FAQ
© 2021 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute11.00 bis 20.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

Social Media für die Recherche (19.5.)

4. Mai 2015
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 3.820 Aufrufe

Social Media für die Recherche Im Mai findet für Angehörige der Universität Hamburg wieder die Veranstaltung «Social Media für die Recherche» statt. Was zeigen wir in diesem Vertiefungsangebot der Stabi?

Finden – Bewerten – Festhalten – Auf dem Laufenden bleiben: Sie erfahren, wie soziale Netzwerke in die persönliche Suche mit eingebunden werden können. Fachblogs, Social Bookmarking-Dienste, Slideshare etc. unterstützen die wissenschaftliche Recherche im Internet und die individuelle Wissensorganisation. Via RSS oder persönliche Netzwerke (z.B. Twitter, Facebook) sind die aktuellsten Informationen schnell bei der Hand.

Das Seminar findet am Dienstag, 19. Mai 2015, von 16 – 18 Uhr im Vortragsraum der Stabi (1. Etage) statt, Treffpunkt ist im Foyer (EG). Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt. Deshalb bitte hier anmelden.

Eule auf einer Drachme Da die Information über eine Social Media Veranstaltung in Blogs, auf Twitter und auf Facebook immer auch ein bisschen wie Eulen nach Athen tragen ist (d.h. man erreicht hier eher Menschen, die dieses Angebot gar nicht mehr notwendig haben, da sie Social Media schon aktiv und nicht nur privat sondern auch professionell nutzen), weisen Sie doch bitte Kommilitonen oder Dozenten, die Social Media bisher noch nicht (oder noch nicht für die Recherche) nutzen, auf dieses Angebot hin. Vielen Dank.

Abbild. unten rechts: SNGCop 039 von Classical Numismatic Group, Inc. http://www.cngcoins.com. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Eine Antwort zu “Social Media für die Recherche (19.5.)”

  1. […] auch den Literatur-Tipp in den Kommentaren beachten. Ich stelle Evernote auch immer in meinem Social-Media-Recherche-Seminar in der Stabi vor, wenn die Teilnehmer fragen, wie man denn sinnvoll Quellen und Fundstücke sammeln […]

Schreiben Sie einen Kommentar