeitschrift für Soziologie
und Sozialpsychologie
Springer – VS
12 Der Anaesthesist Springer
13 Süddeutsche Zeitung Süddeutsche Zeitung, DIZ München
14 Zeitschrift für Betriebswirtschaft Gabler ; Springer
15 Journal of the American Chemical Society American Chemical Society
16 Angewandte Chemie International Edition Wiley-Blackwell
17 Tetrahedron Letters Elsevier
18 Angewandte Chemie Wiley-Blackwell
19 Zeitschrift für Arbeits- und
Organisationspsychologie
Hogrefe & Huber
20 Neue Juristische Wochenschrift C.H. Beck

Quelle: EZB
Damit war das medizinische Journal The Lancet 2012 die gefragteste Zeitschrift auf dem Campus.

Trend: externe Nutzung immer wichtiger

Die Grafik zeigt die Entwicklung der externen Nutzung seit 2008

Anteil der externen Nutzung von E-Medien an der Gesamtnutzung seit 2008

Bereits seit ca. 10 Jahren bieten wir unseren Kunden mit dem sogenannten „HAN-Server“ (steht für „Hidden Automatic Navigator“) eine komfortable Möglichkeit, lizenzierte E-Medien auch außerhalb des Campus-Netzes zu nutzen. Der Vorteil für Sie: Auf Ihrem Rechner müssen Sie keine weitere Software installieren. Die Zugangs-Links sind so von uns vorbereitet, dass der Aufruf automatisch über unseren Zugangsserver erfolgt. Falls Sie den Link außerhalb des Campusnetzes aufrufen, werden Bibliotheksausweisnummer und Passwort beim ersten Aufruf abgefragt, um sicherzustellen, dass Sie berechtigt sind, die E-Medien zu nutzen. Dies ist aus lizenzrechtlichen Gründen in der Regel nur für Angehörige der Universität Hamburg möglich.

Ein erfreulicher Nebeneffekt ist: über den Zugangsserver können wir auch Nutzungstrends erfassen, die uns zeigen, wie unser Angebot angenommen wird. Und hier zeigt sich deutlich: die externe Nutzung spielt bereits eine wesentliche Rolle: sie liegt inzwischen über 70 %!

Ein weiterer bedeutender Bereich der auf diese Weise auch vom heimischen PC aus nutzbaren Medien sind die Online-Datenbanken, von denen wir Ihnen hier ebenfalls die 20 meistgenutzten präsentieren wollen. Dabei führen zwei rechtwissenschaftliche Datenbanken das Nutzungs-Ranking an: Beck-Online und Juris:

 Top 20 der meistgenutzen Online-Datenbanken 2012

Rang Datenbank Fachgebiet
1 Beck online Rechtswissenschaft
2 Juris – das Rechtsportal Rechtswissenschaft
3 PsycINFO Psychologie
4 Business Source Complete Wirtschaftswissenschaften
5 Web of Science inkl. Science Citation Index alle Fachgebiete, v.a. Naturwissenschaften
6 WISO Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
7 PSYNDEX Psychologie
8 MLA International Bibliography Sprach- und Literaturwissenschaften
9 Examen online: Vorklinik & Klinik Medizin
10 JSTOR alle Fachgebiete
11 SpringerLink alle Fachgebiete
12 LEGIOS Rechtswissenschaft
13 LexisNexis / Wirtschaft Wirtschaftswissenschaften
14 Medline & PubMed Medizin
15 Examen online Klinik Medizin
16 ABI/INFORM Complete Wirtschaftswissenschaften
17 Bibliographie der Deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft Germanistik
18 EconLit Wirtschaftswissenschaften
19 Jurion Rechtswissenschaft
20 FIS Bildung Literaturdatenbank Pädagogik

Quelle: Datenbank-Infosystem DBIS

Christian Karolyi, Gernot Müller-Kopton

3 Antworten zu “Digitale Angebote – Trends und Zahlen 2012. Folge IV: Elektronische Zeitschriften und Datenbanken”

  1. […] Folge IV: Elektronische Zeitschriften und Datenbanken […]

  2. HDS sagt:

    Danke für die interessanten- und für mich aufschlussreichen Informationen über das digitale Angebot und die Nutzung der Themen und Bereiche.
    Auf diesem Wege auch meinen Dank für Ihre Arbeit um diese informative Blog-Serie im Jahre 2012.

    Es grüßt
    HDS

  3. […] juris ist eine der wichtigsten Ressourcen der Rechtswissenschaft. 2012 lag sie auf Platz 2 der am Häufigsten verwendeten Datenbanken der Stabi: Und das, obwohl die Nutzung nur im Campus Netz möglich war. Diese Beschränkung haben wir nun […]

Schreiben Sie einen Kommentar