FAQ
© 2024 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten Leichte Sprache

Rezension von “Fritz Schumacher: Kulturpolitik eines Baumeisters”

15. Dezember 2022
von Markus Trapp — abgelegt in: Aktuelles,Hamburg — 1.044 Aufrufe

Fritz Schumacher: Kulturpolitik eines Baumeisters

Fritz Schumacher: Kulturpolitik eines Baumeisters, Hrsg. vom Fritz-Schumacher-Institut, Dölling und Galitz Verlag, München/Hamburg 2022, 280 Seiten, 38 Euro.

In der heute erschienenen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift des Mietervereins zu Hamburg hat Stabi-Kollegin Britta Warda das Buch “Fritz Schumacher: Kulturpolitik eines Baumeisters” aus dem Dölling und Galitz Verlag rezensiert. In der Einleitung des Artikels schreibt sie:

Fritz Schumacher (1869-1947) war von 1909 bis zu seiner Amtsenthebung durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933 Bau-, später Oberbaudirektor von Hamburg. Bis heute prägen seine nachhaltigen Bauten das Stadtbild.

Er war nicht nur ein genialer Architekt, bedeutender Theoretiker und zukunftsweisender Stadtplaner – auch sein künstlerisches und literarisches Werk ist herausragend.

Das aktuelle Buch entstand auf Basis einer Sammlung von Texten und handschriftlichen Aufzeichnungen, die bei Recherchen in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg im Nachlass von Fritz Schumacher entdeckt wurden. Das Material hatte Schumacher für eine nach seinem Abschied aus dem Amt geplante Publikation persönlich zusammengestellt. Es sollte eine letzte, konzentrierte Gesamtschau seines architektonischen, städtebaulichen, künstlerischen und literarischen Schaffens werden. Nicht nur der Krieg und Schumachers Krankheit verhinderten eine Veröffentlichung zu seinen Lebzeiten – auch Versuche seiner Erben, das Buch postum zu publizieren, scheiterten.

Lesen Sie den kompletten Artikel “Buchtipp – Fritz Schumachers Vermächtnis” von Britta Warda auf S. 30 im MieterJournal 4/2022 (PDF, 5,7 MB).

„Nachlass Fritz Schumacher“ digital auf der Website der Stabi: digitalisate.sub.uni-hamburg.de/nachlassmaterial

Schreiben Sie einen Kommentar