FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

„Hanseaten im Osten“ – Hamburger und Bremer Kaufleute im besetzten Polen 1939-1945. (25.9.)

9. September 2019
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 314 Aufrufe

Vortrag von Felix Matheis M.A.

Verein für Hamburgische Geschichte Entgegen einer lange populären Erzählung kooperierten die hansestädtischen Wirtschaftseliten ab 1933 aufs Engste mit den NS-Machthabern. Die Zusammenarbeit ging weit über die Stadtgrenzen hinaus. Als die deutsche Wehrmacht die östlichen Nachbarn überfiel, folgten ihr zahlreiche Kaufleute. Ihre Firmen profitierten von der Ausbeutung der Menschen und der Ermordung der jüdischen Bevölkerung. Der Vortrag beleuchtet dieses kaum bekannte Kapitel der Zeitgeschichte am Beispiel des „Generalgouvernements“.

Felix Matheis ist Doktorand am Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg und besuchte für seine Forschung Archive in Deutschland und Polen. Eine Veranstaltung des Vereins für Hamburgische Geschichte.

Mittwoch, 25. September 2019, 18 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage. Eintritt frei.

Schreiben Sie einen Kommentar