FAQ
© 2020 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Neuerscheinungen im Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek

15. Juni 2007
von IM — abgelegt in: Hamburg University Press — 5.611 Aufrufe

Hamburg University Press: Online- und Print-Veröffentlichungen
Alle Publikationen von Hamburg University Press, dem Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, sind online frei verfügbar (so genannter Open Access). Die vorliegenden Titel können Sie zusätzlich im Print direkt beim Verlag bestellen oder über den Buchhandel erwerben.

HUR12 front.jpgHartwig Spitzer (Hg.)
Zur Verleihung der Ehrensenatorwürde der Universität Hamburg an Professor Wolfgang K. H.Panofsky am 6. Juli 2006
Hamburger Universitätsreden Neue Folge 12

Am 6. Juli 2006 wurde Professor Wolfgang K. H. Panofsky aus Stanford (USA) die Ehrensenatorwürde der Universität Hamburg in einer Sondersitzung des Akademischen Senats verliehen. Die dabei gehaltenen Ansprachen sind in diesem Band dokumentiert. Der Band wird ergänzt durch ein Interview, das Professor Panofsky am 6. Juli 2006 in Hamburg gegeben hat sowie durch eine tabellarische Übersicht über seinen Werdegang, seine öffentlichen Funktionen und Ehrungen.

Wolfgang K. H. Panofsky, geboren 1919 in Berlin, verbrachte den größten Teil seiner Kindheit und seiner Jugendjahre in Hamburg. Von den Nazis zur Emigration gezwungen, kam er 1934 in die USA. Nach dem Studium der Physik in Princeton und am California Institute of Technology erwarb er sich schnell einen großen Ruf in der Forschung zur Elementarteilchenphysik. Er war einer der Initiatoren des Baus eines großen Elektronen-Linearbeschleunigers, der 1972 am Stanford LinearAccelerator Center (SLAC) seinen Betrieb aufnahm. Von 1961 bis zu seiner Emeritierung 1984 war Professor Panofsky dann Direktor dieses Instituts.

Durch seine große fachliche Autorität, seine persönliche Integrität und sein an Frieden undHumanismus orientiertes Engagement wurde er zum Vorbild für viele jüngere Wissenschaftler. Sein Vorbild war einer der prägenden Einflüsse,die zur Gründung des Carl Friedrich von Weizsäcker-Zentrums für Naturwissenschaft und Friedensforschung in der Universität Hamburg beigetragen haben.

128 Seiten
Format 14 x 20,5 cm
Broschur
19 Abbildungen, schwarzweiß
ISBN 978-3-937816-41-8
ISSN 0438-4822
5,00 EUR
Hamburg: Hamburg University Press, 2007

DON_SU_front Kopie.jpgTilmann Altenberg, Klaus Meyer-Minnemann (Hg.)
Europäische Dimensionen des “Don Quijote” in Literatur, Kunst, Film und Musik

Wie kein zweiter Roman zieht der “Don Quijote” von Miguel de Cervantes seit nunmehr vier Jahrhunderten Generationen von Lesern immer wieder neu in seinen Bann. Abgefasst im Spanien des frühen 17. Jahrhunderts, das zu jener Zeit die Geschicke Europas wesentlich mitbestimmte, wurde der Roman bald zum Inbegriff der spanischen Literatur und Kultur. Von Madrid aus hat er auf den Rest Europas ausgestrahlt und Denker, Dichter, Künstler, Komponisten und später auch Filmemacher zur Auseinandersetzung mit ihm angeregt.

Die acht Beiträge des Bandes erkunden zentrale Aspekte des cervantinischen Romans und gehen seiner Rezeption und Verarbeitung in Literatur, Kunst, Film und Musik im europäischen Kontext nach.

Inhalt:

  • Klaus Meyer-Minnemann: Zur Entstehung, Konzeption und Wirkung des “Don Quijote” in der europäischen Literatur
  • Hans-Jörg Neuschäfer: Boccaccio, Cervantes und der utopische Possibilismus
  • Katharina Niemeyer: Der Furz des Sancho Panza oder “Don Quijote” als komischer Roman
  • Dieter Ingenschay: “Don Quijote” in der spanischen und deutschen Literaturwissenschaft
  • Johannes Hartau: “Don Quijote” als Thema der bildenden Kunst
  • Tilmann Altenberg: “Don Quijote” im Film
  • Bárbara P. Esquival-Heinemann: “Don Quijote” in der deutschsprachigen Oper
  • Begoña Lolo: Musikalische Räume des “Don Quijote” in der europäischen Kultur: das Ballett und die Oper
  • Im Beitrag “Tilmann Altenberg, ‘Don Quijote’ im Film” wird Bezug auf Filmzitate genommen, die auf einer mitgelieferten CD-ROM betrachtet werden können. Die Netzversion des Beitrags liegt u. a. mit in die PDF-Datei integrierten Filmzitaten (wahlweise im Format *.wmv und *.avi) vor.

    286 Seiten
    Format 15,5 x 22 cm
    Hardcover mit farbigem Schutzumschlag, Rundrücken und Lesebändchen inkl. CD-ROM
    75 Abbildungen (schwarzweiß)
    ISBN 978-3-937816-28-9
    29,80 EUR

    2 Antworten zu “Neuerscheinungen im Verlag der Staats- und Universitätsbibliothek”

    1. Claudia Koltzenburg sagt:

      das Cover von
      Europäische Dimensionen des “Don Quijote” in Literatur, Kunst, Film und Musik
      finde ich sehr gelungen 🙂
      Glückwunsch!

      und dass alle Texte von Hamburg University Press gleich open access im Netz zu lesen sind, ist vorbildlich und hervorragend!

    2. […] Die Stabi-Hamburg hat vor kurzem einen von Tilman Altenberg und Klaus Meyer-Minnemann herausgegebenen Sammelband zum Quijote in ihrem Verlag Hamburg University Press publiziert und neben der gedruckten Fassung auch auf ihrem Server im Open Access (also frei) zugänglich gemacht […]

    Schreiben Sie einen Kommentar