Logo der Staatsbibliothek Hamburg
Fachbibliotheken
Deutsch
down
Bibliothekssystem Universität Hamburg
Staats- und Universitätsbibliothek
Fachbibliotheken

Ich heisse Stella!

8

Juni

2010

Über 350.000 neue E-Book-Zugänge

von MJGT — abgelegt in: E-Medien — 5.580 Aufrufe —  

Wir haben wieder einmal gute Nachrichten für Sie, was den vereinfachten Zugang zu wissenschaftlicher Literatur anbelangt: In unseren Campus-Katalog sind über 350.000 neue E-Books eingebracht worden. Zum Vergleich, und um Ihnen ein Gefühl für die Datenmenge zu geben, hier die Vorjahreszahlen: im Jahr 2009 hatten wir insgesamt 23.100 E-Books und 80.000 elektronische Dissertationen im Bestand.

Es handelt sich bei diesen E-Books um Einzelwerke, die in den DFG-Nationallizenzen enthalten sind. Bisher waren ausschließlich die Gesamtwerke der Nationallizenzen erschlossen, d.h. ein Einstieg über Bibliothekskataloge war nur z.B. über den Titel des Paketes möglich. Was dies konkret für Ihre Recherche bedeutet, veranschauliche ich Ihnen gerne anhand zweier Beispiele:

1. „Making of the Modern World: economics, politics and industry“:

Making of the modern world

Eine Recherche im Campus-Katalog nach dem darin enthaltenen Einzelwerk „Der gar zu gemein werdende alte und neue Betrug unter denen Reichsthalern / mit Fleiss entdecket und vor Augen gestellet durch Mauritz Cuno …“ ergab nur einen Treffer (die bei uns vorhandene Print-Ausgabe von 1702-1704 mit den üblichen Benutzungseinschränkungen). Jetzt findet man auch die einfacher zugängliche elektronische Ressource.

2. „Editoria Italiana Online“:

ebook-opac

Angenommen Sie recherchieren nach Titeln zum Motiv Meer in der Literatur und starten eine Allgemeine Suche nach “sea in literature“. Dann sehen Sie in der Trefferliste neben der gedruckten Buchausgabe „La letteratura del mare“, dass dieser Kongressband auch als E-Book zugänglich ist. Vor den Einzeltitelnachweisen in unserem Katalog hätten Sie diesen Titel nur über eine Recherche in dem Nationallizenzen-Paket „Editoria Italiana Online“ gefunden.

Zurzeit sind die Einzeldaten aus 17 Nationallizenz-Paketen im Campus-Katalog recherchierbar (in runden Klammern die Anzahl der Einzelwerke):

  • Deutschsprachige Frauenliteratur des 18. & 19. Jahrhunderts, Teil 1 u 2 (879)
  • English Language Women’s Literature of the 18th & 19th centuries (2.381)
  • Mystik & Aszese des 16.-19. Jahrhunderts (911)
  • Religion & Theologie des 16.-19. Jahrhunderts (918)
  • Wales related Fiction of the Romantic Period (158)
  • Acta Sanctorum Database (70)
  • Early American Imprints. Series I: Evans 1639-1800 (36.307)
  • Eighteenth Century Collections Online (136.215)
  • Early English Books Online (96.228)
  • Editoria Italiana Online / Monografie (1.509)
  • Making of the Modern World: economics, politics and industry (51.199)
  • Making of Modern Law : Legal Treatises 1800-1926 / MOML 1 (21.815)
  • NetLibrary / kostenfreie Titel (3.395)
  • NetLibrary (1.000)
  • Springer Lecture Notes (1.191)
  • Springer ebook collection / Chemistry and Materials Science 2005-2008 (619)
  • Springer ebook collection / Medicine 2005-2008 (1.350)

Weitere Pakete befinden sich in Vorbereitung.

Starten Sie doch mal eine Recherche im Campus-Katalog und achten Sie einmal besonders auf die E-Book-Ausgaben, auf die Sie dabei stoßen. Sie erkennen Sie am Symbol eBook.

Viel Spaß auf der Entdeckungsreise nach den Sie interessierenden E-Book-Neuzugängen in der Stabi, die Sie dank Einzeltitelaufnahme aus den Nationallizenzen-Paketen nun einfacher auffinden können.

5 Kommentare

  1. Ausgezeichnete Fortschritte zu einer gewaltigen Datenmenge. Jetzt fehlt nur noch die dazu passende APPlikation für’s iPad. ;)

  2. Kommentar von HDS — 9 Jun 10 @ 15:32:31

  3. @HDS: Danke für Ihren Kommentar und für Ihre Anregung. Wir eruieren schon jetzt, inwiefern die Angebote der Stabi auch auf eBook-Readern nutzbar sind und werden auch demnächst Tablet-Geräte wie das iPad einer entsprechenden Kontrolle unterziehen.

  4. Kommentar von MJGT — 9 Jun 10 @ 15:43:45

  5. Sehr schön, dass man bei der Suche im Campus-Katalog neben den gedruckten Ausgaben immer häufiger auch auf eine zusätzliche E-Book-Version der Buchtitel stößt. Das erleichtert die Arbeit sehr – insbesondere, wenn die Buchausgabe gerade ausgeliehen ist.

    Die Zahl von über 350.000 Neuanschaffungen im E-Book-Format ist wirklich enorm.

  6. Kommentar von Frank Schätzlein — 15 Jul 10 @ 18:20:01

  7. @Frank Schätzlein: Besten Dank für die Nutzung des zusätzlichen E-Book-Angebotes und für das im Kommentar zum Ausdruck gebrachte Lob.

  8. Kommentar von MJGT — 15 Jul 10 @ 18:27:27

  9. [...] entsprechenden E-Medien-Angebote hier im Blog – folgende Übersichts-Seite und den Artikel «Über 350.000 neue E-Book-Zugänge» empfehlen. Zur Fusion von Random House und Penguin siehe Artikel im Handelsblatt: Bertelsmann [...]

Ihre Meinung dazu ...