FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Web 2.0-Dienste, Teil 2: Technorati

13. Dezember 2006
von MJGT — abgelegt in: Tipps und Tricks — 14.009 Aufrufe

Web 2.0-Serie der Stabi
Technorati, die Suchmaschine für Weblogs
Nachdem wir Ihnen letzte Woche gezeigt haben, wie einfach es ist, mit RSS Informationsdienste zu abonnieren, geht es am zweiten Web 2.0-Mittwoch der Stabi um die Blogsuchmaschine Technorati.
Wir machen für Sie – frei nach dem Motto «Zugeschaut und Mitgesurft» – ein weiteres Kapitel «Web 2.0» auf:
Blogs suchen und finden mit Technorati.

Technorati ist eine Suchmaschine, mit deren Hilfe Sie die Blogosphäre (die Welt der Blogs) durchsuchen können, zumindest die Blogs, die von Technorati erfasst werden; nach heutigem Stand sind das mehr als 55 Millionen Blogs weltweit.

Je nachdem, welches Thema Sie recherchieren, kann es hilfreich sein, neben Google, Yahoo & Co auch einmal Technorati zu besuchen, um herauszufinden, welche Weblogs Ihr Thema behandeln. Wenn Sie diesen Beitrag lesen, scheint Sie ja das Thema Web 2.0 zu interessieren. Schauen wir doch mal, welche Blogs über Web 2.0 schreiben: Klicken Sie hierzu bitte auf die unten stehende Grafik.
Technorati-Suche nach Web 2.0
Eine Liste von Blogs, die ganz aktuell das Thema behandeln, wird Ihnen angezeigt. Dazu eine Fülle von Informationen, die Sie beim ersten Besuch vielleicht erschlagen, die mit ein bisschen Routine allerdings sehr hilfreich sein können: Wieviele weitere Weblogs linken auf das betreffende Blog (eine hohe Anzahl von Links kann ein Zeichen für Relevanz sein), wann genau wurde der Artikel veröffentlicht (evtl. von Bedeutung bei Recherchen nach tagesaktuellen Themen). Technorati ist auch eine Echtzeitsuchmaschine: das heißt, Sie suchen innerhalb der verzeichneten Blogs praktisch live. Eine Minute nach Veröffentlichung dieses Beitrages kann er schon über Technorati gefunden werden.

Sie haben zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für die Suche mit Technorati, die größtenteils selbsterklärend sind: Sie können in unterschiedlichen Sprachen suchen, können die Suche auf häufig verlinkte Blogs (z.B. „with some authority“) einschränken. Sie können nach Wörtern, die in Blogartikeln vorkommen („in blog posts“), oder nach Schlagwörtern bzw. Kategorien suchen („in tags“): Blogs, die ihre Artikel mit bestimmten Schlagwörtern oder in verschiedenen Kategorien veröffentlichen, finden Sie zum Beispiel unter dieser Syntax:
http://www.technorati.com/posts/tag/literatur
Technorati Schlagwortsuche Literatur
Verwandte Schlagwörter („Related tags“) werden Ihnen zur weiteren Auswahl (natürlich gleich anklickbar) angeboten.

In der obigen Grafik, und auch bei allen anderen Recherchen, sehen Sie rechts ein orangenes Feed-Icon mit dem Text „Subscribe“. Sie können durch Anklicken dieser Funktion Ihre Suche als RSS-Feed abonnieren. Im konkreten Fall bedeutet dies, Ihr Feedreader (die Software, die Sie zum Lesen von RSS-Feeds nutzen) zeigt Ihnen in Zukunft neu hinzugekommene Blogeinträge, die mit dem Schlagwort oder der Kategorie Literatur veröffentlicht werden, automatisch an, ohne dass Sie erneut danach suchen müssen. Eine praktische Funktion, wenn man nach einem seltenen Thema recherchiert; denn man spart sich die Enttäuschung, dass es für eine spezielle Recherche keine neuen Veröffentlichungen gibt, wird aber andererseits per RSS über später einmal dazukommende Veröffentlichungen automatisch informiert.

Weitere mögliche Recherchen, die Sie über Technorati machen können, und per RSS abonnieren können, sind:
Wann veröffentlicht das Weblog netbib etwas zum Thema OPAC?:
http://www.technorati.com/search/opac?from=http://log.netbib.de
Oder: Welche französischsprachigen Blogs schreiben über die französische Präsidentschaftskandidatin Ségolène Royal?
http://www.technorati.com/search/Ségolène%20Royal?language=fr
Sie haben selbst ein Weblog oder eine Website? Dann interessiert Sie vielleicht die Information, wer in der Blogosphäre auf Sie verlinkt:
http://www.technorati.com/search/www.sub.uni-hamburg.de/blog

Alle Abfragemöglichkeiten vorzustellen, würde den Rahmen dieser Einführung sprengen. Probieren Sie die Varianten einfach einmal aus, und Sie werden sicherlich interessante Blogs finden, die Sie – wie letzte Woche gesehen – leicht per RSS weiterverfolgen können und so automatisch zu Ihrem Thema auf dem neusten Stand bleiben.

Technorati 7-Tage-Chart Pinochet Und falls Sie sich über die Balkendiagramme auf den Trefferseiten bei Technorati gewundert haben: diese zeigen an, wie häufig das von Ihnen gesuchte Thema in der Blogosphäre behandelt wurde. Die rechte Grafik zeigt zum Beispiel die Blogerwähnungen von Pinochet in den letzten sieben Tagen, mit deutlichem Anstieg nach seinem Todestag (10.12.). Die Visualisierung der Trefferzahl auf einer Zeitachse (bis zu einem Jahr ausdehnbar) kann interessante Resultate hervorrufen und das Aufkommen und Abflauen von aktuellen Themen deutlich machen.

Sollten Sie Gefallen an der Suche nach Blogs mit Technorati gefunden haben, empfehle ich Ihnen die praktische Erweiterung „Customize Google“ für den Browser Firefox, mit dem Sie nicht nur Ihre zukünftigen Google-Recherchen auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen können, sondern auch noch mit einem Klick weitere Suchmaschinen, darunter eben auch Technorati, konsultieren können, ohne die Suchwörter jedesmal neu eintippen zu müssen. Ich habe diese Erweiterung schon vor längerer Zeit in meinem persönlichen Blog «Text & Blog» beschrieben und halte sie nach wie vor für eine der besten. So können Sie in Zukunft nach einer Recherche in den herkömmlichen Suchmaschinen auch noch die Blogosphäre zu Ihrem Thema konsultieren und finden so möglicherweise Fachblogs, die bei Google & Co vielleicht erst weiter hinten in den Trefferlisten auftauchen.

Natürlich hat die Suchmaschine Technorati, wie es sich für einen Web 2.0-Dienst gehört, auch ein Blog. In den dort vorgestellten, sehr unterhaltsamen und teilweise schrägen Videos werden Woche für Woche gute Suchfeatures und aktuell beliebte Suchthemen von Aaron Krane vorgestellt. Nur per Text – ganz ohne bewegte Bilder – lässt die FAQ von Technorati keine Frage offen und noch sachlicher und kürzer informiert der deutschsprachige Wikipedia-Artikel über die Blogsuchmachine mit dem grünen Logo.

Nächste Woche zeigen wir Ihnen im dritten Teil unserer Stabi-Blogserie zu Web 2.0-Diensten, wie Sie Online-Lesezeichen-Verwaltungen wie del.icio.us oder das – sich wachsender Beliebtheit erfreuende – deutsche Pendant mister-wong.de für Ihre Netzrecherchen in Zeiten von Web 2.0 nutzen können.

Fragen zur Blogsuche mit Technorati beantworte ich Ihnen gerne hier in den Kommentaren oder notfalls auch per E-Mail.

7 Antworten zu “Web 2.0-Dienste, Teil 2: Technorati”

  1. Henning sagt:

    Schöne Serie!

    Der Link zu den Stabi-Blog Ergebnissen bei technorati ist falsch. Dieser führt bisher noch zu den OPAC-Suchergebnissen… muss wie dargestellt sein:

    http://www.technorati.com/search/www.sub.uni-hamburg.de/blog

  2. AC sagt:

    Danke für den Hinweis – der Link ist korrigiert!

  3. Hallo Anne, hallo StabiTeam!
    Eine tolle Idee, die Möglichkeiten von Web 2.0 zu präsentieren. Wir an der Freien Universität Berlin etablieren gerade uniweit Blogs und Wikis und somit interessiert es mich als zuständigem e-Learning Berater natürlich sehr, was bei Euch passiert.
    Natürlich auch, weil mich ein gewisses (sentimentales) Verhältnis zur Hamburger Uni und zu Hamburg verbindet…
    Weiter so,
    Ciao Stefan

  4. Lars sagt:

    Da findet man die eigene Uni, obwohl man auf der Suche nach Technorati war 😉

  5. Markus Trapp sagt:

    Da kann man mal sehen, wie up-to-date die eigene Uni, bzw. die eigene Universitätsbibliothek ist. 😉

  6. […] habe mir zuerst mal die Kurzeinführung von Technorati auf der Seite der Uni Hamburg durchgelesen und erfahren, […]

  7. […] Alle weiteren Informationen zu Technorati und eine Anleitung findet ihr unter den folgenden Links: Direkte Information (Technorati-Support) Technorati-Anleitung […]

Schreiben Sie einen Kommentar