FAQ
© 2020 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten CoVid-19 / Serviceinformation

WLAN, Office, Internet: Computerarbeitsplätze in der Stabi

30. Mai 2006
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 4.714 Aufrufe

Wir haben unsere Informationen zu den Computerarbeitsplätzen und Netzzugängen aktualisiert. Auf der neuen Seite finden Sie auch Tipps zum Umgang mit den Druckstationen der Stabi. Übrigens: Haben Sie schon gesehen, dass die PCs im Katalogsaal jetzt mit Flachbildschirmen ausgestattet sind?

Seit einiger Zeit geistert das Thema der automatischen Indexierung durch das Bibliothekswesen. Die Meinungen gehen dabei sehr auseinander. Für die einen ist es der Untergang des Bibliothekswesens, für die anderen ist es die Lösung zahlreicher Probleme. Die Wahrheit liegt wie immer dazwischen. Im folgenden ein Beitrag von Manfred Hauer, Betreiber des Portals Dandelon.com und Anbieter der Indexierungssoftware intelligentCAPTURE, in dem er auf Vor- und Nachteile beider Erschließungsmodelle eingeht:

“…Eine gute intellektuelle Erschiessung ist oft in der Lage, besser Themen zu abstrahieren und auf den Punkt einer Klasse oder Schlagwortkette zu bringen als maschinelle Verfahren. Dies gilt insbesondere fuer Wissensdomaenen ohne “harte” Fachterminologie oder heterogene Sammelwerke. Die gewichtete maschinelle Indexierung hingegen bleibt meist dichter an der Sprache des Autors und erlaubt in Bibiothekskatalogen volltext-aehnliche Suchen, ja uebertrifft die Volltextrecherche durch Grundformreduktion, Phrasenerkennung, Synonymkonvertierung und Unterdrueckung von unwichtigen Woerten. Sie holt aus Konferenzbaenden und anderen Sammelwerken Namen von Personen und Koerperschaften oder geografische Begriffe heraus. Die Gewichtungen der maschinellen Indexierung koennen Information Retrieval-Programme / Suchmaschinen mit Vektor-Modell oder probabilistischem Modell nutzen. Maschinelle Indexierung muss keineswegs die intellektuelle Indexierung ersetzen, die beiden Perspektiven ergaenzen sich vortrefflich. Unser dandelon.com gewichtet die Begriffe von Autor und Sacherschliesser jeweils doppelt so hoch wie die hoechsten maschinellen Deskriptoren und zeigt im Suchergebnis soweit verfuegbar die Indexierung der Sacherschliesser und den Titel des Autors. Zusaetzlich ergaenzen – einstellbar – die Suche intellektuell gepflegte Fachthesauri mit synonyomen Begriffen, Unterbegriffen und Uebersetzungen aus mehreren Wissensdomaenen und Sprachen.” aus der Rundmail von Manfred Hauer, 17.5.06

Neuerungen im Campuskatalog

24. April 2006
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 4.160 Aufrufe

Seit letzter Woche gibt es einige kleine Veränderungen im Campuskatalog – vielleicht sind Sie Ihnen schon aufgefallen:

Bei den Benutzerdaten wird jetzt auch die E-Mail-Adresse angezeigt.
Bei den Entleihungen wird die Anzahl der schon getätigten Verlängerungen angezeigt (oft gewünscht).
In Trefferlisten (auch Bandlisten) sind die Pfeile zum Blättern jetzt zusätzlich auch unten links zu finden.

Und eine Veränderung: Das Katalogmenue findet man nicht mehr in der Leiste oben, sondern links bei den übrigen
Zusatzbuttons. Im Katalogmenue verbirgt sich hinter dem Textlink die unverschlüsselte Version und hinter dem Schloss-
Symbol die verschlüsselte Version des jeweiligen Bestandes. Die direkten verschlüsselten und unverschlüsselten Links zu
den einzelnen Beständen sind unverändert.

Mehr Zeit für Internetrecherchen

4. April 2006
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 4.071 Aufrufe

An den Internetarbeitsplätzen der Stabi können Sie ab sofort eine Stunde länger pro Woche arbeiten: die Nutzungszeit wurde von vier auf fünf Stunden hochgesetzt!

Jeden Mittwoch von 14-15 Uhr bieten wir Ihnen Führungen zur ersten Orientierung an. Darüber hinaus gibt es zu Beginn des Sommersemesters folgende Zusatztermine:

Dienstag, 11. April, 14-15 Uhr
Dienstag, 18. April, 14-15 Uhr
Dienstag, 25. April, 14-15 Uhr
Dienstag, 02. Mai, 14-15 Uhr

Treffpunkt ist jeweils in der Eingangshalle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Guided Tour zur Zeitschriftenbestellung

24. März 2006
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 4.293 Aufrufe

Die Bestellung von Zeitschriftenbänden ist manchmal etwas unübersichtlich. Mit unserer neuen Guided Tour zur Zeitschriftenbandbestellung wird es jetzt einfacher. Starten Sie hier

Guided Tour durch die neue Version des Campus-Katalogs

8. März 2006
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 3.683 Aufrufe

Wir haben unsere virtuelle Führung durch den Campus-Katalog an die neue Version angepasst. Informieren Sie sich über die Neuerungen, speziell zur erweiterten Suche.
Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen, wie im Campus-Katalog nach Büchern und anderen Medien gesucht werden kann. Die Buchbestellung per Katalog und die Informationen zum Benutzerkonto werden anschaulich dargestellt.
Starten Sie jetzt die Guided Tour!

SH

Suche im Campuskatalog noch einfacher: Search-Plugin für Firefox

14. Februar 2006
von AC — abgelegt in: E-Medien,Tipps und Tricks — 5.326 Aufrufe

Wenn Sie den Browser Firefox benutzen, können Sie sich ab sofort auf dieser Seite ein Search-Plugin herunterladen. Damit richten Sie sich oben rechts in der Navigations-Symbolleiste eine Direktsuche im Campus-Katalog ein.

Search-Plugins für die Kataloge weiterer einzelner Bibliotheken sowie Bibliotheksverbünde finden Sie hier.

Warum Bücher mit Erscheinungsjahr 1994 bestellt werden müssen

8. Februar 2006
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 4.412 Aufrufe

warum gibt es Bücher vor 1994 nicht zum sofort ausleihen, sondern nur zum
Bestellen?

Diese Frage erreichte uns heute über unser Formular “Ihre Meinung”. Die Antwort darauf ist sicher nicht nur für die Fragestellerin interessant: Unser Selbstausleihbereich bietet einfach nicht genügend Platz! Wir können dort nur die Bücher mit A-Signaturen aus den jeweils letzten zehn Jahren aufstellen. Alles, was älter ist, steht in unseren Magazinen. Und die wiederum können wir Ihnen nicht zugänglich machen – auch wenn wir (und Sie) es wollen: die Magazinräume dürfen aus technischen Gründen für eine öffentliche Nutzung nicht zugänglich gemacht werden. Und was im Magazin steht, muss eben leider bestellt werden…

Suchen mit Google: Hintergrundinfos zum Datenbestand und Trefferanzeige

3. Januar 2006
von AC — abgelegt in: Tipps und Tricks — 4.848 Aufrufe

In Googles Newsletter for Librarians wird erklärt, wie die größte Suchmaschine der Welt eigentlich arbeitet – also wie Webseiten überhaupt auffindbar gemacht werden und wie das Ranking funktioniert, das bei der Anzeige der Suchergebnisse für eine Sortierung nach Relevanz sorgt.

Nach der Lektüre weiß man, wie wichtig die Verwendung von möglichst zahlreichen und präzisen Suchbegriffen bei Google ist. Weitere Tipps dazu gab es neulich hier.