FAQ
© 2018 Staats- und Universitätsbibliothek
Hamburg, Carl von Ossietzky

Öffnungszeiten heute09.00 bis 24.00 Uhr alle Öffnungszeiten

Wegen einer Serverwartung sind am Sonnabend, den 14.7. alle PCs mit Netzzugang in der Stabi außer Betrieb.

Die Leihstelle bleibt geschlossen, da wegen der Wartung keine Serviceleistungen möglich sind, insbesondere auch keine Neuanmeldungen von Lesern. Auch bereitliegende Bücher können nicht ausgegeben werden, da keine Endverbuchung aufs Leserkonto erfolgen kann. Im Lesesaal sind keine Kurzausleihen (z. B. Wochenendausleihen Bücher mit gelbem Punkt) möglich.

Die Internetarbeitsplätze und Katalog-PCs im Informationszentrum sind an diesem Tag nicht nutzbar.

Am Montag und Dienstag, den 2./3.7. 2007, wird in der Stabi im Bereich der Leihstelle ein Kassenautomat installiert, der dann auch zügig in Betrieb genommen werden soll. Die Zahlstelle an ihrem bisherigen Standort wird geschlossen. Die Mitarbeiter der Zahlstelle finden Sie zukünftig neben dem Kassenautomaten in der Leihstelle.

Der Automat arbeitet mit dem Ausleihsystem zusammen, so dass Ihre fälligen Gebühren für Vormerkungen und Leihfristüberschreitungen direkt am Automaten angezeigt werden und von Ihnen bezahlt werden können (bar oder mit ec-Karte). Der Stabi-Ausweis muss dazu vorliegen. Vorteil für Sie: nach einer Einführungsphase, in der der Automat noch an die Öffnungszeiten der Zahlstelle/Leihstelle gekoppelt bleibt, haben Sie künftig die Möglichkeit, Gebühren auch außerhalb der Öffnungszeiten unserer Zahlstelle zu begleichen. Besonders wichtig auch: endlich haben wir damit einen behindertengerechten Zugang zur Zahlstelle.

Zur Begleichung anderer Gebühren bekommen Sie zukünftig an verschiedenen Stellen sogenannte Kassenkarten, mit denen Sie die Leistung am Kassenautomaten aufrufen und bezahlen können. Dies ist der Fall am Sonderplatz (Stadtleserausweise, Ausweisersatz), in der Medienwerkstatt (alle Leistungen), der Fernleihe (Sondergebühren für Kopien und sonstige Nebenkosten) und dem Zahlstellenschalter an seinem neuen Platz neben dem Automaten (Veröffentlichungsgebühren, Postkartenverkauf usw.)

Auch Fernleihgebühren für online-Fernleihen und konventionelle Fernleihen werden künftig am Automaten bezahlt. Gegen Vorlage der Quittung erhalten Sie dann in der Zahlstelle die entsprechenden Gutscheine und Leihscheine.

In der Einführungsphase stehen Ihnen unsere Fachkräfte natürlich am Kassenautomaten beratend zur Seite.

Hamburgische Bürgerschaft: Stabi erhält Finanzmittel gegen Säurefraß

22. Juni 2007
von MG — abgelegt in: Aktuelles — 10.642 Aufrufe

Am 20. Juni hat die Hamburgische Bürgerschaft einstimmig beschlossen, der Staatsbibliothek und dem Staatsarchiv aus dem Sonderinvestitionsprogramm (SIP) 250.000 Euro zur Verfügung zu stellen.

Mit den bereitgestellten Mitteln soll ein Buch- und Aktenbestand zur hamburgischen Wissenschaftsgeschichte gerettet werden, dem in einem Gesamtkonzept von Staatsbibliothek und Staatsarchiv zentrale Bedeutung zukommt: die an der Universität Hamburg von 1919 bis etwa 1970 angefertigten Dissertationen (Staats- und Universitätsbibliothek) und die für die Hochschulgeschichte wesentlichen Schriftgutbestände Kolonialinstitut und Hochschulwesen I aus der Zeit von 1844 bis 1933 (Staatsarchiv).
Bibliotheksdirektorin Prof. Dr. Gabriele Beger: „Wir sind der Bürgerschaft sehr dankbar, dass wir bereits jetzt einen ersten großen Schritt zur Bestandsrettung tun können. Wir werden die Hamburger Hochschulschriften von 1919 bis 1970 entsäuern lassen, sie repräsentieren die geistige Produktivität der Hamburger Universität über die fünf ersten Jahrzehnte ihres Bestehens.“
In beiden Fällen handelt es sich um einzigartige, vollständige Sammlungen, deren dauerhafte Erhaltung der Dokumentation wissenschaftlicher Interessen, Schwerpunktsetzungen und der Ausrichtung von Forschung und Lehre an der Universität Hamburg und ihren Vorgängereinrichtungen dienen soll. Da fast immer auf einfachem Papier gedruckt oder geschrieben, sind sowohl die Dissertationen als auch die Akten stark säuregeschädigt und bedürfen dringend der Behandlung. Die ausgewählten Bestände stehen exemplarisch für ein von beiden Instituten gemeinsam dokumentiertes Gebiet Hamburger Geistesgeschichte und eignen sich daher gut für ein vorgezogenes, behördenübergreifendes Signal zur Erhaltung schriftlichen Kulturguts.
Zwischen 1840 und 1990 ist ganz überwiegend industriell hergestelltes Papier verwendet worden; dessen Basismaterialien Zellulose und Holzschliff – statt vorher Textilien –zusammen mit dem bei der Leimung gebräuchlichen Alaun begünstigen die Bildung von Säuren im Papier, die es zusehends schädigen: es vergilbt, wird dann brüchig und zerbröselt schließlich. Mit der Technik der Entsäuerung wird der Papierzerfall durch alkalische Tränkung der Bücher und Akten gestoppt und die Lebensdauer des Papiers auf das Drei- bis Fünffache verlängert.

 

Die Stabi sagt: Wissen schafft Zukunft

8. Juni 2007
von MG — abgelegt in: Aktuelles — 6.641 Aufrufe

Wissen schafft Zukunft
Wie gut, dass die Staats- und Universitätsbibliothek mit ihrem „Markennamen“ Stabi im Bibliothekssystem Universität Hamburg bereits unverwechselbar eingeführt ist. Unser Dienstleistungangebot ist ebenfalls bekannt.

Fehlt da noch was? Wir meinen ja: unsere klare Botschaft an Sie, warum es immer wieder lohnt, die Produkte unserer Bibliothek zu nutzen. Wir möchten Sie mit dem neuen Slogan „Wissen schafft Zukunft“ gerne persönlich ansprechen und Sie motivieren, mit unserer Hilfe Ihre Zukunft zu sichern.

Montag, 4.6.: E-Medien von 8-10 Uhr nicht verfügbar

1. Juni 2007
von AC — abgelegt in: Aktuelles — 2.550 Aufrufe

Aufgrund von Wartungsarbeiten auf dem CD-ROM- und E-Medien-Zugangsserver wird das E-Zeitschriften- und Datenbankangebot der Stabi am Montag, dem 4.6.07 von ca. 8.00 bis 10.00 Uhr leider nicht zur Verfügung stehen.

Am Donnerstag, den 31.5., führt die Stabi ihren Betriebsausflug durch. Informationszentrum und allgemeine Lesesäle sind von 9-18 Uhr geöffnet. Der Handschriftenlesesaal ist von 10-16 Uhr geöffnet. Die übrigen Bereiche sind nicht geöffnet. Die Bibliothek schließt um 18 Uhr.

Leihstelle, Lehrbuchsammlung und Selbstausleihbereich sind geschlossen. Neuanmeldung und Abholen von Büchern sind nicht möglich. Während der Öffnungszeit von 9-18 Uhr können Sie Bücher über die Rückgabekisten in der Eingangshalle zurückgeben.

Mitarbeiten: Hilfskraft für Medienwerkstatt gesucht

25. Mai 2007
von AC — abgelegt in: Aktuelles — 3.566 Aufrufe

Für die Mitarbeit in unserer neuen Medienwerkstatt sowie der Webredaktion suchen wir eine studentische Hilfskraft (50h/Monat). Hauptaufgabe ist die Beratung rund um Fragen des Scannens, der Bildbearbeitung mit Photoshop und der prodessionellen Dokumenterstellung (Word/PDF). Interesse? Hier geht es zur Ausschreibung.

Nachts geöffnet: die Stabi bei der „2. Nacht des Wissens“

25. Mai 2007
von MG — abgelegt in: Aktuelles — 3.284 Aufrufe

Wenn die Stabi am Sonnabend, dem 9. Juni 2007 zur „2. Nacht des Wissens“, gefördert durch die Nordmetall-Stiftung, für diesen Event ihre Pforten öffnet, können auch unsere Leser davon profitieren. Die Bibliothek bleibt mit ihren Lesesälen (Ausnahme: Handschriftenlesesaal) bis 24 Uhr geöffnet. Für etwaige Kontrollen halten Sie bitte Ihren Leserausweis bereit.

Das bunte Veranstaltungsprogramm der Stabi (von 17-24 Uhr), darunter Führungen auch durch die Lesesäle (kleine Störungen werden also nicht zu vermeiden sein), sowie Ticketinformationen finden Sie hier.

Mitarbeiten: Hilfskraft für Landesbibliothek gesucht

24. Mai 2007
von AC — abgelegt in: Aktuelles — 3.683 Aufrufe

Im Bereich Landesbibliothek wird eine studentische Hilfskraft (40 h/Monat) zur Bearbeitung von digitalen Informationsquellen zum Thema Hamburg gesucht. Interesse? Hier geht es zur Ausschreibung.

Pfingsten: Stabi. Bereitstellungszeiten von Büchern aus dem Speichermagazin.

23. Mai 2007
von DL — abgelegt in: Aktuelles — 3.321 Aufrufe

An den Pfingstfeiertagen (Sonntag, 27.5., und Montag, 28.5.) ist die Stabi geschlossen. Davon abgesehen gelten die üblichen Bereitstellungsfristen für Medien. Ausnahme: Bücher, die in unserem Speichermagazin in Bergedorf stehen und die nach Freitag, dem 25.5., 9 Uhr bestellt werden, liegen ab Mittwoch, den 30.5., 16 Uhr bereit. Bestellungen aus dem Speichermagazin bis Freitag, d. 25.5., 9 Uhr werden noch am Freitag ab 16 Uhr bereitgelegt.