FAQ
© 2019 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Ausstellung: Polarforscher Georg von Neumayer (21.6.-28.7.)

10. Juni 2013
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 6.891 Aufrufe

Plakat der Ausstellung 'Polarforscher Georg von Neumayer (21.6.-28.7.)' Im Spiegel seiner Bibliothek:
der Polarforscher Georg von Neumayer (1826 – 1909)
Eine Ausstellung der Pfälzischen Landesbibliothek

Der Wissenschaftler und Polarforscher Georg von Neumayer wurde am 13. Januar 1876 zum ersten Direktor der Deutschen Seewarte in Hamburg ernannt. 27 Jahre leitete er die Deutsche Seewarte und führte diese zu einem international anerkannten Institut der maritimen Meteorologie. Die Deutsche Seewarte war 1883 auch Gründungsort der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft mit Neumayer als erstem Vorsitzenden.

Neumayer nutzte seine leitenden Funktionen, u.a. auch als Präsident der Deutschen Polarkommission seit 1881, eines seiner lebenslang mit großer Leidenschaft verfolgten Ziele voranzutreiben: die Erforschung der Antarktis. Sein Wirken trug entscheidend dazu bei, dass 1895 die deutsche Südpolarexpedition beschlossen wurde, die dann 1901 bis 1903 unter der Leitung von Erich von Drygalski mit dem Forschungsschiff „Gauß“ unternommen wurde. In dem Jahr der Rückkehr der „Gauß“ trat Neumayer in den Ruhestand und ging in seine Heimat, die Pfalz zurück. Hier arbeitete und publizierte er für den bis heute bestehenden naturforschenden Verein POLLICHIA weiterhin zu naturwissenschaftlichen Themen und angewandter Wissenschaft auf Reisen. Beim SWR gibt es einen kurzen Video-Beitrag zur Vorstellung von Neumayer.

Georg von Neumayer: Auf zum Südpol! Anlässlich des 100. Todestages Neumayers zeigte die Pfälzische Landesbibliothek Speyer 2009 in einer Ausstellung einen Querschnitt durch seine private Büchersammlung, die 1958 von der Bibliothek übernommen werden konnte. Die 7.700 Bände spiegeln die wissenschaftlichen und privaten Interessen ihres Besitzers wider. Neben naturwissenschaftlichen Werken finden sich kosmographische und geographische Werke des 16. Jahrhunderts, Berichte von Entdecker- und Forschungsreisen des 17. und 18. Jahrhunderts sowie schließlich zu den Polarexpeditionen und Entdeckungen des 19. Jahrhunderts. Seine Biographie kommt dagegen in gesammelten Drucken zu seiner Heimat und zu seiner Wirkungsstätte Hamburg zum Ausdruck, aber auch in selbst publizierten Schriften, z.B. zu seiner Goldgräberzeit in Australien. Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg präsentiert nun auch dem hanseatischen Publikum diese interessante Persönlichkeit der Hamburger Gelehrtenwelt der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Spiegel seiner Bibliothek.

Donnerstag, 20. Juni 2013, 18 Uhr
Eröffnung der Ausstellung: Im Spiegel seiner Bibliothek: der Polarforscher Georg von Neumayer (1826-1909). Eine Ausstellung der Pfälzischen Landesbibliothek

Begrüßung: Prof. Dr. Gabriele Beger, Direktorin der Bibliothek
Einführung in die Ausstellung: Dr. Armin Schlechter, Pfälzische Landesbibliothek, Speyer
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei

Neumayer-Banner

Dauer der Ausstellung: 21.6.-28.7.2013
Ort: Ausstellungsraum, Erdgeschoss, Eintritt frei.

Update 20.06.2013: Erste Foto-Impressionen der Ausstellung:

neumayer-ausstellungsraum

Schreiben Sie einen Kommentar