FAQ
© 2024 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Vortrag (hybrid): Digitalisierte Stoffwechselpolitik: Künstliche Intelligenz und Ökologische Krise (10.7.)

25. Juni 2024
von Markus Trapp — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 850 Aufrufe

Mittwoch, 10.7., 19:30 Uhr, Vortragsraum.

Künstliche Intelligenz (KI) ist eine der zentralen Hoffnungen zur „Dematerialisierung“ der Wirtschaft und ressourcensparenden Gestaltung der Produktionsabläufe. Tatsächlich aber ist die Rolle der KI in der ökologischen Krise ambivalent. Die digitale Technologie entstand, um den Raubbau besser zu koordinieren, erlaubt aber zugleich das Erkennen seiner desaströsen Folgen – und damit deren Kritik. Was bedeutet diese Ambivalenz?

Simon Schaupp arbeitet als Soziologe an der Universität Basel. Er forscht zu Arbeit, Digitalisierung und der ökologischen Krise. Jüngst erschien von ihm bei Suhrkamp das Buch: „Stoffwechselpolitik. Arbeit, Natur und die Zukunft des Planeten“.

Eine Veranstaltung der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg. Bei virtueller Teilnahme ist eine Anmeldung nötig unter: https://hamburg.rosalux.de/

Schreiben Sie einen Kommentar