FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Ihre Meinung ist uns wichtig! Nutzerumfrage in den Bibliotheken der MIN-Fakultät vom 1.12.06 bis 31.1.07

7. Dezember 2006
von AC — abgelegt in: Aktuelles,Fachbibliotheken — 19.020 Aufrufe

Die Bibliotheksteams der MIN-Fakultät möchten die Angebote ihrer Bibliotheken (Departments Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Biologie und Geowissenschaften) weiter entwickeln und Ihren Wünschen anpassen. Dafür möchten wir natürlich genau über Ihre Erwartungen an die Bibliotheken und ihr Dienstleistungsangebot informiert sein. Und dafür benötigen wir Ihre Unterstützung!

Wir möchten Sie deshalb bitten, uns maximal 10 Minuten Ihrer Zeit zu schenken und sich an unserer Bibliotheksumfrage zu beteiligen, die vom 1. Dezember 2006 bis 31. Januar 2007 läuft. In den Bibliotheken liegen die Fragebögen in Printform aus. Sie können aber auch die elektronischen Fragebögen nutzen.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Die Bibliotheksteams aller MIN-Bibliotheken

2 Antworten zu “Ihre Meinung ist uns wichtig! Nutzerumfrage in den Bibliotheken der MIN-Fakultät vom 1.12.06 bis 31.1.07”

  1. Prof. Dr. Hans Joachim Marx sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    als gelegentlicher Benutzer der SUB bin ich zwar von den Neuerungen(Öffnungszeiten u.ä.) sehr angetan, nicht jedoch von den Benutzungsmöglichkeiten der Lesesäle. Leider muß ich immer wieder erfahren, daß besonders nachmittags sowohl in den lesesälen als auch im Bibliographientrakt im 1. Stock kein freier Stuhl zu finden ist. Insbesondere werden die Stüjhle vor den Computertischen weggenommen und an Tische gestellt, an denen kollektive ‚Studiengruppen‘ sitzen. Es müßte eine Möglichkeit gefunden werden, daß wenigstens die Benutzer der Lesesaalbestände die Gelegenheit haben, sich an einen Tisch zu setzen und nicht nur im Stehen Bücher zu lesen!
    Mit besten Grüßen, Hans Joachim Marx.

  2. Sehr geehrter Herr Professor Marx,

    zunächst Dank für Ihr Lob unserer erweiterten Öffnungszeiten. Ab Herbst 2007 werden wir die Öffnungszeiten übrigens noch weiter ausbauen. Leihstelle, Selbstausleihbereich und Lehrbuchsammlung werden dann, räumlich in einer Ausleihzentrale zusammengefasst, länger geöffnet sein, nämlich wochentags bis 19 Uhr und samstags bis 15 Uhr.

    Letztes Jahr haben wir 50 neue Arbeitsplätze überwiegend im Lesesaal 3 eingerichtet und haben damit erstmal das Raumlimit ausgeschöpft. Die Schaffung weiterer Arbeitsplätze in den Lesesälen wäre nämlich nur um den Preis des Abbaus von Bücherregalen mit häufig genutzten Präsenzwerken möglich. Jetzt zum Semesterende ist erfahrungsgemäß genau wie zu Semesterbeginn der Ansturm auf die Lesesaalplätze besonders groß. Diese Spitzenbenutzungszeiten wirken sich auch im Informationszentrum im ersten Stock so aus, wie Sie es treffend beschreiben: Stühle werden durch Gruppenarbeiter verschleppt. Letztes Jahr haben wir etliche zusätzliche Stühle im ersten Stock aufgestellt und teilweise per Schild appelliert, die (nicht wie die Tische fixierbaren) Stühle an ihrem Platz zu lassen. Das Problem wurde damit etwas entschärft, existiert aber leider weiterhin und es gibt keine generelle Königslösung. Denn für noch weitere Stühle/Arbeitsplätze im Informationszentrum ist die Klimaanlage nicht ausgelegt.

    Aber wir finden gerne einen individuellen Ausweg, auf den auch ein Schild vor dem Eingang zum ersten Stock hinweist: Bitte wenden Sie sich bei Platzmangel im Informationszentrum an die Mitarbeiterinnen der Bibliothekarischen Auskunft, die dann akut noch weitere Stühle aus einer Reserve nachführen werden. Dies haben wir bei hohen Benutzerzahlen in den vergangenen Monaten erfolgreich praktiziert.

    Mit freundlichem Gruß,
    Elke Wawers (Stabi/Benutzungsdienst)

Schreiben Sie einen Kommentar