FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

20+6 – Obdachlosigkeit hat jedes Gesicht (5.12.–3.2.)

16. November 2012
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 6.603 Aufrufe  

20 + 6 – Obdachlosigkeit hat jedes Gesicht Wie sehen obdachlose Frauen aus? Gibt es das typische „Obdachlosengesicht“? Können wir wirklich anhand eines Gesichtes unterscheiden, ob eine Frau auf der Straße lebt oder in geregelten Verhältnissen? Um sich dieser Frage zu stellen, hat die Fotografin Ann-Kathrin Kampmeyer insgesamt 26 Frauen aus geregelten und nicht geregelten Verhältnissen portraitiert.

Die Frauen im Alter von 18 – 70 wurden unter immer den gleichen Bedingungen fotografiert. Bei den Portraits geben weder Make-up, Schmuck, Kleidung noch genaue Angaben zur Identität Aufschluss darüber, woher diese Frauen kommen.

Wie schnell verurteilen wir Menschen aufgrund von Äußerlichkeiten, ohne genau hin geschaut zu haben? Und wenn wir jetzt keine dieser äußerlichen Einflussfaktoren haben, was machen wir dann? Können wir aus der Serie von 26 Portraits die 6 Frauen ausfindig machen, die obdachlos sind? Der Betrachter wird nicht mit einer Auflösung belohnt, sondern ist aufgefordert, für sich selbst zu entscheiden, wie die Frauen auf ihn wirken.

Eröffnung der Ausstellung:
Dienstag, 4. Dezember 2012, 18.30 Uhr

„20+6. Obdachlosigkeit hat jedes Gesicht“
Es sprechen die Fotografin Ann-Kathrin Kampmeyer und Andrea Hniopek von der „Wohnungslosenhilfe“.
Ort: Gang zum Lichthof im Altbau, 1. Etage, Eintritt frei

Wir zeigen die Ausstellung vom 5.12.2012 bis zum 3.2.2013 im Gang zum Lichthof im Altbau, 1.Etage, Eintritt frei.

Schreiben Sie einen Kommentar