FAQ
© 2017 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Stellenausschreibung: Mitarbeit im Bereich Lesesäle (E6)

23. Mai 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 457 Aufrufe

An der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Logo Stabi Hamburg

Fachangestellte bzw. Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek für die Mitarbeit im Bereich Lesesäle

Die Stelle ist:

  • unbefristet
  • Vollzeit auch teilzeitgeeignet
  • ohne Führungsfunktion
  • schnellstmöglich zu besetzen

Stellennummer:

143445

Entgeltgruppe (Tarifbeschäftigte):

EGr. 6 TV-L

Bewerbungsschluss:

19.06.2017

Weiter lesen „Stellenausschreibung: Mitarbeit im Bereich Lesesäle (E6)“

Himmelfahrt geschlossen (25.5.)

23. Mai 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 266 Aufrufe

An gesetzlichen Feiertagen bleibt die Stabi geschlossen.

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen, dass Ihnen die Bibliothek am Himmelfahrtstag (Donnerstag, 25. Mai 2017) nur mit dem virtuellen Angebot, aber nicht vor Ort zur Verfügung steht.

Der Stabi Jahresbericht 2016 ist da!

19. Mai 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 319 Aufrufe

Wer sich einen lebendigen Eindruck darüber verschaffen möchte, was die Stabi im vergangenen Jahr alles getan hat, dem sei die Lektüre des frisch veröffentlichten Jahresberichtes 2016 empfohlen.

Weiter lesen „Der Stabi Jahresbericht 2016 ist da!“

Erinnerung an die Hamburger Bücherverbrennung

15. Mai 2017
von Redaktion — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 310 Aufrufe

Von Anna von Villiez.

Am 15. Mai 1933, also vor 84 Jahren, veranstalteten nationalsozialistische Studenten am Kaiser-Friedrich-Ufer nachts eine erste Bücherverbrennung. Etwa 2.000 Bücher verbrannten in den Flammen, die Zerstörungsaktion wurde von einem düsteren Zeremoniell begleitet. Die Bücherverbrennung war Teil der reichsweiten „Aktion wieder den undeutschen Geist“, bei der überall in Deutschland die Bücher verbannt wurden. Begleitet durch den Feuerspruch wie „Gegen Frechheit und Anmaßung, für Achtung und Ehrfurcht vor dem unsterblichen deutschen Volksgeist! Verschlinge, Flamme, auch die Schriften von Tucholsky und Ossietzky!“ brannten auch die Bücher des Stabi-Namenspatrons Carl von Ossietzky, der als Pazifist und Herausgeber der Zeitschrift „Die Weltbühne“ ein missliebiger Autor geworden war für die Nationalsozialisten.

Bücherverbrennung am Kaiser-Friedrichufer am 15. Mai 1933

Bücherverbrennung am Kaiser-Friedrichufer am 15. Mai 1933 (Quelle)


Weiter lesen „Erinnerung an die Hamburger Bücherverbrennung“

Longlist HamburgLesen: Die Stabi sucht das beste Hamburg-Buch 2017

10. Mai 2017
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 460 Aufrufe

Longlist HamburgLesen 2017

Ein Literaturpreis, der einzigartig in der deutschsprachigen Buchlandschaft ist: Die Staatsbibliothek vergibt in diesem Jahr zum fünften Mal den Preis für ein Buch, das sich in herausragender Weise mit dem Thema Hamburg befasst. Aus über 200 Büchern der aktuellen Jahresproduktion wählte die Auswahlkommission 30 hervorragende Publikationen aus. Welche Titel im Einzelnen auf der Longlist stehen und alle weiteren Infos zum Buchpreis der Stabi gibt es auf hamburglesen.de.

Die Auswahlkommission 2017, deren Aufgabe es war, die Longlist zu bestimmen:
Weiter lesen „Longlist HamburgLesen: Die Stabi sucht das beste Hamburg-Buch 2017“

De Stabi nu ok op platt… das mehrsprachige Angebot der Stabi-Webseiten

4. Mai 2017
von HS — abgelegt in: Aktuelles — 506 Aufrufe

Die Stabi bietet seit einigen Jahren eine mehrsprachige Serviceseite an. Diese haben wir in den letzten Tagen überarbeitet und dabei neben englisch, französisch, spanisch, türkisch, russisch, arabisch und chinesisch noch eine neue Sprache eingepflegt: Mit Moin! Moin! beginnt unsere Serviceseite auf plattdeutsch – womit auch sonst?!

Als Landesbibliothek  der Freien und Hansestadt Hamburg haben wir für die plattdeutschen Leserinnen und Leser aber noch mehr zu bieten. Die niederdeutsche Sprache ist ein wesentliches kulturgeschichtliches Identifikationsmerkmal für Hamburg und ihre Bewohner (und die Stabi sammelt selbstverständlich auch Literatur dazu) und darüm gifft dat uns Hamborg-Sieden nu ok op platt.

„De Stabi is de Landesbibliothek von der Free‘e un Hansestadt Hamborg. Un darüm sammelt, heegt un pleegt se allns, wat mit de Vergangenheit un de Besünnerheiten von de Stadt un de Metropolregion ümto to doon hett.“

Möglich wurde dieses „fremdsprachliche“ Angebot durch die glückliche Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Jürgen Ruge, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung für Niederdeutsche Sprache und Literatur am Institut für Germanistik der Universität Hamburg, der die Texte für uns ins Niederdeutsche übertragen hat.

Sie können die plattdeutschen Texte aufrufen, indem Sie auf unseren Hamburg-Seiten in der Breadcrumb-Zeile rechts das rote Hamburg-Fähnchen Plattdeutsch anklicken. Kiek also mol wedder in, t’on Bispill in uns groot Hamborg-Schaufinster, wo dat veel to entdecken gifft up Biller ut Hamborgs ole Tieden oder ut dat Leben un Wark von heel bekannte Hamborgers as Wolfgang Borchert.

Monika Thoms, Heinke Schumacher

 

Logo Stabi Hamburg Die Stabi sucht für die Dauer von 3 Monaten (Juni – August) eine

studentische Hilfskraft für die Datenpflege im Bereich der Universitätsbibliographie (30 Stunden im Monat).

Sie haben eine schnelle Auffassungsgabe und arbeiten konzentriert und gewissenhaft. Die Stelle ist für Studierende aller Fachbereiche geeignet.

Die Arbeitszeit ist flexibel gestaltbar. Der Stundenlohn beträgt 9,71 €.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Kurzbewerbung per E-Mail an
gisela.weinerth@sub.uni-hamburg.de
Für Auskünfte wenden Sie sich bitte ebenfalls an Gisela Weinerth
Telefon (040) 4 28 38-22 20

A 2004/… ist umgezogen

2. Mai 2017
von SH — abgelegt in: Aktuelles — 357 Aufrufe

A 2004 Der Umzug des Signaturenjahrgangs A 2004/ … aus dem SB-Bereich in das geschlossene Magazin im Keller ist abgeschlossen.
Die Bücher aus diesem Signaturenbereich sind ab sofofrt über den Campus-Katalog bestellbar.

1. Mai geschlossen

26. April 2017
von ST — abgelegt in: Aktuelles — 378 Aufrufe

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen, dass Ihnen die Bibliothek am Montag, 1. Mai 2017, nur mit dem virtuellen Angebot, aber nicht vor Ort zur Verfügung steht.

Freie und Hansestadt Hamburg – Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Die Freie und Hansestadt Hamburg
Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung schreibt die Leitungsstelle der Stabi aus:

Für die Leitung der Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky (SUB) ist ab 01.04.2018 eine Stelle als

Professorin und Direktorin der Staats- und Universitätsbibliothek oder Professor und Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek

Besoldungsgruppe B 3 bzw. Angestellte/r (mit entsprechender Vergütung) vorbehaltlich der beantragten Stellenhebung wieder zu besetzen.

Bewerbungsschluss: 29.05.2017

Diese Führungsposition wird gemäß § 5 des Hamburgischen Beamtengesetzes bei der Auswahl einer Beamtin bzw. eines Beamten zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe verliehen (Entsprechendes gilt für ein Angestelltenverhältnis). Die ausführliche Stellenausschreibung mit Informationen zu den konstitutiven Voraussetzungen und Aufgabeninhalten finden Sie unter

www.hrecruiting.de
Weiter lesen „Stellenausschreibung Professor/in und Direktor/in der Staats- und Universitätsbibliothek“