FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Web 2.0-Dienste, Teil 3: Lesezeichen online

20. Dezember 2006
von MJGT — abgelegt in: Tipps und Tricks — 76.987 Aufrufe

Web 2.0-Serie der StabiMister Wong & del.icio.us Wer an verschiedenen Rechnern ins Internet geht, zum Beispiel im Büro, zuhause, in der Bibliothek oder bei Freunden, kennt das Problem: Wie kann ich meine Lesezeichen (Bookmarks/Favoriten) so abspeichern, dass ich von überall darauf zugreifen kann? Teil 3 der Stabi-Blog-Reihe zu Web 2.0 zeigt, wie’s geht.

Bei allen Diensten, die wir Ihnen hier vorstellen, erschließt sich der Nutzen oft erst beim Ausprobieren so richtig. Daher gleich zu Anfang mein Appell: probieren Sie die Web 2.0-Dienste einmal aus. Die Anmeldungen bei den Services sind kostenlos und mit Angabe Ihrer E-Mail-Adresse und einem selbstgewählten Passwort gleich nutzbar.

Doch nun konkret zum Thema von heute: Worum geht es bei Online-Lesezeichen-Verwaltungen bzw. beim Social Bookmarking? Anstatt Internetadressen, die Sie bei Recherchen finden, in die Lesezeichen Ihres Browsers zu speichern, werden diese online abgelegt. Der erste Dienst, der so etwas angeboten hat, ist del.icio.us.
Wie man seine Lesezeichen in del.icio.us verwaltet, hat das Recherchen-Blog kürzlich in einer gut gemachten Einführung erklärt: «Del.icio.us – Eine kleine Einführung in die Verwaltung der Bookmarks». Weiteres zur Geschichte von del.icio.us und zur Funktionalität erläutert auch die Wikipedia.

Schlagwort-Liste Wissenschaft bei Mister Wong Wer lieber deutschsprachige Dienste nutzt, ist bei Mister Wong gut aufgehoben. Ich persönlich nutze diesen Dienst sehr gerne, weil man dort auch viel mehr deutschsprachige Quellen findet, als bei dem internationalen Dienst von del.icio.us.

Mögliche Abfragen bei beiden Diensten könnten so aussehen: Welche Webseiten wurden bei Mister Wong mit dem Schlagwort Wissenschaft abgelegt? Oder anders sortiert: Welches sind die Quellen, die am häufgsten mit „Wissenschaft“ verschlagwortet wurden? In der rot unterlegten Liste der Schlagwörter werden Ihnen gleichzeitig verwandte Schlagwörter für weitere Suchen angezeigt (siehe Grafik rechts).
Oder: Wer hat bei del.icio.us Links zu Samuel Beckett gespeichert? Nach eigenen Seiten zu suchen, ist natürlich auch erlaubt, daher interessiert meine Kolleginnen und Kollegen vielleicht: Wer erklärt bei Mister Wong Seiten der Stabi Hamburg zu seinen persönlichen Favoriten? Vielleicht interessiert aber auch die Frage: Welche Nutzer haben bei Mister Wong die Adresse des Satire-Magazins Titanic abgelegt?

Wenn Sie in den Trefferlisten auf einen Nutzernamen klicken, der eine bestimmte Quelle für sich abgespeichert hat, sehen Sie, welche weiteren Lesezeichen die Person auch noch beim betreffenden Dienst abgelegt hat und welche Schlagwörter („Tags“) dort verwandt wurden. Wer eine Adresse abgespeichert hat, die auch Sie interessiert, hat sicher noch weiteres im Repertoire seiner persönlichen Favoriten, was für Sie hilfreich sein könnte. Und über die von anderen Nutzern gewählten Schlagwörter können Sie Ihre Suche bestimmt noch sinnvoll erweitern. Probieren Sie es aus. Und wenn Sie selbst einen Account bei del.icio.us oder Mister Wong haben, können Sie die bei Anderen gefundenen Adressen mit einem Klick gleich in Ihre eigene persönliche Liste übernehmen und dazu eigene Schlagwörter verwenden oder die vorgeschlagenen Tags akzeptieren.

Falls Sie mal in meinen Quellen stöbern wollen, bei beiden Anbietern ist meinen Nutzername textundblog; hier die entprechenden Links dazu: del.icio.us und mister-wong.de.

Lesezeichen per RSS-Feeds abonnierenEin wichtiger Tipp, wie Sie bei bestimmten Suchthemen immer auf dem Laufenden bleiben: Kontinuierlich hinzukommende Quellen zu einem Thema können Sie natürlich per RSS abonnieren. Sie erinnern sich: die Möglichkeiten, Informationen per RSS zu abonnieren, haben wir Ihnen im ersten Teil unserer Web 2.0-Serie vorgestellt. Nehmen wir an, Sie interessieren sich für das Thema Spanien und möchten auch In Zukunft informiert werden, wenn jemand ein Lesezeichen zu Spanien bei del.icio.us ablegt: dann kopieren Sie diese Adresse in Ihren Feed-Reader: http://del.icio.us/rss/tag/spanien. In modernen Browsern (ich empfehle Ihnen hier ausdrücklich Firefox) wird bei den Ergebnisseiten das orangefarbene RSS-Icon in der Adresszeile des Browsers angezeigt, das Sie zur Übernahme in Ihre RSS-Abos nur noch anklicken müssen. Das Gleiche gilt für den deutschsprachigen Dienst von Mister Wong, dort würde ein RSS-Abo mit Suchbegriff Hamburg zum Beispiel so aussehen: http://www.mister-wong.de/rss/tags/hamburg/.

Probieren Sie doch einmal eigene Suchen aus. Sie können selbstverständlich auch Lesezeichen privat abspeichern, das heißt niemand sieht, was Sie in Ihrer persönlichen Liste ablegen. Sie können Ihre bereits vorhandenen Lesezeichen aus Ihrem Browser ganz leicht in Ihren del.icio.us- oder Mister-Wong-Account importieren. Entdecken Sie aber auch, wie einfach Sie diese Online-Dienste eben nicht nur zum Abspeichern Ihrer Lesezeichen nutzen können, sondern auch, um eine ganz neue Rechercheerfahrung zu machen, die Sie schneller ans Ziel bringt. Tools, die Sie dabei unterstützen, bieten beide Anbieter zuhauf: beim Chinesen mit deutschem Service heißen Sie sinnigerweise Stuff, bei del.icio.us ist die Anzahl von Tools so erschlagend, dass ich Ihnen hier vor allem die Firefox-Erweiterung empfehlen möchte, nach deren Installation Sie ganz bequem Adressen in Ihren del.icio.us-Account übernehmen können. Die Online-Lesezeichenverwaltungen leben ganz stark vom Community-Faktor: Gründen Sie Netzwerke, schließen Sie sich Themengruppen – zum Beispiel zum Thema Web 2.0 – an.

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Social-Bookmarking-Dienste wie furl.net, icio.de, taggle.de, aber auf diese hier näher einzugehen, würde zu weit führen. Lieber gebe ich Ihnen noch ein paar Links an die Hand, die sich mit den hier vorgestellten Diensten befassen bzw. diese betreffen:
Beide haben übersichtliche Hilfeseiten: mister-wong | del.icio.us.
Beide verfügen selbstverständlich über Blogs: mister-wong | del.icio.us.
Einen guten, kurzen Überblick zum Social Bookmarking hat Torsten Rox auf n-tv gegeben: «Social Bookmarking: Spart Zeit und bringt Wissen». Und auf Spiegel Online berichtet Wong-PR-Manager Christian Clawien über Mister Wong: «LINK-SAMMLUNG – Menscheln statt googeln».

[Update 21.12.06: In einem kurzen TV-Bericht wurde Mister Wong heute auf SAT.1 vorgestellt. Den gut gemachten Bericht des Magazins „17:30“ gibt es im MisterWong-Blog online zu sehen.]

Am 10.01. – nach einer kurzen Weihnachts- und Neujahrspause – wird unsere Web 2.0-Serie mit dem Thema Podcasts fortgesetzt.

Fragen zu del.icio.us und Mister Wong beantworte ich Ihnen gerne hier in den Kommentaren oder per E-Mail.

9 Antworten zu “Web 2.0-Dienste, Teil 3: Lesezeichen online”

  1. […] Immer mittwochs stellen wir im Stabi-Blog Web 2.0-Dienste vor: heute del.icio.us und mister-wong.de als Beispiele für das Online-Abspeichern von Lesezeichen und als gemeinschaftliche Recherchetools. […]

  2. Torsten sagt:

    Eine schöne Variante für Lesezeichen online ist auch BiBSonomy (http://www.bibsonomy.org/) welche neben Lesezeichen auch die Möglichkeit bietet, Publikationen zu „bookmarken“. BiBSonomy wird mit vom Fachgebiet Wissensverarbeitung der Uni Kassel betrieben. Die Bedienung erfolgt so einfach wie bei del.icio.us oder MisterWong.

    Beste Grüße

    Torsten

  3. Markus Trapp sagt:

    Danke, Torsten, für den Hinweis auf Bibsonomy. Viele Dozenten nutzen diesen praktischen Service auch, um ihren Studierenden Hinweise auf Fachlektüre passend zu einem Seminar oder zu einer Vorlesung zu geben.
    Wie am Ende meines Artikels bereits angeführt, können hier gar nicht alle Dienste genannt bzw. vorgestellt werden, aber danke nochmals für die sinnvolle Ergänzung.

  4. Hans Kolpak sagt:

    Was ist der Unterschied zwischen web 1.0 und web 2.0 ? Mit web 1.0 sind wir mit der Tür ins Haus gefallen, mit web 2.0 rennen wir offene Türen ein.

    Aber web 3.0 ? Da bleibt mir nur eine Spekulation. Lernen wir vielleicht, daß offenstehende Türen keine Schlösser und keine Türgriffe mehr brauchen?

    Was ist, wenn ein Windstoß Türen zuschlägt? Wehe, die Tür hat noch ein Schnappschloß, dann sehen wir aber alt aus!

    Hans Kolpak
    Biß der Woche

  5. […] Ich bin absolut begeistert von der neuen Firefox-Erweiterung, mit der die Verwaltung von Lesezeichen bei del.icio.us noch einfacher und zugleich noch effizienter wird. […]

  6. […] Para mis lectores hispanohablantes: Mister Wong ya habla castellano. Das war spanisch und sagt meinen spanischsprachigen Lesern, dass es den Online-Bookmark-Dienst Mister-Wong, den ich einmal im Stabi-Blog ausführlich vorgestellt hatte, nun auch auf spanisch gibt. […]

  7. […] Wer sagt, so etwas wie eine Onlinespeicherung meiner Lesezeichen brauche ich nicht, ich behalte meine Lesezeichen lieber bei mir im Browser, dem möchte ich trotzdem ans Herz legen, den Dienst doch einfach einmal auszuprobieren. Geht ja schnell und wenn man das mal ausprobiert, sieht man vielleicht erst, was einem das bringen kann. Der Import bestehender Lesezeichen aus dem eigenen Browser oder von del.icio.us (Achtung: Besitzer ist Yahoo!) ist ganz einfach. (Der Export übrigens auch, falls man den Dienst mal wechseln möchte). Vielleicht erkennt ihr die Vorteile ja besser, wenn ihr das mal ausprobiert. Und natürlich kann man seine Bookmarks auch privat abspeichern, also nicht für andere einsehbar. Aber gerade das teilen mit anderen Nutzern und das entdecken interessanter Webseiten in den Quellen der anderen machen natürlich die Vorteile solcher Dienste aus. über die Nutzung von Online-Lesezeichenverwaltungen habe ich übrigens Ende letzten Jahres einen Artikel im Stabi-Blog geschrieben, der auf Mister Wong und auf del.icio.us eingeht. […]

  8. mylord sagt:

    gibt es irgend wo eine liste der bookmark anbieter ?

  9. Markus Trapp sagt:

    @mylord: Im Open Directory Project finden Sie eine Liste gängiger Social Bookmarks-Dienste (in überschaubarer Größenordnung). Natürlich gibt es Hunderte von solchen Diensten, die sich aber sicher niemand in ihrer Gesamtheit ansehen möchte. Falls doch, findet sich eine Übersicht von über 200 (!) Social-Bookmarks-Anbietern auf 3spots.

Schreiben Sie einen Kommentar