FAQ
© 2020 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Literaturpreis an Frank Schulz: beste literarische Neuerscheinung aus Hamburg prämiert

31. August 2006
von UH — abgelegt in: Hamburg — 6.955 Aufrufe

Frank Schulz erhält den Irmgard-Heilmann-Preis für “Das Ouzo-Orakel”, den dritten und letzten Teil seiner “Hagener Trilogie”. Der mit 7.500 Euro dotierte Preis wird in zweijährigem Turnus von der Hamburgischen Kulturstiftung für die beste literarische Neuerscheinung eines Hamburger Autors vergeben. Die Laudatio bei der Preisverleihung am 31. August, 19 Uhr (Eintritt frei), im Literaturhaus Hamburg hält Harry Rowohlt.

Die ersten beiden Teile der “Hagener Trilogie” erschienen 1991 (“Kolks blonde Bräute. Eine Art Heimatroman”) und 2001 (“Morbus fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien”). Frank Schulz lebt in Hamburg. Er erhielt 2005 bereits den Hubert-Fichte-Preis der Stadt Hamburg.

Schreiben Sie einen Kommentar