23

Oktober

2012

Internationale Open-Access-Woche 22.-28.Oktober 2012

von IM — abgelegt in: Aktuelles,Open Access — 4.879 Aufrufe —  


Die internationale Open Access Week 2012 startete am 22. Oktober. Bis zum Freitag werden weltweit an Universitäten und Forschungseinrichtungen Veranstaltungen zum Thema Open Access durchgeführt, u. a. um Mitglieder der eigenen Institution über den Open-Access-Gedanken zu informieren. Open Access meint den freien Zugang zu wissenschaftlichem Wissen.

Die Aktivitäten werden auf der internationalen Webseite openaccessweek.org gesammelt.

Wissenschaftliche Bibliotheken sind wichtige Akteure in Bezug auf Open Access: Sie sind Mittler der Literatur- und Informationsversorgung an Hochschulen und Forschungseinrichtungen und beschäftigen sich professionell mit der Beschaffung und Bereitstellung sowohl gedruckter als auch elektronischer Medien. Von Wissenschaftlern in deren Doppelrolle als Lesende wie auch als Autoren in die Pflicht genommen, übernehmen sie aufgrund ihrer vielfältigen Expertise einen großen Teil der praktischen Umsetzung von Open-Access-Angeboten.

Die Stabi unterstützt Open Access in Wort und Tat, insbesondere mit ihren Hostingangeboten, ihren Digitalisierungsprojekten, ihrem Verlag Hamburg University Press sowie ihren Dokumentenservern wie dem Dissertationenserver und eDocViFaPol, dem Open-Access-Volltextserver für Politikwissenschaft und Verwaltungswissenschaften.

Einige dieser Angebote sollen in den kommenden Tagen hier im Blog vorgestellt werden.

Update 29.10.2012: Übersicht der im Rahmen der Open-Access-Woche veröffentlichten Artikel:

  1. Dokumentenserver und Dokumentenserverhosting
  2. Zeitschriftenhosting auf dem Zeitschriftenserver
  3. Digitalisierungsaktivitäten
  4. Der Stabi-Verlag auf dem “Goldenen Weg”

Ein Kommentar

  1. […] äußert sich Dr. Sven Fund, Geschäftsführer von De Gruyter. Er erläutert auch die Bedeutung von Open Access für das Zusammenwirken von Wissenschafts-Verlagen, Autoren und Lesern und erklärt, was es mit […]

Ihre Meinung dazu ...