FAQ
© 2016 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute10.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Von der Magie des ersten Satzes

23. Juni 2016
von MJGT — abgelegt in: Schätze der Stabi — 223 Aufrufe

Von Dominik Stoltz.

Anfangsseite im Soufflierbuch der Hamburger Fassung des „Telemach“

Während man bei einem gedruckten Buch anhand von Titel, Ort und Erscheinungsjahr meist genau weiß, welche Fassung eines Textes vorliegt, ist das bei Handschriften oft komplizierter. Jede Abschrift enthält kleine Abweichungen; Titel lassen sich leicht ändern und Bearbeiter werden selten genannt.

Anfangsseite im Soufflierbuch der Hamburger Fassung des „Telemach“

Anfangsseite im Soufflierbuch der Hamburger Fassung des „Telemach“(Theater-Bibliothek : 470 (2) b, S. 3)

Gerade unter den handschriftlichen Textbüchern des Hamburger Stadttheaters, die mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft 2013-2015 im Handschriftenkatalog HANS erfasst werden konnten, befinden sich viele eigene Übersetzungen und Bearbeitungen von Stücken, die teilweise speziell auf das Stadttheater und den Geschmack der Hamburger von damals zugeschnitten waren.

Wir haben uns dafür entschieden, bei allen Theaterstücken die ersten auf der Bühne gesprochenen Worte bzw. Sätze (mitsamt Sprecherangaben) in den Katalog zu übernehmen. Dadurch kann oft schon ein erster Eindruck davon gewonnen werden, um was für eine Fassung es sich handelt, worum es in dem Stück gehen wird, was für Akteure und was für soziale Mileus, vorkommen werden.
Weiter lesen „Von der Magie des ersten Satzes“

Stabi runderneuert – Sicherheit geht vor

22. Juni 2016
von MJGT — abgelegt in: Baustelle Stabi — 319 Aufrufe

Stabi runderneuert Die Staats- und Universitätsbibliothek am Standort Von-Melle-Park ist seit fast sieben Jahrzehnten ein sicherer und komfortabler Ort zum Arbeiten und Lernen. Damit das so bleibt, müssen wir fast 35 Jahre nach der Eröffnung des Hauptgebäudes sicherheitstechnische Komponenten austauschen und Systeme sanieren. Dank einer großzügigen Zuwendung der Hamburgischen Bürgerschaft aus dem Sanierungsfond 2020 ist es uns nach mehrjähriger intensiver Planungsphase gelungen, das Projekt auf den Weg zu bringen: die Arbeiten starten Ende Juni 2016.

Die Baustelle wird uns drei Jahre begleiten. Als Wanderbaustelle betrifft sie das ganze Haus und greift teilweise auch in die Substanz ein. Dabei müssen wir natürlich dafür sorgen, dass der Betrieb der Stabi möglichst wenig gestört wird. Daher die gute Nachricht vorab: Gearbeitet wird nur in den Nachtstunden ab 21:00 Uhr bis morgens um 08:00 Uhr, so dass der Publikumsbetrieb so wenig wie möglich gestört wird.

Ganz spurlos wird die Baustelle aber nicht an uns vorbei gehen. Es wird immer wieder zu Sperrungen kleinerer Bereiche kommen, auch Bestände werden zeitweise nicht erreichbar sein, wenn bei den Regalanlagen im Keller gearbeitet wird. Am sichtbarsten werden aber die Container auf dem Vorplatz der Stabi von der Sanierung künden.

„Sicherheit geht vor“ bedeutet aber auch, dass noch etwas danach kommt. Immer wenn die Sicherheitssanierung weitergewandert ist, werden wir die bearbeiteten Pulikumsbereiche erneuern, soweit noch nicht geschehen. Und erst dann gilt: Stabi runderneuert.

Hamburger Lehrpreisverleihung (5.7.)

21. Juni 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen — 286 Aufrufe

Preisträger des Hamburger Lehrpreis 2015

Angesichts des zentralen gesellschaftlichen Stellenwertes von Wissenschaft und Forschung und der Akademisierung des Arbeitsmarktes ist es eine vordringliche Aufgabe der Hochschulen, für eine gute Bildung und Ausbildung der Studierenden zu sorgen – qualitätvolle Lehre ist damit eine Grundbedingung erfolgreicher Hochschulen.

Am 5. Juli 2016 verleiht der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg bereits zum achten Mal den Hamburger Lehrpreis für besondere Lehrleistungen an den sechs staatlichen Hamburger Hochschulen. Vorschlagsberechtigt sind ausschließlich die
Studierenden. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden unter Beteiligung der Studierenden von den Hochschulen festgelegt.

Dienstag, 5. Juli 2016, 15 Uhr
Ort: Lichthof im Altbau, Eingang Edmund-Siemers-Allee/Ecke Grindelallee, Eintritt frei.

Studentische Hilfskräfte für Medienwerkstatt gesucht

14. Juni 2016
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 375 Aufrufe

stabilogo-150 Die Stabi sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere studentische Hilfskräfte zur Mitarbeit in der Medienwerkstatt.

Als studentische Hilfskräfte sollen Sie das Team der Medienwerkstatt bei Diensten im Publikumsbereich und in Digitalisierungsprojekten tatkräftig unterstützen. Ihre Mitwirkung bei uns ist längerfristig eingeplant. Ihre Arbeitszeiten sind überwiegend während der Spätdienstzeiten zwischen 13.00 – 20.00
Uhr vorgesehen. Die Einsatzplanung erfolgt anhand von Dienstplanabsprachen jeweils monatlich im Voraus.

Nähere Informationen und die Kontaktdaten können Sie der Stellenbeschreibung (PDF) entnehmen.

Honduras-Tag: Herrschaft und indigene Völker von Copán bis in die Gegenwart

Die Mesoamerika-Gesellschaft Hamburg e.V. veranstaltet einen Hondurastag in der Stabi.

Sonnabend, 2. Juli 2016, 13-18 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei.

Programm

Eröffnung, Begrüßung, Einführung: Christian Brückner und Gerrit Höllmann, Vorsitzende der Mesoamerika-Gesellschaft Hamburg e. V.

Vorträge:

  • Herrschaftslegitimation in Copán in der Maya-Klassik
    Vortrag von Dirk Tiemann

    PICT0355[4]-kl In der Gesellschaft des Maya-Zentrums Copán entwickelte sich während der frühklassischen Zeit (4. und 5. Jh. n. Chr.) eine besondere Art der Herrschaftslegitimation. Der Herrscher K ́inich Yax K ́u ́k Mo ́ gründete nicht nur neue dynastische Linie, sondern propagierten – mittels der Verwendung nicht-heimischer Symbole – einen „fremden“ Ursprung und Verbindungen zu diesem. Deren Wurzeln lassen sich scheinbar ins zentralmexikanische Zentrum Teotihuacan zurückführen. Bei näherer Betrachtung jedoch erscheinen solche eindeutigen Ursprünge fragwürdig. Es lässt sich aber durchaus zeigen, dass die benutzten „fremden“ Symbole ihrem ursprünglichen Kontext entnommen wurden, um sie der eigenen Maya-Vorstellungswelt zuzuführen. Dieser Vortrag nimmt sich vor, einen kleinen Einblick in die Vorstellungs- und Ideenwelt der Gesellschaft Copáns im Bezug der Herrschaftslegitimation während der Klassik darzustellen.

  • Weiter lesen „Honduras-Tag: Herrschaft und indigene Völker von Copán bis in die Gegenwart (2.7.)“

Flyer Juli & August 2015

Jeden Monat fassen wir für Sie das Veranstaltungsprogramm der Stabi in einem Veranstaltungsflyer zusammen. Sie finden dort die kommenden Vorträge, Konzerte, Lesungen und Ausstellungen für die Planung Ihres persönlichen Kulturprogramms. Als gedrucktes Exemplar wird der Flyer an vielen Stellen in der Stadt verteilt, und er liegt im Foyer der Stabi zum Mitnehmen aus. Sie können ihn auch wie immer bequem auf Ihren Rechner herunter laden. Die neueste Ausgabe mit dem Sommer-Programm für die beiden Monate Juli & August 2015 ist bereits da: Flyer Juli & August 2016 (PDF; 1,7 MB).

Schauen Sie doch mal rein, ob aus dem Veranstaltungsangebot nicht etwas dabei ist, was Sie interessiert und das Sie vielleicht schon jetzt in Ihrem Kalender vormerken möchten. Wie immer gibt es alle Informationen auch fortlaufend hier im Blog, auf Facebook und auf Twitter.

Discursos conservadores en el mundo ibérico, siglos XIX y XX

Eine Veranstaltung des Historischen Seminars der Universität Hamburg. Tagungssprache ist Spanisch.
Donnerstag, 30. Juni, und Freitag, 1. Juli 2016, jeweils 10-19.30 Uhr
Ort: Vortragsraum, 1. Etage, Eintritt frei.

En las últimas décadas la historia política de América Latina y de la península ibérica ha vivido un gran auge. Al buscar las raíces históricas de las sociedades post-dictatoriales se ha resaltado que el mundo ibérico, a ambos lados del atlántico, siempre formó parte de la historia democrática occidental. Por eso, la historiografía actual ha tenido más interés en las tradiciones liberales y seculares de América Latina y la península ibérica, que en los movimientos y pensamientos conservadores y religiosos. Estos, no obstante, son fundamentales para poder comprender la historia política del mundo ibérico en los últimos dos siglos, ya que forman una parte constitutiva de la modernidad política.

El coloquio sobre “Discursos conservadores en el mundo ibérico, siglos XIX y XX” reúne a reconocidos especialistas internacionales en la historia de las ideas y de los movimientos conservadores, para fomentar la discusión sobre similitudes y diferencias de los diversos discursos conservadores en América Latina, España y Portugal. El evento enfocará cuatro aspectos: la formación y el desarrollo de los discursos conservadores, su relación con el catolicismo, su carácter, a menudo, elitista y su orientación anticomunista.

Flyer der Veranstaltung mit Programm und allen Informationen: PDF.

Programm
Weiter lesen „Discursos conservadores en el mundo ibérico, siglos XIX y XX (30.6./1.7.)“

10 Jahre Stabi-Blog

6. Juni 2016
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 523 Aufrufe

10 Jahre Stabi-Blog Als wir am 06. Juni 2006 – übrigens ein Datum, das man sich gut merken kann: 06.06.06 – mit dem Stabi-Blog an den Start gegangen waren, war das in der damaligen Bibliothekslandschaft ein noch relativ ungewöhnlicher Weg. Nun sind tatsächlich schon 10 Jahre vergangen, und wir haben damit – was die Blogosphäre anbelangt – ein biblisches Alter erreicht. Mit folgenden Worten haben wir das Blog, das man sich über archive.org im alten Layout (siehe Screenshot unten rechts) anschauen kann – genau heute vor zehn Jahren vorgestellt:

«Neuigkeiten aus der Stabi lesen Sie ab heute in unserem Weblog. Hier wollen wir Ihnen künftig mehr bieten als aktuelle Betriebsinformationen: Hinweise auf neue E-Zeitschriften und Datenbanken, Vorstellung von neuen und alten Schätzen im Bestand der Bibliothek oder auch einen Blick hinter unsere Kulissen.»

So sah das Stabi-Blog zu Anfang aus Seither wurden hier 2.175 Beiträge veröffentlicht und 1.535 Kommentare geschrieben. Zeit, allen AutorInnen und LeserInnen des Stabi-Blogs ein herzliches „Dankeschön!“ zu sagen.

Ohne hier mit uralten Artikeln oder schnöden Zahlen zu langweilen, möchten wir trotzdem darauf hinweisen, dass wir immerhin 0,8 Artikel pro Werktag veröffentlicht haben. In zehn Jahren fast werktäglich was Neues im Blog, da haben wir doch ’ne gute Ausdauer an den Tag gelegt, oder? Das Ganze wurde und wird mit meist recht hohen Aufrufzahlen der Artikel belohnt. Danke, dass hier so viele mitlesen.

Die drei erfolgreichsten Artikel in den vergangen zehn Jahren waren:

  1. Eine Ära geht zu Ende: Abbau des Zettelkataloges (vom 22.06.2006 – 297.379 Aufrufe)
  2. Campuslizenz für Literaturverwaltung Citavi (vom 01.03.2010 – 205.464 Aufrufe)
  3. Elektronische Zeitschriften: JSTOR freigeschaltet (vom 27.02.2009 – 96.842 Aufrufe)

Auf die nächsten 10 Jahre. 😉

Alte Bücher aus Istanbul

3. Juni 2016
von MJGT — abgelegt in: Ausstellungen und Veranstaltungen,Fachbibliotheken — 379 Aufrufe

Die Bibliothek des Asien-Afrika-Instituts zeigt von Juni bis Mitte Juli in der Eingangsvitrine einige interessante alte Bücher.

Sie sind Teil der Bücherspende des Deutschen Archäologischen Instituts, Standort Istanbul, die über vierhundert Titel umfasst und in den Bestand der AAI-Bibliothek und der Forschungsbibliothek Manuskriptkulturen aufgenommen wird.

Die ausgewählten Bücher deuten mit ihren Besitzerstempeln auf ein Netzwerk deutscher Forscher und Literaturliebhaber, die der türkischen DAI-Bibliothek in ihrer Gründungszeit Ende der Zwanziger Jahre Bücher über islamische Münzen, türkische Gedichte, Handschriftenkataloge und anderes mehr schenkten.

Die oft schön verzierten Einbände entsprechen der Wertschätzung des Inhalts und zeigen einen Sinn für Nachhaltigkeit: So wurden damals sogar Negativkopien entlegener Aufsätze, die von einer damals neuen bibliothekarischen Dokumentationsstelle angefordert worden waren, für künftige Nutzer fest eingebunden.

Der Stabi Jahresbericht 2015 ist da!

2. Juni 2016
von MJGT — abgelegt in: Aktuelles — 1.539 Aufrufe

Wer sich einen lebendigen Eindruck darüber verschaffen möchte, was die Stabi im vergangenen Jahr alles getan hat, dem sei die Lektüre des frisch veröffentlichten Jahresberichtes 2015 empfohlen.

Weiter lesen „Der Stabi Jahresbericht 2015 ist da!“